mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verstärker für KMZ10B


Autor: l33t h4x0r!!! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

ich habe einen KMZ10B zur Erdmagnetfeldmessung. Derzeit ist er direkt an 
ADC0 und ADC1 eines ATmega8 angeschlossen. Alles auf 5V.

Beim drehen des Aufbaus erhalte ich erwartungsgemäß leicht 
unterschiedliche Werte je nach Position, leider sind es viel zu geringe 
Unterschiede.

Laut Datenblatt (Beitrag "Re: Magnetfeldsensor KMZ10B macht Probleme") soll 
man einen Operationsverstärker benutzen, habe aber nicht die geringste 
Ahnung von diesen Bauteilen. Die angegebene Schaltung will ich so auch 
nicht aufbauen, sondern beide Leitungen einzeln verstärkt zum µC führen.

So wie ich im Wiki hier 
(http://www.mikrocontroller.net/articles/Standardba...) 
gesehen habe, besitzen fast alle OP mindestens 2 einzelne Verstärker, 
demnach würde einer für beide Leitungen reichen, oder?

Welchen OP sollte ich demnach verwenden um vernünftige Ergebnisse, also 
besser als ca. alle 30° nur eine Ziffer Änderung, zu erhalten?

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe(r) l33t h4x0r!!!

Du bist spassig:

"..habe aber nicht die geringste Ahnung von diesen Bauteilen...."
"..will ich so auch nicht aufbauen..."

Du bekommst eine prima Schaltung empfohlen, willst aber nicht.
Was sollen wir Dir denn empfehlen?
Unter diesen beiden angegebenen Praemissen, wirst Du alles hier 
vorgeschlagene nicht verstehen oder nicht wollen.

Das Nichtwissen laesst sich natuerlich bekaempfen, aber ich glaube, dazu 
liest Du besser erst ein bischen Literatur, auch im Internet gibt es 
haufenweise Erklaerungen, Beispiele und Tutorials.

Aber gegen das Nichtwollen ist kein Kraut gewachsen.


Du solltest Dich im Gegenteil, wenn das WIssen fehlt umso eher and den 
Schaltungsvorschlag aus dem Philips Datenblatt halten, denn die wissen 
besser als Du, wie man ihr Bauteil verwendet.

Es gibt OP normalerweise mit 1, 2 oder 4 OPs in einem Gehaeuse.

Aber die beste Schaltung dafuer ist immernoch die aus dem Datenbuch, 
egal ob Du willst oder nicht.


Gruss

Michael

Autor: l33t h4x0r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du bist spassig:
Ich mag dich auch :-)

Ich will die Schaltung nicht genauso benutzen, weill dort nur eine 
Leitung am µC ankommt, ich aber beide brauche.

>Aber gegen das Nichtwollen ist kein Kraut gewachsen.
Wer sagte hier was von nicht wollen? Soll ich mir jetzt hundert 
Datenblätter von OPs durchlesen, damit ich am Ende immer noch keinen 
habe?

OP sind neu für mich, also wäre es gut zu wissen, welche ich kaufen 
sollte. Wieviele von den Leuten hier die wegen Problemen mit ihren AVR, 
LED, LCD fragen, haben wohl vorher wochenlang Literatur und Datenblätter 
gelesen? Wenige, keiner? Stimmt! Die kaufen sich auch erstmal Bauteile 
um damit, und gleichzeitig mit der Literatur, zu lernen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wer sagte hier was von nicht wollen?

Du.

> haben wohl vorher wochenlang Literatur und Datenblätter gelesen?

Hoffentlich jeder.

> Die kaufen sich auch erstmal Bauteile

Um sie dann wegzuwerfen ? Das macht wenigt Sinn.


Du hättest z.B. erst mal auf die geniale Idee kommen können, ins 
Datenblatt des LMZ10 zu gucken, nur auf die erste Seite.

Dann wüsstest du, daß Philips den KMZ10B als viel zu unempfindlich für 
Kompassanwendungen ansieht und nur den KMZ10A dafür für geeignet hält.

Aber nein, unser superkluger l33t h4x0r!!! kauft natürlich erst mal das 
was ncht taugt.

> Ich will die Schaltung nicht genauso benutzen, weill dort nur eine
> Leitung am µC ankommt, ich aber beide brauche.

Irrtum.

Du brauchst für eine Kompassanwendung zwar 2 Leitungen weil du 4 
Quadranten unterscheiden können musst, also Sinus- und Kosinussignale 
brauchst, aber du irrst, daß ein KMZ10 diese beiden Signale liefern 
könnte.

Du hättest doch mal in sein Datenblatt gucken sollen.

Man braucht entweder 2 KMZ10A oder KMZ51.

Und WENN man nun 2 KMZ10A gekauft hättest, dann tut es die Schaltung aus 
dem Datenblatt sehr gut (2 mal aufgebaut), weil sie sogar die Ergebnisse 
in der Temperatur kompensiert. Sie ist also genauer als das blöde 
direkte Einfädeln der sowieso zu niedrigen Spannung in den Eingang des 
uC.


