mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kamera mit gutem MarkoModus für 100€


Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin.

Wollt mal fragen ob ihr eine Kamera (Digital Kamera) kennt mit welcher 
man im Makromodus super Aufnahmen machen kann.

Ich will darauf hinaus das man am besten sogar die Aufschrift der IC`s 
lesen kann, und das alles beim ersten Versuch und ohne Blitz (Lötstellen 
sehen mit Blitz immer so scheiße aus ^^)


Hier ist ein Beispiel Bild was bisher das beste Ergebnis ist bei meiner 
mit externer Beleuchtung, Blitz, Zoom. Ziel ist es das ich mindestens 
ein Bild machen kann auf dem nur der kleine Kondensator ist (am besten 
auch nur 1/4).

http://a.imageshack.us/img185/9817/bestcktoben.jpg

Autor: Jo O. (brause1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Makroaufnahmen mit Stativ und Selbstauslöser, bei Tageslicht, ohne Blitz 
sind bei mir auch mit schlechten Cams fast immer perfekt geworden.
Was war denn bei deinen Ausnahmen bisher das Problem?

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf den Scanner legen?

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinen Aufnahmen war das Problem meist das Fokussieren, da die 
Kamera da sehr viel Licht gebraucht hat (Fotos im Keller mit Kaltweißer 
Belechtung) und was das wichtigste ist, das sie nicht nah genug 
Fokussieren kann:

http://a.imageshack.us/img705/8333/1013775.jpg <- Wenn ich ein wenig zu 
nah rangehe.

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich gute Idee mit dem Scanner .. habe ich mal getestet:

Wenn ich keine Höheren bauteil drauf habe ist das Ergebnis ok: 
http://img838.imageshack.us/img838/3262/testbild001.png

Wenn ich aber was drauf habe (hier einfaach mal Platine an den Seiten 
aufgelegt) kann man es wieder vergessen: 
http://a.imageshack.us/img341/2061/3testbild001.jpg

Autor: Jo O. (brause1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
benutzt du denn ein Stativ? oder machst du das aus der Hand?

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit abgestützer Hand damit ich nicht verwackel.

Autor: Jo O. (brause1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub nicht, dass du das mit der Hand ruhug genug halten kannst. Ich 
schrieb doch oben was von Stativ und Selbstauslöser. So ganz umsonst hab 
ich das nicht geschrieben.

Und wie stellst du scharf? Mit dem Autofocus? Meldet die cam, dass sie 
scharf gestellt hat? oder manuell? Mal in dei Bedienungsanleitung 
geschaut ob manuelle Schärfeeinstellung möglich ist?

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kamera hat nur eine Automatische Focusierung. Die Kamera macht erst 
das Foto sobald sie meint bestmöglich focussiert zu haben.

Wie man auf dem Bild erkennst habe ich nicht verwackelt, da ich nicht 
den Arm abstütze sondern wirklich meine Hand wo gegenlehne sodass ein 
wackeln kaum möglich währe.

Mein problem ist das Fokussieren auf geringer Entfernung zum 
Fotografieren kleinerer Schaltungen b.z.w. einzelner Bauteile. (Sobald 
dies geht kann ich mir immernoch ein Stativ zulegen aber mit meiner 
momentanen Kamera würde ein Stativ keine Besserung bringen.

Autor: Nils S. (nilss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den gewünschten Abbildungsmaßstab wird ein Makro nicht mehr reichen 
und ein Lupenobjektiv nötig sein -- dann wirds mit 100 Euro allerdings 
richtig eng. Fürs Fokussieren nimmt man einen Makroschlitten.

Autor: Jo O. (brause1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Dierken schrieb:
> Die Kamera hat nur eine Automatische Focusierung. Die Kamera macht erst
> das Foto sobald sie meint bestmöglich focussiert zu haben.
>
> Wie man auf dem Bild erkennst habe ich nicht verwackelt, da ich nicht
> den Arm abstütze sondern wirklich meine Hand wo gegenlehne sodass ein
> wackeln kaum möglich währe.
>
> Mein problem ist das Fokussieren auf geringer Entfernung zum
> Fotografieren kleinerer Schaltungen b.z.w. einzelner Bauteile. (Sobald
> dies geht kann ich mir immernoch ein Stativ zulegen aber mit meiner
> momentanen Kamera würde ein Stativ keine Besserung bringen.

