mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM9 unter Linux


Autor: Trudo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
für eine neue Aufgabe soll ARM9 unter Linux gemacht werden. Bisher habe 
ich nur wenig Mikrocontroller-Erfahrung unter Windows mit einer IDE und 
dann in ANSI-C. Alles sehr komfortabel.

Wie programmiert man überlichweise einen ARM9 unter Linux? Ist der 
Einstieg schwer?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll der ARM unter Linux laufen oder deine Entwicklungsumgebung oder 
beides?

Wenns nur der ARM ist, kannst du ja deine Windows-IDE beibehalten, und 
der ggfs nur einen anderen Compiler (ARM-GCC) eindrehen.

Autor: Trudo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beides unter Linux.

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich erinner mich da an den EP9315 (Dev Board EBD9315) von Cirrus Logic.
Ist aber nicht ganz leicht, das unter Linux zum Laufen zu bringen, und 
schon recht alt.

arm.cirrus.com war die Adresse.


VG,
/th.

Autor: Imon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Random ... schrieb:
> Ich erinner mich da an den EP9315 (Dev Board EBD9315) von Cirrus Logic.
> Ist aber nicht ganz leicht, das unter Linux zum Laufen zu bringen, und
> schon recht alt.

die EP9315 sind im Status EOL, und von daher nicht zu empfehlen.

Generell finde ich die Aussage

>für eine neue Aufgabe soll ARM9 unter Linux gemacht werden. Bisher habe
>ich nur wenig Mikrocontroller-Erfahrung unter Windows mit einer IDE und
>dann in ANSI-C. Alles sehr komfortabel.

>Wie programmiert man überlichweise einen ARM9 unter Linux? Ist der
>Einstieg schwer?


etwas schwach um da eine Fundierte Meinung Abzugeben.

Generell, richte dir ein Linux host System ein, das wirst du sicher 
brauchen, such dir eine Arm9 CPU die deinen Anforderungen erfühlt und 
schon unter Linux läuft und lass dich von denn dort eingesetzten Sachen 
Inspirieren.Die meisten Distributoren haben Arm9 Linuxkits im Programm.
Die meisten Chiphersteller auch.
Die frage ist was für Anforderungen hast du außer ARM9 muss Linux können 
?

Auch deine frage ist der Einstieg schwer lasst sich nur beantworten, 
wenn du uns sagst in was genau du einsteigen willst/musst.

Also erstmal nein der einstieg ist nicht schwer, nur mühsam. Wenn du den 
Kernel Programmieren willst/musst, gibt es echt gute bücher, wenn du ein 
ARM9 mit linux findest der deine Anfoderungen an denn Kernel schon 
erfüllt kann es sogar noch leichter sein. Dann kannst du deine Eclipse 
Ide nehmen und auf dein host eine Anwendung entwickeln lange bevor sie 
auf deiner Hardware läuft.

Also definiere doch erstmal was für ein Arm9 du braucht,

nach dem Motto muss haben Linux,SPI,I2C, Watchdog,Display,erweiterten 
Temperaturbreich,XX MB Flash,XX MB RAM.

Dann spreche deine üblichen Lieferanten an ob sie was haben das dies 
Forderungen erfüllt, und nutz dann was da ist, oder ggf. kannst du dann 
gezielter hier fragen, was brauch ich um mit Prozessor XXX, das und das 
machen zu können, oder welcher Arm9 ist zu empfehlen wenn ich Anfänger 
bin und folgende Anforderungen habe

1.) Linux
2.)...

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal in die aktuelle Zeitschrift ELV, die beschreiben gerade ein 
Board (LCU 1) mit dem Atmel ARM AT91SAM9261 auf dem ein Linux läuft. Das 
Board ist eine Eigenentwicklung von ELV. Atmel hat auch ein Eval-Kit für 
obigen Prozessor im Angebot AT91SAM9261-EK.

Mich würde mal interessieren in wiefern das LCU 1 und das AT91SAM9261-EK 
kompatibel sind? Ein AT91SAM9261-EK habe ich nämlich hier rumstehen.

Autor: Trudo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten. Meine Frage ist offen gehalten, weil ich keine 
Vorkenntnisse von ARM-Prozessoren habe.

Autor: Nico B. (prinzenrolle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe hatte das problem auch vor kurzem und ich muss festtellen,
das der Einstieg schwerer ist als gedacht.
ich habe hier ein at91sam9g45 auf dem ein linux läuft.
das rootfs lässt sicht gut mit buildroot bauen.

gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.