mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Mehrkanal USB Voltmeter


Autor: ele88 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Gerät, dass kontinuierlich die Spannung 
ermittelt (AD) und (möglichst über USB) an einen PC sendet.

Die Spannungsbereiche sollten wählbar sein, so dass die gesamte 
Auflösung für den gewählten Bereich zur Verfügung steht (wie bei einem 
Multimeter). Strommessungen sollten auch möglich sein. -- Zur Not könnte 
ich mir aber beides über Vorwiderstände und Shunts selbst basteln.

Die Auflösung muß nicht groß sein, 8 Bit sollten reichen, 12 oder 16 Bit 
wären schön.

Das Gerät muß gleichzeitig an mehreren Punkten messen können. 2 Kanäle 
sind Minimum, 10 Kanäle wären besser.

Die Abtastrate muß nicht hoch sein. 1 kHz könnte schon reichen, bis 100 
kHz wäre schön, so dass man auch NF tracken kann.

Die Daten sollten in Echtzeit an den PC übertragen werden. Eine API wäre 
schön (möglichst C unter Win oder Linux), so dass man in Echtzeit 
auswerten kann. Falls keine API, dann sollte aber zumindest eine Datei 
kontinuierlich geschrieben werden (Journal).

Bei meiner Suche im Web bin ich bisher nur auf USB Ozilloskope und USB 
Datenlogger gestossen. Beides ist aber wohl nicht so das richtige für 
mich.

Danke schon Mal für Eure Hilfe!

Autor: Frank U. (avrfan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-Soundkarten mit Vorteiler?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ado (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für so etwas würde ich bei National Instruments  nachsehen.


http://www.ni.com/dataacquisition/usb/d/

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder du nimmst gleich die Eierlegende Wollmilchsau:

http://www.dewetron.com/de/products/

Ich weiß allerdings nicht ob dein Budget das zuläßt.

Gruß Anja

Autor: ele88 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für das schnelle Feedback! :-)

Die Soundkarte scheidet wohl aus, da sie keine gleischspannungen messen 
kann. Selbst löten wollte ich nur im notfall, wenn gar nicht anders 
geht, der pic bleibt vllt für später eine option. Und die Eierlegende 
Wollmilchsau würde ich gern nehmen :-), der preis ist aber dann doch zu 
happig für meine amateurbastelei.

Bleiben die geräte von national instruments, und die sehen schon 
interessant aus. Was vergleichbares habe ich dann auch noch hier 
gesehen:

http://www.bmcm.de/ger/pr-usb-ad12f.html

Danke für Eure Hilfe, bin jetzt ein gutes stück weiter! :-)

Autor: Dieter M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei Meilhaus vorbei.
ME-Jekyll
oder RedLab
könnten was für Dich sein.
Etwas günstiger als NI.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Po.Scope hat 2 Kanäle....

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Overkill:
Agilent 34972A mit 34901A macht zusammen 1,6k€+Märchensteuer hat dann 20 
Kanäle bei 6.5 digits

Autor: Harald S. (harri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal bei Reichelt die Artikel "DES 8-12 USB", "ME LABJACK U12" 
und "ME REDLAB 1008" an. Oder bei Conrad die Artikelnummern 190760-62 
und 191028-62.

Haben deine zu messenden Spannungen eine gemeinsame Masse? Und ist die 
auch gleich mit der PC-Masse? Bei den günstigeren Teilen steht nämlich 
nirgends was von galvanischer Trennung zum Rechner!

mfg
Harri

Autor: Dieter M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luk4s K. schrieb:
> Agilent 34972A mit 34901A macht zusammen 1,6k€+Märchensteuer hat dann 20
>
> Kanäle bei 6.5 digits

Der "scannt" die Kanäle sequentiell ab. Umschaltung erfolgt mit Relais.
Jeder Scanvorgang braucht so ca. 0,5-1s.
Gefordert: 1kHz++, also nicht geeignet.

Das Teil ist genau, aber nicht schnell.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.