mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEGA644P Grundschaltung


Autor: Alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin ein Anfänger in MC, darum bitte ich auch um eine für Anfänger 
gerechte Antwort :)

Also ich hab mir einen ATMEGA644P gekauft und wollte ihn programmieren. 
Da ich keine Parallele oder Serielle Schnittstelle habe, hab ich mir 
einen USB-Adapter gekauft 
(http://www.amazon.de/ISP-Programmer-ATMEL-ATmega-A...)

Ich wollte nun Fragen ob meine Grundschaltung (siehe Anhang) stimmt. Im 
Internet finde ich Grundschaltungen mit Widerständen und Kondensatoren, 
aber woher soll ich wissen welche Widerstandsgrößen ich für meinen MC 
brauche? Oder ist das immer gleich?

Danke

Autor: Uli W. (loukumas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ???,

was meinst damit ob deine Grundschaltung stimmt? Also die Beschaltung 
zum programmieren stimmt. Aber der Controller ist noch nirgends 
angebunden, also auch nicht an eine Spannungsversorgung. Diese brauchst 
du natürlich, sonst geht gar nichts. Sonst wäre noch vielleicht ne LED 
hilfreich, damit du deine ersten Programmiererfolge auch siehst, z. B. 
LED- Blinken für den anfang.............

Falls ich deine Frage missverstanden habe und es dir nur um die 
"Programmierschaltung2 geht sorry.....

Die Kondensatoren usw. die du beschrieben hast, kannst du aus dem 
Datenblatt bzw. aus nem Tutorial nehmen. Die sind eigentlich fast immer 
gleich...........

Gruß Uli

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Uli, danke für die Antwort.

Laut dem ISP-USB-Programmieradapter den ich gekauft habe brauch ich 
keine Spannungsversorgung am MC, das übernimmt direkt Adapter (insofern 
ich das nicht falsch verstanden habe).
Dort steht zumindest:
- Benötigt zum Programmbetrieb keine Stromversorgung vom Target

Bevor ich z.B. eine LED anschließe, wollt ich es erstmal schaffen das 
ich den MC programmieren kann, doch soweit komm ich nichtmal.
Ich hab AVR Studio 4 und wenn ich zum ATMEGA644P connecten möchte, steht 
dort "connect failed". Als Platform hab ich STK500 or AVRISP gewählt.

An was kann es liegen das ich nicht connecten kann?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Dort steht zumindest:
>- Benötigt zum Programmbetrieb keine Stromversorgung vom Target

Das heist nur, das er sich selbst versorgt. Nicht das er das Target 
versorgt.
Ausserdem hat der ATMega644 zwei Versorgungsanschlüsse, die beide 
anzuschliessen sind.

MfG Spess

Autor: nur ein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau' Dir mal die Minimalbeschaltung für serielles
Programmieren im Datenblatt des ATmega644P an.

AVCC vielleicht auch noch an VCC?
Ein 100 nF zwischen VCC und GND schadet auch nicht.
Je nach Fuses für den Oszillator braucht es externen
Takt, Quarz und Cs, oder gar nichts an den OSC-Anschlüssen.

Autor: Uli W. (loukumas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy,

hab gerade nochmal die beschreibung des Progtammers bei Amazon 
durchgelesen. Hast recht, du brauchst wenn du programmierst keine 
externe Spannungsversorgung. Hast du die DIL- Schalter richtig 
"gesetzt"???? Kannst du mal am VCC-pin die Spannung messen? Woher hast 
du das Pinning des Steckers deines programmersß

 Als Platform musst du den stk500 wählen.

Gruß Uli

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> - Benötigt zum Programmbetrieb keine Stromversorgung vom Target

Nachmessen(!). Erst mal heisst das nur, dass er sich selbst versorgen 
kann (vom USB vermutlich). Ich vermute mal, dass das als Feature 
Aufgeführt wäre, wenn er das Target (optional) versorgen könnte. Aber 
man weiss ja nie, und bevor sich da irgendwo der magische Rauch 
verzieht..

Abgesehen davon: Überprüf nochmal genau, ob dein Pinout vom ISP-Adapter 
wirklich stimmt. Normalerweise(tm) ist das nämlich genau 'andersrum' 
(aka spiegelverkehrt).

Zur Grundschaltung als absolutes Minimum zu verstehen: Alle(!) 
GND-Anschlüsse, alle(!) Vcc-Anschlüsse gemäß Datenblatt. Falls vorhanden 
Aref laut Datenblatt.

Dringend zu empfehlen: Direkt an jeden Vcc-Anschluss ein 100n-Kerko.

Zu empfehlen aber nicht essentiell: (Schutz)Beschaltung von /RESET laut 
Datenblatt.

HTH

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uli W. schrieb:
> Hast du die DIL- Schalter richtig
> "gesetzt"????

Ja, Schalter 1 auf ON für 5V und Schalter 2 auch auf ON für 
Target-Spannung ein.

Uli W. schrieb:
> Kannst du mal am VCC-pin die Spannung messen

Nur 3 Volt

Uli W. schrieb:
> Woher hast
> du das Pinning des Steckers deines programmersß

Ich hoff das hab ich jetzt richtig verstanden. Also ich hab 2 5 Reihige 
IC Stift-Stift-Kontakte in den Stecker des Flachbandkabels gesteckt und 
so gebogen das jeder Pin eine eigene Leitung auf meinem Steckboard hat.

g457 schrieb:
> Überprüf nochmal genau, ob dein Pinout vom ISP-Adapter
> wirklich stimmt

Überprüft und stimmt

Ich muss jetzt leider weg, das heißt ich werd mir die nächsten Antworten 
erst in 1-2 Tagen anschauen können.

Und schonmal vielen Dank für die Hilfe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.