mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kann mir jemand was in C schreiben?


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Kann mir jemand ein Programm in C für den 18F258 schreiben?
Wenn ein Pin den Low-Pegel bekommt, soll der pic auf den Can-Bus ein 
bestimmtes Frame senden.
Zur Hardware: pic 18F258 -> MCP2551 - can-bus
Zahle 30 euro.
Bei Interesse sage ich dann die e-mail adresse.

Gruss Alex

: Verschoben durch User
Autor: tutnixzursache (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.cccc
c....
c.was
c....
.cccc

gut so?

Autor: Thomas Hempe (tux85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie viel zahlen Sie?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30€? Häng eine Null hinten dran und es wird interessanter.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>30€? Häng eine Null hinten dran und es wird interessanter.
dann muss eine blinkende LED 200 euro kosten!

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ganz ehrlich unter 50€ sowas zu fragen, ist schon ziemlich dreist. 
Dann lieber Fragen, ob das einer für 2 gute Flaschen Wein oder so 
ähnlich macht...

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du weißt, das es nur wenig mehr Aufwand als eine blinkende LED ist, 
dann hättest du das doch in der Zeit, wo du hier auf eine Antwort 
wartest, mal eben fix programmieren können.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, ich finde, 50 euro dafür zu verlangen ist dreist.
ich habe 30 angeboten, wenn nicht, dann nicht.

Ich will jetzt nicht, dass Jemand für 30 euro anfängt sich mit can-bus 
zu beschäftigen.
ich spreche eher Leute an, die sich mit dem Can-Bus schon auskennen, und 
dann dauert das auch keine 15 min.
und für 15 min. Arbeit ist 30 euro nicht zu wenig!

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> dann muss eine blinkende LED 200 euro kosten!
Wenn man die Blinkfrequenz über CAN - Bus einstellen können muss wird 
das knapp.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> ich spreche eher Leute an, die sich mit dem Can-Bus schon auskennen, und
> dann dauert das auch keine 15 min.
> und für 15 min. Arbeit ist 30 euro nicht zu wenig!

Daß das Wissen als erarbeitete Ressource aber auch etwas wert ist, das 
ignorierst Du geflissentlich.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:

> und für 15 min. Arbeit ist 30 euro nicht zu wenig!

Sagst du.
Die Erfahrung zeigt aber, dass es bei den 15 Minuten nicht bleibt. 
Selbst wenn die Erstimplementierung tatsächlich in der Zeit möglich ist, 
ist da immer noch 'die Zeit danach'. Und erfahrungsgemäss kommt dann 
hinten nach: "Mann bist du dämlich, so war das doch gar nicht gemeint, 
sondern so und so!" und "Ach komm, diese kleine Erweiterung ist doch für 
dich ein Klacks" und "Hey, das funktioniert so nicht, bitte reparieren" 
und ....

Alles schon gehabt.
Been there, done that.
Nie wieder.

Wenn ich jemanden kennen lerne, dann sag ich auf die Frage nach dem 
Beruf "technischer Angestellter". Sag ich "Softwareentwickler" kannst du 
noch nicht mal bis 10 zählen ehe es dicke kommt "Ach? Entwickler? Du, 
ich hab da so einen Drucker, der will nicht ...."
(Mitlerweile kann ich Ärzte verstehen, wenn die auf Parties nicht mit 
ihrem Beruf rausrücken)


Dann lieber: "Ich mach dir den Gefallen und du zahlst mir nichts"
Auf die Art entsteht kein Anspruch mir gegenüber und ich kann aussteigen 
wenn ich nicht mehr will.

Oder aber ich krieg ein anständiges Gehalt. Dann hab ich auch die 
Verpflichtung was ordentliches abzulieferen.

Diese Freundschaftspreise - in der Softwareentwicklung zahlst du als 
Entwickler damit immer drauf. Und zwar ordentlich! Und hast hinten nach 
dann auch noch die schlechte Nachrede.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du weißt, dass das so einfach ist, wieso machst Du es nicht selbst?

