mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Funken erzeugen


Autor: Paul l. R. (Firma: Keine) (biergarten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Ich habe eine Stromquelle mit 18 V ~ 0 * 8A (Steht so drauf)
Ich wollte fragen wie ich damit "funken" verursachen kann sie müssen 
nicht weit fliegen nur von einem drat zum anderen der funke kann winzig 
sein! Es müsste reichen zb um feuerzeig gas zu entzzünden, natürlich ist 
das feuerzeuggas nicht mein ziel aber so als beispiel halt, den 
feuerzeuge entzünden ja auch mit FUnken bzw diese klicker... ich meine 
net die Feuerstein Feuerzeuge xD

Liebe grüße Paul^^

: Verschoben durch Admin
Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GOOGLE

Autor: Paul l. R. (Firma: Keine) (biergarten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joa gute idee, bloß was googlet man da? xD

Autor: Hero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird aber hoffentlich keine Kartoffelkanone...

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrische Feuerzeuge haben ein komplett anderes Funktionsprinzip:

http://de.wikipedia.org/wiki/Piezoelektrizit%C3%A4t

Für nen Funken: fetten Kondensator laden, kurzschliessen, fertig.

Autor: Paul l. R. (Firma: Keine) (biergarten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich google schon ne weile jetze und würd mich aber über nen schaltplan 
freuen. Die Stromquelle habe ich ja schon gennant, Kondensatoren, 
Transistoren und wiederstände hab ich mehr als genug zur verfügung!

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich wollte fragen wie ich damit "funken" verursachen kann
> Es müsste reichen zb um feuerzeig gas zu entzzünden

Nein, reicht nicht.

Autor: Paul l. R. (Firma: Keine) (biergarten)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Klar reicht es, wenn ich die entsprechende schaltung habe!

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Paul l. R. schrieb:
> Klar reicht es, wenn ich die entsprechende schaltung habe!

Du musst es ja wissen, wenn du schon nach einem Schaltplan für ein fast 
gängiges "problem" fragen musst.

Ansonsten niederohmiger Draht ist dein Freund...

Autor: Hero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NE555 -> Zündspule

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau ein Feuerzeug auseinander und erfreue dich am Innenleben.
Das bringt dich wenigstens nicht um.

Autor: Paul l. R. (Firma: Keine) (biergarten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mist hab keine zündspule >.< Nagut niederohmiger draht... mal sehen 
welche metalle sich überhaupt am besten eignen, weil darauf wolt ich eig 
verzichen, der draht sollte mehr als ein mal verwendbar sein ..

Lg ^^

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Klar reicht es, wenn ich die entsprechende schaltung habe!

Warum fragst du dann erst so blöd?

18V/8A reichen nicht.

Sicher kannst man andere Voltzahlen oder Stromstärken erzeugen.
Aber ob du das kannst ?

Autor: Tom R. (rengi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad ist dein Freund

Best.-Nr.: 186654-62

Autor: Paul l. R. (Firma: Keine) (biergarten)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin erstens, hab ich meine Deosprai fernzündung jetz doch mitn dünen 
kupfer draht gebaut, 2 könnte ich es wenn ich eine tessla spule hätte, 3 
danke an alle ^^ außer mawin aufgrund seines dummen kommentar

Autor: Ralf G. (old-school) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@ Paul l. R. (Firma: Keine) (biergarten)

>> der draht sollte mehr als ein mal verwendbar sein

Einen wieder verwendbaren Zünder für eine Bombe, na haben wie da im 
Terroristen-Ausbildungs-Camp geschlafen ...

>> Kondensatoren, Transistoren und wiederstände hab ich mehr als genug zur 
verfügung

Ich frage mich wofür ... wenn Du damit nichts anfangen kannst ...

>> Joa gute idee, bloß was googlet man da? xD

vielleicht: SUCHE SELBSTHILFEGRUPPE FÜR ....

Autor: Patrick B. (p51d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul l. R. schrieb:
> MaWin erstens, hab ich meine Deosprai fernzündung jetz doch mitn dünen
> kupfer draht gebaut, 2 könnte ich es wenn ich eine tessla spule hätte, 3
> danke an alle ^^ außer mawin aufgrund seines dummen kommentar

??? Ich glaub diese Deosprais können auch ganz schön in die Luft 
fliegen, selbst wenn man nur beim Austritt einen Funken macht
->

Ralf Greinert schrieb:
> Einen wieder verwendbaren Zünder für eine Bombe, na haben wie da im
> Terroristen-Ausbildungs-Camp geschlafen ...

reht hast du.

