mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STM32 Einstieg mit Atollic TrueStudio und ST-LINK Jtag


Autor: Matthias K. (matthiask)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer einen schneller Einstieg in die STM32/Cortex M3 Welt sucht, sollte 
mal einen Blick auf das "Atollic TrueStudio" werfen. Die Lite-Version 
ist kostenlos, ohne Codelimitierung, auch nicht beim Debugger und ohne 
Zeitbegrenzung.
http://www.atollic.com

Ein Vorteil ist, dass die Installation alles mitbringt, was sonst mühsam 
oft stundenlang installiert und konfiguriert werden muss 
(GCC-GNU/Eclipse/Buildtool/GDB-Server/STM-LIB/Startup-Files). 
Funktionierte bei mir nach der Installation sofort und das erste BLINKY 
lief nach wenigen Minuten auf einen Olimex STM32-P103 EVA-Board. Ein 
Projekt-Wizard fragt bei Bedarf alle wesentlichen Einstellungen ab.

Nachteile der Lite-Version sind u.a. einige eingeschränkte 
Konfigurationsmöglichkeiten (kann aber auch ein Vorteil sein), keine C++ 
Unterstützung und das debuggen nur mit den "ST-LINK" JTAG (USB) möglich 
ist. Dieser ist aber sehr günstig zu bekommen, zB. bei Farnell (B-Nr. 
1779159) für gut 20 Euro:
http://de.farnell.com/stmicroelectronics/st-link/p...

Für ein schnelles Erfolgserlebnis zum Start in die STM32-Welt habe ich 
auf GCC-/Eclipse-Basis bisher nichts besseres gefunden.

Das TrueStudio gibts auch für andere ARMs.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,
danke für deine kleine Einführung in Atollic TrueStudio, ich wollte auch 
schon immer damit mal starten, war mir aber noch nicht ganz sicher, ob 
man auch Assembler Projekte oder Assembler - C Projekte machen kann ?
Mein Focus liegt halt für spezielle schnelle Routinen wie Interrupts 
mehr auf Assembler. Ich kenne zwar dem GCC Assembler, der auch nicht 
schlecht ist, bin aber gerade noch beim Testen mit IAR. Der ST-Link geht 
ohne Probleme. Das ist recht langwierig diese Tests..... und die 
Probleme kommen meist immer dann im Projekt.

Danke
Gruß Sascha

Autor: Matthias K. (matthiask)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Assembler habe ich bei den STM32 nocht nicht verwenden müssen. Ich denke 
aber es geht, da es ja auch auf den GCC Paket basiert.

Für komplexes Interrupthanding sind die Cortex-M3 bekannt, dank des 
integrierten NVIC mit kurzen Reaktionszeiten und priorisierbaren, 
verschachtelten Interrupts.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

weiß jemand von Euch den Unterschied zwischen den STM32 - 103 und dem 
STM32 107? Ich weiß zwar das der 107er die Connectivity line ist... aber 
bei mir geht es mehr um das Thema ST Link.

Auf der ST Homepage steht der 107er leider nicht in der Liste der 
unterstützten CPU's. Weiß jemand warum? Hat es schon jemand ausprobiert? 
Funktioniert es trotzdem? Es gibt ein Firmwareupdate... leider ohne eine 
Liste der neu unterstützten Devices...

Danke!

Grüße

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus,

einfach mal bei ST anrufen oder ein E-Mail an die Jungs schreiben. 
Vermutlich wird der ST-Link schon mit dem 107-er zusammenspielen, die 
Frage ist eher ob das von ST`s Seite gewollt ist....

Autor: Lukas Simma (lsimma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus,

ich hab das stm3210c-eval board mit einem stm32f107 drauf und verwende 
es mit dem ST-LINK mit der IAR KickstartEdition (32k CodeSize), das 
klappt gut. Interface ist hier JTAG.

Auf dem Board von sensol das ich für den Kunden programmiere ist ein 
stm32f103 drauf, auch hier verwende ich den ST-LINK mit dem IAR 
zusammen. Aus Platzgründen wird hier als Interfance SWD statt dem vollen 
JTAG Interface verwendet. Auch das klappt recht gut.

Bin soweit mit dem ST-Link zufrieden vor allem für den geringen Preis, 
da wird einem der Einstieg leicht gemacht.

PS: Ich hab mit der IAR KickstartEdition angefangen zu programmieren auf 
dem stm32 und bin bis heute noch nicht an die 32k Codegrenze gestoßen. 
Für Einsteiger ist dies meines Erachtens ein gangbarer Weg in den stm32 
einzusteigen da der IAR am Anfang einem einiges abnimmt.

Beste Grüße,
Lukas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.