Bloss weil DU noch nicht weisst, wie ein OpAmp funktioniert, heisst das 
doch nicht, daß man diese Dinger nicht zu was nützlichem gebrauchen 
könnte.

> Soll ich mir jetzt hundert Datenblätter von OPs durchlesen

Du merkst selbst, es gibt hunderte, tausende von diesen Dingern. Die 
würden doch nicht existieren, wenn die zu nichts nütze wären.


Also: Schmeiss deinen ungeeigneten KMZ10B weg, besorge dir KMZ51. Und 
schau dir an, was andere Leute so bauen:
http://www.brenzi.ch/data/navineedles.pdf

Und wenn dir das alles zu viel Mühe ist, auch das alles zu erlernen, 
dann nimm halt einen von diesen hier:

http://www.sander-electronic.de/be00012.html

Autor: l33t h4x0r!!! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Um sie dann wegzuwerfen ?
Mind. die Hälfte hier macht beim lernen einige Bauteile kaputt. Das 
gehört nun mal dazu.

>Dann wüsstest du, daß Philips den KMZ10B als viel zu unempfindlich für
>Kompassanwendungen ansieht und nur den KMZ10A dafür für geeignet hält.
Dann tut mir das Leid. Ich hatte mir da auf die Produktbeschreibung beim 
Conrad (182839) verlassen. Im Wiki 
(http://www.mikrocontroller.net/articles/Magnetfeldsensor) wird der B 
übrigens auch als dafür möglich gelistet-> KMZ10A bis C... Die A-Version 
ist aber soweit ich bisher gelesen und gesucht habe, nicht mehr 
erhältlich.

>Aber nein, unser superkluger l33t h4x0r!!! kauft natürlich erst mal das
>was ncht taugt.

>Schmeiss deinen ungeeigneten KMZ10B weg, besorge dir KMZ51.

Natürlich taugt der Sensor was. Er ist nur nicht so genau, aber das ist 
kein Grund ihn weg zu werfen. Wird er eben für etwas anderes benutzt. 
Einen KMZ51 werde ich mir dann vermutlich noch kaufen. Danke.

>Bloss weil DU noch nicht weisst, wie ein OpAmp funktioniert, heisst das
>doch nicht, daß man diese Dinger nicht zu was nützlichem gebrauchen
>könnte.
Ach weil ich gesagt habe, ich habe von OPs keine Ahnung, heißt das für 
dich, ich hätte gesagt die wären nutzlos!?

>Du merkst selbst, es gibt hunderte, tausende von diesen Dingern. Die
>würden doch nicht existieren, wenn die zu nichts nütze wären.
Und genau deswegen wollte ich wissen welchen ich benutzen soll! Ich weiß 
es eben noch nicht, aber jemand anders weiß es vielleicht und kann mir 
dabei helfen.

>Und wenn dir das alles zu viel Mühe ist, auch das alles zu erlernen,
>dann nimm halt einen von diesen hier:
Nene, ich will schon lernen. Nur überleg mal selbst: Wie lernst du 
lieber? Wochenlang Literatur und Datenblätter lesen, oder direkt auch 
mit den Teilen arbeiten?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Er ist nur nicht so genau

Falsche Wortwahl.

Er ist nicht so empfindlich.


Er kann schon als Kompass dienen, nur halt nicht hier auf der Erde, 
sondern nur auf einem Planeten mit stärkerem Magnetfeld.

Hier ist er mit Glück als 8 Quadraten-Richtungsanzeiger zu nutzen.


Egal wie, du brauchst 2 (oder sogar 3 wenn du die Inklination mitmessen 
willst um sie korrekturrechnen zu können).

Jeder einzelne muß dann verstärkt werden.

Dazu brauchst du zumindest je 1 OpAmp.

Zumindest in der einfachen Differenzschaltung:

AVCC      AVCC   +5V
 |         |      |
 |    +----(-----|+\ TS912 oder ähnlicher Rail-To-Rail OpAmp
 |    |  +---+   |  >---+-- A/D-Eingang 0-5V
Poti--+--|KMZ|-+-|-/    |
 |       +---+ |  |     |
 |         |   +--(--R--+
 |         |      |
GND       GND    GND

Poti: Trimmpoti ca. 100k, Nullpunkteinstellung
R: Verstärkung einstellen, ca. 10k

Hättest du statt dem eher ungeeigneten ATmega8 einen ATtiny26 oder 
ähnlich genommen, der bereits einen internen Gain-Verstärker hat, dann 
hättest du dir den externen OpAmp-Verstärker sparen können (und zur 
Temperaturkompensation noch die Temperatur extra messen).

Aber du kaufst ja erst, und denkst dann.


Hier hat's auch jemand mit dem KMZ10B probiert:
http://mexlewiki.hs-heilbronn.de/UserFiles/File/Do...


Da sind die Folgen nur gerechte Strafe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.