Es ging mir mehr darum, dass 50€ ne psychologische Größe ist, auf die 
sicher mehr Leute reagieren würden, oder wie gesagt, gleich ausdrücken, 
dass man nicht genug Geld hat um jemanden dafür zu bezahlen und um einen 
Gefallen bitten mit nem netten Geschenk als Gegenleistung, ist doch 
nicht so schwer zu verstehen.
Tom

Autor: tutnixzursache (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Problem so trivial ist, um in 15 Minuten erledigt zu sein, 
verstehe ich nicht, wieso Du die Zeit zwischen Deinen Posting um 9:20 
und jetzt 9:40 nicht dazu genutzt hast, die Lösung selber "zu proggen".

Nix' für ungut...

Autor: karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man verkauft ja nicht nur die arbeitszeit sondern das know how.

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex:
OK, ich programmiere dir das für 30,- EUR.
Es kommen dann nur doch die Lizenzkosten für die CAN - Bibliothek dazu, 
also zusammen 1530,- €.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
karl schrieb:
> man verkauft ja nicht nur die arbeitszeit sondern das know how.

Das ausserdem.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe euch verstanden!
danke!

wenn ich 1000 euro hätte, würde ich auch 1000 euro zahlen.
aber wenn man nur 20 hat, geht mehr als 30 nicht.
aber Euer Wissen ist wohl zu teuer für mich!

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, in solch einem Fall lieber gar keine bezahlung bieten, da 
diese eher als Beleidung aufgefasst wird. Nett fragen obs jemand so 
macht ist da manchmal besser.
Tom

Autor: karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit etwas eigeninitiative bekommst du die lösung für 0.-
geholfen wird dir hier sicher.

Autor: tutnixzursache (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber Euer Wissen ist wohl zu teuer für mich!

Nein, bestimmt nicht. Vermutlich/mit Sicherheit hättest Du hier eine 
Lösung für Dein Problem entwickelt bekommen, aber die 30,- Euro-Ansage 
am Anfang war etwas unglücklich gewählt, weil im kommerziellen Umfeld 
(rsp. wenn jemand bereit ist, für eine Problemlösung Geld zu bezahlen) 
30,- Euro für "ein Stück Software" eine unverschämte Beleidigung 
darstellen.

Also: Einfach noch 'mal freundlich nachfragen, die Umstände bzw. 
Rahmenbedigungen schildern und wundern, wie hilfsbereit die Leute hier 
sind!

Autor: <--Versteht die Aufregung nicht! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was spricht dagegen?
wenn jemand schon viel mit einem pic gemacht hat dürfte das kein Problem 
sein!

würde der TO einen anderen µC haben, könnte ich ihm das binnen weniger 
Minuten schnell zusammen kopieren! (im Sinne eines Internetforums 
vermutlich sogar kostenlos, schließlich habe ich hier auch schon sehr 
viel Hilfe bekommen!)

Nen Port abfragen und ein Frame senden is ja nun wirklich nichts wo viel 
schief gehen kann --- wenn man bereits die Initialisierung und den Rest 
in anderen Projekten fertig hat!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>geholfen wird dir hier sicher.
Habe ich zuerst auch gedacht.
Jetzt lese das mal von vorne durch. Nur enttäuschung.

sorry, wollte Keinen mit 30 euro beleidigen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> ich habe euch verstanden!

und das innerhalb von 30 Minuten. Respekt!

> danke!
>
> wenn ich 1000 euro hätte, würde ich auch 1000 euro zahlen.
> aber wenn man nur 20 hat, geht mehr als 30 nicht.
> aber Euer Wissen ist wohl zu teuer für mich!


Gut beobachtet. So sind nun mal die Regeln hier:

Wir sind hier in dem Forum in dem wir nicht viel zahlen wollen wenn wir 
etwas kaufen.
Aber wir wollen viel Geld haben wenn wir etwas verkaufen.