Dann noch viel Erfolg mit der neuen cam.

Autor: Jo O. (brause1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils S. schrieb:
> Für den gewünschten Abbildungsmaßstab wird ein Makro nicht mehr reichen
> und ein Lupenobjektiv nötig sein -- dann wirds mit 100 Euro allerdings
> richtig eng. Fürs Fokussieren nimmt man einen Makroschlitten.

Hm ... also ne billlig Cam von Aldi hab ich vor weit über 5 Jahre für 
genau sowas ganz problemlos benutzt.

Autor: Nils S. (nilss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo O. schrieb:
> Hm ... also ne billlig Cam von Aldi hab ich vor weit über 5 Jahre für
> genau sowas ganz problemlos benutzt.

Würde ich gerne mal sehen. Die gewünschte Fläche (1/4 des kleinen 
Kondensators) ist ja gerade mal ca. 1,2 x 1,2 mm² groß.

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was die Scanner anbetrifft: Du hast wahrscheinlich einen CIS-Scanner. 
Deren Tiefenschärfe geht gegen 0. CCD Scanner (ggf. bei ebay) haben eine 
bessere Tiefenschärfe.

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch einen bei dem konnte man wirklich auch Stehende Flaschen 
scannen. Das Problem ist leider nur das er bis Win98 geht ^^ = leider 
ist mein 98er Rechner abgetreten und wurde duch n XP ausgetauscht.

Autor: Jo O. (brause1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils S. schrieb:
> Jo O. schrieb:
>> Hm ... also ne billlig Cam von Aldi hab ich vor weit über 5 Jahre für
>> genau sowas ganz problemlos benutzt.
>
> Würde ich gerne mal sehen. Die gewünschte Fläche (1/4 des kleinen
> Kondensators) ist ja gerade mal ca. 1,2 x 1,2 mm² groß.

Sorry, aber ich fahr jetzt nicht zur Arbeit und und werd auch wenn ich 
das nächste Mal da bin nicht meine alten Bilder durchforsten.

Von der Auflösung ist doch das Bild in der ersten Message schon fast in 
Ordnung. Sieht nur scheiße aus, weil ein Blitz genommen wurde, der bei 
Marcroausfnahmen doch sowieso nicht das Objekt richtig treffen kann, 
weil immer die Kamera im Weg ist. Also braucht man es mit Blitz auch 
nicht zu probieren.
Ohne Blitz heißt aber, dass die Verschlusszeiten so lang werden, dass 
man zwangsläufig verwackelt, wenn man aus der Hand fotografiert. Also 
braucht man ein Stativ oder 2 Bücher auf die man die cam legt und 
benutzt den Selbstauslöser. Um das kommst du auch bei ner teuren cam 
nicht wirklich herum. Vielleicht hilft ja ne cam mit Image stabilization 
oder sowas, da hab ich aber keine Erfahrung mit.

Kennst du ne halbwegs normale Cam, die 1,2 x 1,2 mm² Formatfüllend 
aufnehmen kann? Wenn man das will, ist wahrscheinlich eher ein Mikroskop 
gefragt.

Irgendwas läuft imo da mit der Scharfstellung und dem Wackeln nicht 
richtig. Bedienungsanleitungen helfen manchmal weiter.

p.s.
Der Abstand, auf den die Cam bei Macro fokussieren kann sollte man auch 
beachten. Und vielleicht gibts ja auch ne manuelle Fokussierung.

Autor: Jo O. (brause1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und bevor ich es vergesse:
Wenn man es einstellen kann, dann sollte man die Empfindlichkeit ganz 
runter stellen: 100 oder 50 ASA oder was geht.
und wegen der Tiefenschärfe die Blende soweit zu wie geht: Also die 
größte Blendenzahl einstellen.
Und Tageslicht wirkt auch Wunder.
Das führt dann natürlich zu langen Belichtungszeiten, die ich nicht mehr 
mit der Hand wackelfrei bewerkstelligen kann.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macroaufnahmen kann man sogar mit den Dingern machen, die anstelle von 
Kameras in Mobiltelephonen eingebaut sind:

Beitrag "Re: Wer macht Die Fotos?"