Ernsthafte Frage: Was sollte das werden? Selbst bei uns die 
Schnupperlehrlinge (~8. Schuljahr) konnten mit einem Relai und 
vergessener Freilaufdiode beachtliche Funkten erzeugen (Dies war 
natürlich nie Absicht, denn sie sollten selber kleine Schaltungen 
entwickeln und da passierten manchmal solche Fehler, dass einer ohne die 
Kontrolle einer Aufsichtsperson das Gerät angeschlossen und inbetrieb 
genommen hat...). Und wenn dann ein Lehrling seine Zeit mit solchen 
sachen Tod schlägt, sind schon Elektroschoker zustande gekommen, die die 
Eingangsstufe eines KO grilliert haben!!
Also bei dem was ich gelesen habe, hast du weder Anhnung von Elektronik 
und den unendlichen Weiten des Internets, noch was alles mit solchen 
Schaltungen für Gefahren entstehen.
Mein Tipp: Finger weg

MFG

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Mein Tipp: Finger weg

Meinst du das interessiert jemanden der entweder sehr sehr jung 
(Grössenordnung 1..2 Klasse) oder geistig auf diesem Niveau jung 
geblieben ist?

MfG Spess

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Außerdem unterstützen wir hier keine langhaarigen Bombenbauer.

Ok, das langhaarig nehme ich zurück.

Autor: Kalletronic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Is doch ganz einfach, ne Zündspule die an nem Relais hängt, und das 
Relais schaltet sich über einen seiner Öffner selber ab und schon hat 
man schöne Zündfunken

Autor: kleinschreiber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn man google anschmeisst sind die ersten 3 treffer schon 
brauchbar ;)

Aber ich kann mich den anderen nur schließen! Ich will dir jetzt nicht 
irgentwie zunahe treten aber dein schreibstil und das was du bauen 
willst, lässt darauf schließen, dass du entweder ziemlich jung bist oder 
eben geistig nicht der hellste bist!!! Jeder gesunde Menschenverstand 
würde alle verwügbaren alarmglocken tätigen.

Kalletronic schrieb:
> Is doch ganz einfach, ne Zündspule die an nem Relais hängt, und das
> Relais schaltet sich über einen seiner Öffner selber ab und schon hat
> man schöne Zündfunken

Naja ob ein einfaches Relais mit Zündspule reicht weiss ich nicht... Der 
vorschlag mit dem NE und der Spule gefällt mit irgentwie besser... Wenn 
man den NE jetzt noch triggern würde, könnte man da ne einfache 
zündanlage bauen.

Grüße
Tobias

PS.: ES IST FERIENZEIT :DD

Autor: Kalletronic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dochdoch, das mit dem Relais funktioniert, haben wir schon mal so 
aufgebaut zum zünden von ner Böllerkanone... 30m Kabel dran und dann au 
ne Autobatterie, klappt einwandfrei. Klar, für das Relais is es nicht 
gerade das beste, aber die Dinger kosten ja nur 5 EUronen =)

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kalletronic schrieb:
> aber die Dinger kosten ja nur 5 EUronen =)
Naja der NE555 + Hühnerfutter + Leistungstreiber kostet alles zusammen 
vll. 2-3(T)euronen

Aber wie hast du mit einem einzelnen funken die Sicherheitszündschnur 
vom Böller anbekommen?

Grüße
Tobias

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
To W. schrieb:
> Naja ob ein einfaches Relais mit Zündspule reicht weiss ich nicht

Was denkst Du wie Zündanlagen in Autos in der pre-Elektronik Ära 
funktioniert haben? Google mal nach "KFZ Unterbrecher Zündung".
Man sollte allerdings einen Kondensator parallel zu den Relaiskontakten 
legen um den Kontaktabbrand zu minimieren. Ein kräftiger Taster 
funktioniert ebenfalls (allerdings sollte der 220V und 10A abkönnen.
Die Zündspule nicht zu lange an plus legen, sonst kokelt sie ggf. durch. 
Im Auto muß die Zündspule ja auch bis zu 6000 * 3 (6Zylinder) Zündfunken 
pro Minute erzeugen, also reicht in kurzer Impulsvon einigen 10ms.

Autor: Kalletronic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
To W. schrieb:
> Aber wie hast du mit einem einzelnen funken die Sicherheitszündschnur
> vom Böller anbekommen?