Eigentlich so gut formuliert, das es dringend unter "Forumsregeln" 
gepostet gehört .-)

Autor: karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von dem unaufgeregten herrn hätte ich gerne ein skill-profil und die 
telefonnummer.

das werden herrlich entspannte zeiten ...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Burkhart schrieb:
> Wie gesagt, in solch einem Fall lieber gar keine bezahlung bieten,

Ganz genau.

Das Problem:
Dadurch das der 'Auftraggeber' ja vermeintlich die Entwicklung eh 
bezahlt, entsteht eine Art Auftragssituation, die meistens hinten nach 
ausgenutzt wird um das eine oder andere Feature noch mit reinzudrücken.

Lieber sagen:
Ich bräuchte dies und das. Erbarmt sich wer?

Und wenn der dann die Arbeit abliefert, schenkst du ihm eine Flasche 
Whiskey oder 2 Flaschen Wein oder sonst irgendeine symbolische Geste der 
Anerkennung.

Da haben alle mehr davon.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Karl heinz Buchegger (kbuchegg)

Wenn ich mal abschätze wieviele Stunden Du hier in diesem Forum zum 
Nulltarif verbratest, (wenn ich Dein Chef wäre, würde ich Dich fristlos 
rauswerfen), könntest Du ja dem Alex sein Mini-Program für die 30 
Euronen locker zustecken...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> @Karl heinz Buchegger (kbuchegg)
>
> Wenn ich mal abschätze wieviele Stunden Du hier in diesem Forum zum
> Nulltarif verbratest, (wenn ich Dein Chef wäre, würde ich Dich fristlos
> rauswerfen), könntest Du ja dem Alex sein Mini-Program für die 30
> Euronen locker zustecken...


Wenn ich Ahnung von PIC bzw. Erfahrung mit CAN hätte. Warum nicht?
Da hab ich den Leuten hier schon andere Dinge gemacht.


PS: Ich poste hier in den Pausen zwischen meinem Job :-)
Das können kleine Compilerläufe sein. Das kann aber auch eine kleine 
Nachdenkpasue sein, ich der ich mich vom Problem ablenke und die kleinen 
grauen Zellen eigenständig noch einer Problemlösung suchen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich könnte auch auf den mega8 ausweichen, aber der hat kein 
Can-Controller.
Dann muss der Quell-code etwas länger werden.

Glaubt mir, ich hätte es LIEBER selbst gemacht, aber ich kenne leider 
nur Basic, und das nur auf dem "Fortgeschrittenen-Anfänger"-Niveau. Mit 
Can-Bus noch nichts programmiert. Aber die Grundlagen von can-bus sind 
wohl bekannt.

Hier sind dann auch Beispiele für mega8 in C 
:http://www.kreatives-chaos.com/artikel/can-testboard

Falls jemand sich doch noch entscheidet zu helfen.

Wie Gesagt, ein Pin abfragen. Bei LOW einfach 5c3 2 39 02 auf can-bus 
senden. mit 100kbps.

Alex

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Glaubt mir, ich hätte es LIEBER selbst gemacht, aber ich kenne leider
> nur Basic

Warum willst du dann für das Projekt auf C umsteigen?

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Wenn ich Ahnung von PIC bzw. Erfahrung mit CAN hätte. Warum nicht?
> Da hab ich den Leuten hier schon andere Dinge gemacht.

Jetzt enttäuschst Du mich aber? Es gibt was wovon Du keine Ahnung hast? 
;-)

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verwendbares für Basic und Can findet man schon:
z.B.
Beitrag "CAN über Bascom und AVR"

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> PS: Ich poste hier in den Pausen zwischen meinem Job :-)
>
> Das können kleine Compilerläufe sein. Das kann aber auch eine kleine
>
> Nachdenkpasue sein, ich der ich mich vom Problem ablenke und die kleinen
>
> grauen Zellen eigenständig noch einer Problemlösung suchen.