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache die Fotos mit einer Aldi Kamera (siehe auch EXIF Daten) im 
Makromodus (Traveller DC7900 steht drauf) und einem Billig-Stativ von 
Hama: http://www.reichelt.de/?ARTICLE=54878

Die Kamera ist eigentlich soweit nicht schlecht. Im Dunkeln fängt sie 
halt schnell an zu rauschen. Deswegen: Immer für viel Licht sorgen beim 
Fotografieren. Das wichtigste ist nämlich eigentlich immer die 
Beleuchtung. Ist bei mir im Zimmer nicht ganz optimal. Entweder 
(kaltweiße) Röhrenlampe von oben oder Tageslicht nur von vorne (Fenster 
direkt hinter dem Tisch).
Optimal wäre eine Lampe, die diffuses und gleichmäßiges Licht erzeugt.

Ich bin aber kein Fotofreak. Habe also nicht sonderlich viel Ahnung 
davon. Dennoch habe ich mal ein paar Bilder angehangen, die, wie ich 
finde, nicht schlecht geworden sind.

1. Ein Skytraq Venus GPS Modul. Licht kommt leider nur von vorne, 
deshalb etwas ungleichmäßige Beleuchtung.

2. Ein SNES->USB Adapter. Hier kommt das licht relativ steil von oben, 
was man an den Reflexionen erkennen kann (Quarz, Elko). Außerdem ist die 
Platine etwas dreckig ;-)

3. Eine Dreh-Encoder Anzeige auf Lochraster. Beleuchtung ist schon etwas 
besser. Trotzdem ohne Blitz. Denn bei Blitz sieht die Lötseite von 
solchen Platinen schnell so aus wie auf dem ersten Bild hier in dem 
Thread.

Die Bilder sollen nur als Beispiel dienen. Ich will damit nicht 
herausstellen was für ein Super Fotograf ich (nicht) bin. ;-)
Dafür, dass die Kamera eine "Billigkamera" ist, kann man da schon 
brauchbare Fotos mit machen.

Autor: Tom R. (rengi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, das Iso- und Belichtungszeitproblem zielt auf die 
Megapixelfraktion und ist hausgemacht.

Mal ein Bild meiner Finepix F11. Iso 400 Blende 3,6 Hände abgestützt 
beleuchtet von meiner Schreibtischlampe.

http://img827.imageshack.us/i/dscf3840.jpg/
Größenvergleich:
http://img217.imageshack.us/i/dscf3836.jpg/

Hab ich übrigens noch eine über. Japanische Version d. h. nur englisches 
Menü

Autor: Andy P. (bakaroo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich nutze hier einfach eines dieser 5euro-Flohmarkt-M42-Objektive 
mit 50mm /2.0 und dazu einen Adaptering von M42 auf Canon.
Das reicht, um aus freier Hand (da t= 1/200 bei Blende 4/5,6/8 !) unter 
einer Schreibtischlampe noch die Beschriftung eines SOIC zu lesen. Bei 
der Beschriftung einer 0603-Widerstandes wird das schon kritischer.
Ob das nun Carl-Zeiß Jena/Oberkochen oder übelste Weltblick/Revue/Helios 
sind, ist fast Nebensache - Haupsache ohne Glaspilz.
Ich hab das auch mal mit einer Nikon D70 (?) mit Kit-linse probiert: 
Aufgrund der schechten maximalen Abbildungsgröße auf dem Sensor und des 
"nur" 6MP-Sensors, war ein 0603er Widerstand gerade mal 10 Px groß.
Ein Test mit Kompaktknipsen wie Nikon Coolpix, Canom Ixus 600 oder 
Panasonic FZ???  brachten noch schlechtere Ergebnisse.
Was vielleicht hilft: Nahlinsen vor dem Objektiv ;) oder etwas 
selbstgebasteltes wie eine dieser Leuchtlupen für SMD-Bastler.
Andy P.

