mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Oszilloskop kaufen/ testen - Ich bitte um Rat


Autor: MC_AVR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag alle,

ich möchte mir morgen in meiner Region hier ein älteres Oszilloskop 
kaufen. Es handelt sich hier um ein Hameg: HM-412. Laut dem Gespräch 
gehörte das dem vor 3-4 Jahren verstorbenen Ehemann (Elektroingenieur). 
Die nette Frau benötigt es nicht mehr und möchte für dieses Oszilloskop 
75€ haben. (Preis ist aber Verhandelbar). Messspitzen sind inklusive.

Meine zwei Fragen wären:

1.) Wie teste ich das Oszilloskop am besten vor Ort ? Soll ich mir eine 
kleine AVR Platine mitnehmen, welches ein Rechtecksignal erzeugt und das 
da messen ? Ich hätte da noch ein Netzteil was 14 V Wechselspannung 
liefert....


2.) Wie viel würdet ihr denn dafür maximal ausgeben ?

Ich bitte um Verstädnis, da ich mich mit Oszilloskopen noch nicht sehr 
gut auskenne. Ich möchte eben mit einem alten Oszilloskop, was mich 
jetzt nicht die Welt kostet, die ersten Gehversuche machen ;-).

MfGruß,
MC_AVR

: Verschoben durch Admin
Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angebote von Sachen die der Beschreibung nach einem toten Elektriker 
gehoerten bringen mich immer zum Lachen :)

Autor: MC_AVR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie bitte ? was möchtest du ?

Autor: Gerald *. (pyromane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Oszi hat zur Tastkopfkalibrierung einen Recheckgenerator eingebaut, 
laut Datenblatt sollte dieser 1kHz bei 0,2 Vss haben. Damit solltest du 
die grundlegenden Funktionen überprüfen können.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MC_AVR schrieb:
>
> 1.) Wie teste ich das Oszilloskop am besten vor Ort ? Soll ich mir eine
> kleine AVR Platine mitnehmen, welches ein Rechtecksignal erzeugt und das
> da messen ? Ich hätte da noch ein Netzteil was 14 V Wechselspannung
> liefert....


nah, es reicht ein Quarzoszillator, sagen wir 10MHz. Der HM412 hat 
sowieso nur eine bandbreite von 15MHz, ist etwas sehr mager.

>
>
> 2.) Wie viel würdet ihr denn dafür maximal ausgeben ?
>
> Ich bitte um Verstädnis, da ich mich mit Oszilloskopen noch nicht sehr
> gut auskenne. Ich möchte eben mit einem alten Oszilloskop, was mich
> jetzt nicht die Welt kostet, die ersten Gehversuche machen ;-).
>

z.b.
ebay 180356669049
in wirklichkeit ist der HM412 max. 50eur wert !


Allgemein würde ich sagen "lass es sein", die 50eur kannst Du lieber in 
ein besseres gerät investieren, ist aber deine entscheidung

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald O. schrieb:
> Das Oszi hat zur Tastkopfkalibrierung einen Recheckgenerator eingebaut,
> laut Datenblatt sollte dieser 1kHz bei 0,2 Vss haben. Damit solltest du
> die grundlegenden Funktionen überprüfen können.

hat es? na dann gehts auch

Autor: MC_AVR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an euch beide.

@Gerald O.:

Wie gehe ich da genau vor?

Autor: MC_AVR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut dem Datenblatt soll ich die Minibuchse mit dem Rechtecksignal 
direkt mit dem Eingang des Messverstärkers verbinden. Also direkt die 
Minibuchse mit dem Eingang wo VERT Input steht verbinden. (Der linke 
Eingang links unten). Quasi in Kanal I. Division auf 50mV/cm und dann 
muss ich da 4cm ablesen. Hab ich das so richtig verstanden ?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MC_AVR schrieb:
> Hab ich das so richtig verstanden ?

Genau so ist das.

Rechne mit diversen weiteren Problemen, die Du so nicht überprüfen 
kannst, und für die die Witwe nix kann.

Autor: MC_AVR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andrew Taylor.

Können wir uns eventuell telefonisch über die Probleme unterhalten ? Ich 
würde dich selbstverständlich anrufen. Ich kontaktiere dich mal !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.