Nennt man gelegentlich auch Multitasking Fähigkeit , früher war es bei 
der IBM das Timesharingsystem TSS ,-)

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will wie gesagt 5c3 2 39 02 auf can-bus senden.
Mit Basic kann ich PWM, ADC, LCD 0/I Pins ansteuern abfragen usw.
mit CAN-Bus hatte ich NIE was zu tun. Die Grandlagen sind allerdings 
bekannt.
Ich habe schon nach den Beispielen für Bascom geguckt, aber nichts 
brauchbares für mich gefunden. Desswegen frage ich jetzt hier.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Floh schrieb:
> Alex schrieb:
>> Glaubt mir, ich hätte es LIEBER selbst gemacht, aber ich kenne leider
>> nur Basic
>
> Warum willst du dann für das Projekt auf C umsteigen?

Na Gott sei Dank bist Du Techniker und kein Komiker geworden Du witziges 
Kerlchen du.

Dass das hier jemand für ne Flasche Wein gemacht hätte, glaubt ihr ja 
wohl selber nicht.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Ich habe schon nach den Beispielen für Bascom geguckt, aber nichts
> brauchbares für mich gefunden. Desswegen frage ich jetzt hier.

Floh schrieb:
> Beitrag "CAN über Bascom und AVR"

:-)

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Beitrag "CAN über Bascom und AVR"
da ist schon ein Beispiel, ja. aber das ist ein ganzes Projekt.
Zum Lernen passt das meiner Meinung nicht.
Damit kann man z.B. ADC lernen 
http://avrhelp.mcselec.com/config_adc.htm?zoom_hig... , und 
nicht mit irgendeinem Projekt mit den LCD und Schrittmotoren.
Ich hoffe, ich habe mich richtig ausgedrückt

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Programm taugt doch. Da kann selbst ich als Nichtbasicer was mit 
anfangen.
Weiter unten im Programm sind die Funktionen für Can initialisieren und 
senden, mehr willst und brauchst du ja nicht.
Intelligentes Copy-Paste und dann kannste schnell was auf die Beine 
stellen zum Testen.
:-)
Btw. was willste eigentlich genau anstellen?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, ich werde mir das mal ausdrucken, und genau durchlesen.
Ich wollte mit einer externer Taste die Lautstärke vom Radio reduzieren. 
Wird über can-bus gesteuert.

Gruss Alex

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe ich das richtig: wenn die Taste gedrückt wird, dann wird ein 
CAN-Telegramm gesendet? Ist das alles?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist das alles?
ja, das ist tatsächlich alles.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll das CAN-Telegramm nach einem Tastendruck die Lautstärke auf Null 
stellen?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, nur ein Schritt leiser. also nicht Mute.

Autor: <--Versteht die Aufregung nicht! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
müsste sich dann um ein Autoradio handeln, oder!?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau.

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann reicht aber Port auslesen so nicht. Stichwort "entprellen".

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorsicht mit der Zulassung wenn Du am CAN-Bus rumbastelst.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein infotainment can. hat nichts mit dem Motor und co. zu tun.

Autor: <--Versteht die Aufregung nicht! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann reicht aber Port auslesen so nicht. Stichwort "entprellen".

dass man den Port entprellen muss hat aber weniger mit dem CAN-bus zu 
tun als vielmehr damit, dass an dem Port ein Schalter dran hängt!

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
U.R. Schmitt schrieb:
> Dann reicht aber Port auslesen so nicht. Stichwort "entprellen".

wenn man es einfach linear programmiert braucht man das auch nicht. die 
Verzögerung von CAN reicht aus damit man vom Brellen nichts merkt.

while( true )
   warte auf low
   sendeCAN

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> while( true )
>    warte auf low
>    sendeCAN

Nee, das ist auch nicht sicher... Wenn der mehrmals hoch und runter 
prellt, dann sind beide Bedingungen mehrmals wahr und es wird mehrmals 
über CAN gesendet.