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kameramodell: Handycam Nokia N73 3MP
Motivprogramm: Nahaufname
Mit der Hand gehalten
Autofocus
KEIN Blitz
Keinen Zoom verwendet (bin näher drangegangen)
ISO Auto
Weissabgleich Auto

Wenn man mit einer Handycam solche Bilder machen kann, sollte das doch 
eigentlich mit jeder halbwegs guten Digicam gehen. Liegt bestimmt nur an 
den Einstellungen...

P.S. Für 30€ in der Bucht geschossen...
EDIT: Man beachte auch die Staubkrümel...

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch mal eines mit derselben Kamera und den selben Einstellungen 
verwendet.
Lediglich der Zoom wurde auf 20-fach digital hochgepfuscht...
Ist ein Foto von einer alten Graka. Die Widerstände dürften 0805 sein...

Autor: Lecker Wurschti (wurschti)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man braucht keine super und teuere Kamera, sondern kann auch mit einer 
günstigen gute Ergebnisse erzielen.

Hier sind meine Makros mit einer NIkon Coolpix E4800

BILD 1: 5mm LED
BILD 2: SUperflux ca 7.8mm Breite
BILD 3: Cree Q5 Blau
BILD 4: Cree Q5 0,5mA
BILD 5: Cree Q5 0,5mA dunkel

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Canon IXUS 70 macht im Makromodus auch brauchbare Fotos.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich habe mit meiner Aldi-Kamera keine Probleme mit solchen Sachen, 
wichtig ist es für viel Licht zu sorgen und die Kamera nicht gerade in 
den Reflektionswinkel des Lichts zu halten. Wenn das Licht passt ist die 
Verschlusszeit auch so kurz, das auch freihändig nichts verwackelt.

Ansonsten Spiegelreflexkamera und Macroobjektiv ;-)

Hier mal ein Beispiel mit dem Handy gemacht ebenfalls N73

http://kosmos.bplaced.net/AVRISP_MkII.jpg
jetzt glüht der GPRS Anschluß aber

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. schrieb:
> jetzt glüht der GPRS Anschluß aber

Neee... Fotos via BT auf den Rechner, und dann über GPRS/UMTS am Router 
wieder zurück... ;-)
Oder hab ich das falsch verstanden?

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
53,6 kB/s diese 20.000 Einwohner Metropole hier hat kein UMTS

Autor: Philipp Horenz. (phil_phil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde behaupten mich ein wenig mit Fotographie auszukennen. Deswegen 
hier meine Tips:

1. kein Blitz wenn möglich
am besten neben einer großflächig strahlenden lichtquelle knipsen 
(fenster). dann hast kaum störende reflektionen

2. wenn blitz unbedingt nötig. bau dir nen diffusor aus schuhkartons mit 
backpapier oder lasse den blitz indirekt blitzen (wenn möglich)

3. Fokussiere wenn möglich nicht die schrift sondern eine scharfe kante 
mit hohem kontrast in gleicher entfernung. bildausschnitt wählen machst 
danach.

4. gaaaanz wichtig. beschäftige dich mit photoshop! hier musst du lernen 
was tonwertkorrekturen, farbbalance und unscharf masikeren bedeutet. 
(google!) tiefen/lichter ist auch ein toller filer



(5. Mini Stativ benutzen)

Deine bedürfnisse kannst du mit JEDER billigkamera aus den letzten sagen 
wir mal zwei jahren vollends befriedigen. was dir einfach noch fehlt ist 
das richtige verständnis für die kamera und somit schlicht und einfach 
übung!

also üb mal fleißig :-) die tips sollten dir dabei weiterhelfen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Thomas O. (kosmos)

>http://kosmos.bplaced.net/AVRISP_MkII.jpg
>jetzt glüht der GPRS Anschluß aber

3MP und 710kb. Hmmm.

Mal wieder sinnlos. Siehe Bildformate. So einen unscharfen Mist kann 
man auch Kinder mit Malen nach Zahlen machen lassen. Siehe Angang.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wollte das Bild in seiner ursprünglichen Qualität zeigen und nicht noch 
weiter komprimieren. Deswegen habe ich das Bild auch nur verlinkt, wenn 
ich es auf den Forenserver legen wollte hätte ich es auch verkleinert.

Photoshop ist jetzt aber schon etwas übertrieben, wenn man mit dem Licht 
gut arbeitet geht es auch ohne Bildbearbeitung.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.