Da is keine Sicherheitszündschnur, der Zündfunken zündet direkt das 
Gas-Luft-Gemisch, deshalb ja auch die 30m Kabel um genügend 
Sicherheitsabstand zu haben. Es ist ja auch nicht nur ein einzelner 
Funke, sondern es Funkt solange die Kabel an der Batterie sind, da sich 
das Relais ja immer wider selber ein- und ausschaltet

Gruß Kalle

Autor: Patrick B. (p51d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Meinst du das interessiert jemanden der entweder sehr sehr jung
> (Grössenordnung 1..2 Klasse) oder geistig auf diesem Niveau jung
> geblieben ist?

stimmt

U.R. Schmitt schrieb:
> "KFZ Unterbrecher Zündung".

Mhmm...
Wenn man natürlich seeehr wenig Aufwand betreiben möchte, würde auch ein 
Mofa reichen, bei dem das Kabel zur Zündkerze erlänger wurde und die 
Zündkerze generiert dann den entsprechenden funken (und dieser reicht 
garantiert um eine Aerosol-Bombe zu zünden. Masse müsstest du natürlich 
noch irgendwie mitführen).
-> Dann must du nur noch jemand haben, der kräftig in die Pedale tritt.

Ich weiss nicht so recht, aber irgendwie ist die Aussage mit dem Alter 
oder dem geistigen Alter sicher nicht weit her geholt. Also ich bastelte 
schon mit 14 an den Mofas herum (Zündunterbrecher, demontage, 
wiederverkaufen...).

Jeder der auch nur etwas von dem Gebrauch von Google versteht hat 
innerhalb von 10 Minuten sicher 5 total verschiedene und brauchbare 
Möglichkeiten gefunden, da solche Terroristenausbildungsunterlagen auch 
im Internet frei zugänglich sind.

Ernsthaft, mit Deos sollte man nicht solche Spiele machen: Ich war mal 
10 Meter entfernt als ein Junge mit so etwas eintruck schinden wollte. 
Tja er war anschliessend 2 Monate Dauerbesucher im Spital, da er einen 
Daumen verloren hatte und Zeite- sowie Mittelfinger zertrümmert wurden, 
von der ach so kleinen Explosion. Also, alles andere als harmlos.

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kalletronic schrieb:
> Da is keine Sicherheitszündschnur, der Zündfunken zündet direkt das
> Gas-Luft-Gemisch,

Dann hab ich eine flasche vorstellung von einer Böllerkanone ;) Dachte 
immer du steckst einen Böller in ein rohr und dann eine Kugel davor die 
dann durch die Detonation des Böllers aus dem "Lauf" geschossen wird...
Da war nie die rede von einem Gas-Luft-Gemisch... Es sei denn du meinst 
eine Kartoffel kanone, da wird ja das Deo/Feuerzeuggas-Luft-Gemisch 
gezündet...

Grüße
Tobias

Autor: Kalletronic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
To W. schrieb:
> Es sei denn du meinst
> eine Kartoffel kanone, da wird ja das Deo/Feuerzeuggas-Luft-Gemisch
> gezündet...

Ist so was ähnliches wie ne kartoffelkanone, ist einfach nur ein 
Eisenrohr wo ein Müllsackvornr draufgespannt und dann mit dem 
Gas-Luftgemisch geladen wird. Das giebt dann nen ordentlichen Knall. Ist 
aber auch verdammt gefährlich wenn man da was falsch macht, deshalb auch 
der große Sicherheitsabstand

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns wurde früher zu Hochzeiten von der Dorfjugend mit 
Milchkannenkanonen geschossen. Große 20 - 50l Alu -Milchkannen wie sie 
die Bauern früher zum Transport der Milch zur Molkerei hatten, den 
Deckel etwas verbogen daß er etwas schwer auf die Milchkanne geht und 
hinten dann ein 6mm Loch in die Milchkanne. Dann von einem 
Schweißbrenner für ein paar Sekunden Acetylengas in die Kanne strömen 
lassen, ne halbe Minute warten und am Loch mit einem langen Holzstab mit 
glühender Spitze zünden. Die Deckel flogen bis über 100 m weit. Ist 
meines Wissens in unserer Gegend nie ein Unfall bekannt geworden. 
Allerdings waren da meist ein paar ältere dabei die das Know How an die 
nächste Generation weitergegeben haben.
Ein Autoschlosser hatte da dann auch mit Autobatterie, Schalter und 
Zündkerzen eine elektrische Zündung gebastelt.

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So langsam wird das hier ja ein "Bombenbau thread" :DDD

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Milchkannenkanonen

Früher war manches besser, ABER:

Früher sind auch deutlich mehr Kinder und Jugendliche bei Unfällen ums 
Leben gekommen als heute.