Autor: thisamplifierisloud (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum fragst Du nicht gleich, ob jemand noch Geld dazulegt
für die Ehre, dir die Arbeit abzunehmen ?

30 Tacken bekommt ein Klempner 20-25 Minuten. Ohne Anfahrt.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis schrieb:
> Nee, das ist auch nicht sicher... Wenn der mehrmals hoch und runter
> prellt, dann sind beide Bedingungen mehrmals wahr und es wird mehrmals
> über CAN gesendet.

OK, das Senden über CAN dauert wahrscheinlich länger als die 
Prellzeit...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde es mit bascom probieren.
hat Jemand einen SJA1000 über?
(habe jetzt Angst Geld dafür an zu bieten)
Habe gerade bei reichelt eingekauft und brauche sonst nichts mehr. 
(mindestbestellwert 10 euro)
Gruss Alex

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<--Versteht die Aufregung nicht! schrieb:
>>Dann reicht aber Port auslesen so nicht. Stichwort "entprellen".
>
> dass man den Port entprellen muss hat aber weniger mit dem CAN-bus zu
> tun als vielmehr damit, dass an dem Port ein Schalter dran hängt!

Ja und? Ich verstehe Deine Aufregung jetzt nicht ganz :-)
Habe ich etwas anderes behauptet? Der TE hat ursprünglich gesagt er will 
bei einem Portübergang von High auf Low ein CAN Telegramm.
Später hat er dann gesagt, daß er einen Taster anschließen will. 
Daraufhin habe ich gewagt darauf hinzuweisen, daß dann eine einfache 
Portabfrage ggf. nicht genug ist.
Den Can Bus wollte ich nie entprellen.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal bei RS oder Darisus geschaut?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 5c3 2 39 02 auf can-bus senden
5c3 passt nicht in ein Byte....
Welche Byte-Reihenfolge muß verwendet werden?
Oder ist 5C3 die CAN-ID?

> die Verzögerung von CAN reicht aus damit man vom Brellen nichts merkt.
Es geht um einen 100kBit/s CAN:
http://www.canhack.de/viewtopic.php?t=987&f=11
Da sind die 3 Bytes + ID (=82Bits) in etwa einer ms verschickt...

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
U.R. Schmitt schrieb:
> Den Can Bus wollte ich nie entprellen.

LOL

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, das ist die ID.

so, tausche DREI neue Atmega16 gegen EIN SJA1000!

Gruss Alex

Autor: <--Versteht die Aufregung nicht! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ U.R. Schmitt
ja ne, der Name stind noch von weiter oben drin!
das war eigentlich darauf bezogen dass ich mich nicht beleidigt fühlen 
würden, wenn mir jemand 30.- anbietet!

Hatte nix mit Deiner Aussage zu tun ;-)

Wie gesagt, hätte der TO nen STM oder nen MSP benützt, hätte ich's ihm 
vermutlich gratis* gemacht :o)




*da ich im Gegenzug auch schon viel Info aus diesem Forum erhalten habe!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netschuldigung, was ist
>STM oder nen MSP
?

Autor: oldmax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Nun laßt doch mal die Sache mit eden 30 € gut sein. Er hat's, glaub ich, 
verstanden. Die Frage " wer kann mir bei der Umsetzung helfen" hätt 
diesen Wirbel nich ausgelöst und wäre vermutlich schon vom Tisch. An 
dieser Stelle, ich hab mit PIC's (noch) nix am Hut und C ist was für 
Experten....
Ich kann's halt (auch noch ) nicht. Deshalb ist mein Post auch mehr oder 
weniger OT.
Alex, es ist klar verwunderlich, wenn du sagst, du hast keine 20 € daher 
is nich  mehr wie 30 drin und dann kommst du damit, das du auch ein paar 
Kenntnisse hast, es aber selber nicht machen (willst) kannst. Ich habe 
in meinem langen Leben so oft vor Dingen gestanden, die aussahen wie 
Bahnhöfe..... Es ist halt auch ein bischen Wille dabei, es selbst zu 
versuchen. Ein paar Hinweise gab es ja in die richtige Richtung. Nutz 
das und frag halt, wenn's wieder Probleme gibt. Greife aber niemals ein 
Forum wie dieses an und unterstelle unterlassene Hilfeleistung. Auch 
nicht im Unterton.... Da bist du ganz schnell gebranntmarkt und in die 
Ecke gestellt. Ehrlich gesagt, ich mach das auch, weil Ungeduld und 
Dreistigkeit meineserachtens kein gutes Benehmen erwarten läßt.
Und damit muß ich nicht auch noch versuchen "Gut Freund" zu sein.
Gruß oldmax

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>STM oder nen MSP
STM32 oder nen MSP430

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, tausche DREI neue Atmega16 gegen EIN SJA1000!

Gruss Alex

Autor: <--Versteht die Aufregung nicht! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du den pic 18F258 verwendest benötigst Du keinen SJA1000!

der 258er hat bereits ein CAN-Interface!
Du kannst mit Pin 23 und 24 direkt auf Deinen bus-treiber MCP2551!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss, aber ich kann den Pic mit bascom nicht programmieren. 
desswegen will ich das jetzt mit dem atmega8 machen. der hat kein 
can-controller

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex: ein bisschen leid tust du mir schon =)
Am Freitag wird bei uns beim Reichelt bestellt. Wir sind eh schon zu 
viert oder fünft. Wenn du willst, bestell ich dir das Teil mit und 
berechne dir SJA1000 + Reichelt-Versand/6 + 55cent.
Deal?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deal, dann nehme ich 2 Stück UND 3x MCP2551.
ok?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passt.
MCP 2551-I/P oder
MCP 2551-I/SN ?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MCP 2551-I/P bitte.
Diesen Freitag bestellt ihr? also morgen?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist vermerkt.
Ja, morgen. Allerdings bestellen wir viel. Kommt bei uns öfters vor, 
dass ein nicht lagernder Artikel die Lieferung ein paar Tage verzögert.

Post doch mal eine e-mail Adresse, dann machen wir da den Rest aus.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Allerdings bestellen wir viel

da ist es aber schon ne Frechheit, ihm trotzdem 1/6 der Versandkosten 
aufzubürden.

Wenn schon müsstet ihr
Versandkosten * seineArtikelkosten/Gesamtartikelkosten rechnen.

Autor: Alex Alex (alexander001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Micheal
hast eine PN

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vlad Tepesch schrieb:
> da ist es aber schon ne Frechheit, ihm trotzdem 1/6 der Versandkosten
> aufzubürden.
Bitte??
> Wenn schon müsstet ihr
Ich muss ihm gar nichts...
> Versandkosten * seineArtikelkosten/Gesamtartikelkosten rechnen.
Er ist schon jetzt mit seinem Zeug (ja, mehr kam per Mail) über meinem 
Warenwert. Ich zahl trotzdem auch 1/6.

Vlad, ich schätze dich und deinen Einsatz sonst sehr, aber hier... 
langts.

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Daß das Wissen als erarbeitete Ressource aber auch etwas wert ist, das
> ignorierst Du geflissentlich.

Blödsinn! oder besser sag das mal mein Chef ob der mein Wissen was ich 
so nebenbei in mein Berufsalltag einfließen lasse jedes mal zahlt. Oder 
ob der mein Wissenn (erarbeitete Ressource) was zu mein Facharbeiter 
geführt hat, auch nochmal zum Lohn draufhaut. ;-)

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario K. schrieb:
>> Daß das Wissen als erarbeitete Ressource aber auch etwas wert ist, das
>> ignorierst Du geflissentlich.
>
> Blödsinn! oder besser sag das mal mein Chef ob der mein Wissen was ich
> so nebenbei in mein Berufsalltag einfließen lasse jedes mal zahlt. Oder
> ob der mein Wissenn (erarbeitete Ressource) was zu mein Facharbeiter
> geführt hat, auch nochmal zum Lohn draufhaut. ;-)

Hä?