Früher hatte man 5 Kinder, damit 2 durchkamen, der Rest ging im Krieg 
oder bei solchen Spielereien wie oben drauf. Na macht ja nix, man hatte 
ja noch ein paar in die Welt gesetzt.

Aber die heutige Ein-Kind-Alleinerziehende bekommt dann die 
Dauerdepression. Daher sind solche Spielereien heute VERBOTEN.

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Früher war manches besser, ABER:
>
> Früher sind auch deutlich mehr Kinder und Jugendliche bei Unfällen ums
> Leben gekommen als heute.
>
> Früher hatte man 5 Kinder, damit 2 durchkamen, der Rest ging im Krieg
> oder bei solchen Spielereien wie oben drauf. Na macht ja nix, man hatte
> ja noch ein paar in die Welt gesetzt.
>
> Aber die heutige Ein-Kind-Alleinerziehende bekommt dann die
> Dauerdepression. Daher sind solche Spielereien heute VERBOTEN.

Ist zwar etwas hart formuliert aber recht haste :D

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  MaWin (Gast)

>Aber die heutige Ein-Kind-Alleinerziehende bekommt dann die
>Dauerdepression. Daher sind solche Spielereien heute VERBOTEN.

Und dann wundert sich die Vollkaskogesellschaft, warum die 
überbehüteten, von Verboten und Vorgaben fast erstickten jungen Menschen 
Drogen nehmen. Der Mensch, vor allem in jungen Jahren, muss sich in 
gewissen Grenzen austoben, dazu gehört auch ab und an ein blaues Auge. 
OK, die Finger sollten besser dran bleiben.

MFG
Falk

Autor: Tom R. (rengi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wir haben uns mit Pfennigkracher begnügt. 100er Schuss 
längstgeknickt um ein Pfennig gewickelt, ne ganze Rolle Tesa drum und ab 
in die Zwille :-). Alternativ selbe Anordnung um das Ende einer 
Wunderkerze.

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Früher sind auch deutlich mehr Kinder und Jugendliche bei Unfällen ums
> Leben gekommen als heute.
Wie gesagt, es gab keinen mir bekannten Unfall

MaWin schrieb:
> Aber die heutige Ein-Kind-Alleinerziehende bekommt dann die
> Dauerdepression. Daher sind solche Spielereien heute VERBOTEN.
Sorry, Du liegst falsch, erstens nicht alleinerziehend, zweitens schon 
fast asozial weil 3 Kids und drittens komplett gaga, weil ich denen auch 
noch soziales Verhalten beibringe. Und das im (wie Du richtig bemerkst) 
Zeitalter der Einzelkindeltern, die der Meinung sind Regeln gelten für 
alle nur nicht für sich selbst und ihre kleinen Egomanen (Es gibt auch 
Ausnahmen!).
Ich habe nicht behauptet, daß ich die Sache mit den Milchkannen toll 
finde (als Kind war die Faszination natürlich da), aber wenn ich das 
Lese
To W. schrieb:
> Dann hab ich eine flasche vorstellung von einer Böllerkanone ;) Dachte
> immer du steckst einen Böller in ein rohr und dann eine Kugel davor die
> dann durch die Detonation des Böllers aus dem "Lauf" geschossen wird
dann weiß ich das die Milchkannensache ungefährlicher war, denn da waren 
immer ältere dabei, das "Schußfeld" ging in eine offene Wiese, die 
Deckel waren relativ langsame "Geschosse" (Reichweite im ballistischen 
Flug 60 - 100m) und alle hatten entspreched Respekt vor den Dingern.
Trotzdem nicht unbedingt zur Nachahmung empfohlen, das ist klar.

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
U.R. Schmitt schrieb:
> dann weiß ich das die Milchkannensache ungefährlicher war,

Wieso? Natürlich kann das gefährlich werden aber es wären ja immer (wie 
du schon sagtest) ältere dabei, die der nächsten generation die kniffe 
und vorsichtsmassnahmen beibringen.

Und mit Kugel muss nicht unbedingt eine kleine Metall oder Glaskugel 
gemeint sein. Man konnte auch einen Tennisball locker damit 50m weit 
schießen... Aber da war dann aber noch mehr Schwarzpulver in den Böllern 
drin als heute ;)

Grüße
Tobias

Autor: spielverderber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jungs, das ist ein E-Forum...
meine Antwort wäre ein ein Mini-Elektroshocker.
Den gibts bei Amazon für 5 Euro bei den Scherzartikeln.
Nur noch den Schalter elektrisch steuern und fertig...
kopfschüttel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.