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hä?

Hää?

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der deutschen Schriftsprache ist es vorgesehen, gedankliche
Absätze durch Kommata abzugrenzen. Ebenso kann man einen Satz
beenden und einen neuen Satz anfangen.
Das Ganze dient dazu, den Lesefluss zu erhalten und den Sinn
eines geschriebenen Textes zu begreifen.   :-)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario K. schrieb:
>> Daß das Wissen als erarbeitete Ressource aber auch etwas wert ist, das
>> ignorierst Du geflissentlich.
>
> Blödsinn!

Nix Blödsinn.

Wenn ich einen Job suche, dann verlange ich mehr als du und kriege es 
auch. Warum? Weil ich mir die mageren Jahre meiner Ausbildung zahlen 
lasse und es für meinen Chef von Vorteil ist, wenn er mich nicht 
grossartig anlernen muss!

> ob der mein Wissenn (erarbeitete Ressource) was zu mein Facharbeiter
> geführt hat, auch nochmal zum Lohn draufhaut. ;-)

Das musst du mit deinem Chef ausmachen. Wenn der nicht will, kannst du 
dir ja einen anderen Chef suchen, der deine in Form von erworbenem 
Wissen geleistete Vorarbeit auch monetär honoriert.

Nur solltest du beim Gespräch mit deinem potentiell neuen Chef besser 
demonstrieren können, dass du tatsächlich diesen Mehrwert gegenüber 
einem Neueinsteiger in die Firma mitbringst. Sonst sagt sich dein neuer 
Chef nämlich: Dampfplauderer hab ich schon genug.

Und ein ziemlich guter Gradmesser ist es immer, in welcher Form sich ein 
Bewerber der deutschen Sprache bedienen kann (wenn er Inländer ist 
selbstverständlich. Bei Personen mit nichtdeutscher Muttersprache sieht 
das anders aus. Aber auch das, die perfekte Beherrschung einer anderen 
Sprache, kann für einen Chef ein Entscheidungskriterium sein, welches 
sich am Lohnzettel auswirkt).

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario K. schrieb:
>> Daß das Wissen als erarbeitete Ressource aber auch etwas wert ist, das
>> ignorierst Du geflissentlich.
>
> Blödsinn! oder besser sag das mal mein Chef ob der mein Wissen was ich
> so nebenbei in mein Berufsalltag einfließen lasse jedes mal zahlt.

Tut der das nicht? Meiner (und die Chefs von verdammt vielen anderen 
auch) tut das. Mein Gehalt bekäme ich nicht ohne meine Qualifikation und 
meine Berufserfahrung.

Wenn Du einen Chef hast, dem Deine Qualifikation egal ist, dann hast Du 
wohl eine Stelle, für die auch die Qualifikation irrelevant ist.

> Oder ob der mein Wissenn (erarbeitete Ressource) was zu mein
> Facharbeiter geführt hat, auch nochmal zum Lohn draufhaut. ;-)

Was auch immer Du versucht haben magst, mit diesem Satz mitzuteilen, es 
hat nicht geklappt.

Autor: Jens Martin (jens-martin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Hallo!
> Kann mir jemand ein Programm in C für den 18F258 schreiben?

Find ich nett das du das ganze nicht geschenkt haben willst, aber hier 
ist nicht das Forum wo mit viel sozialer Intelligenz und 
Geschicklichkeit so ein 30€  Lapsus souverän übergangen wird.


Wenn du Basic kannst dann schau mal hier:


http://wiki.picbasic.org/index.php?n=LibraryManage...

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex, du reagierst nicht auf meine emails...

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und heute hat noch der Postbote geklingelt. Deine Sachen wären alle 
hier.
Aber ich brauch noch Geld+Anschrift.
Meine Bankverbindung findest du in meiner letzte email.

Autor: Raz N. (dj_beat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael
habe keine e-mail von Dir bekommen.
hast eine PM

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.