mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welcher Optokoppler für PWM?


Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte mit bitte jemand helfen, einen SMD-Optokoppler für die folgende 
Schaltung auszusuchen (dimmbares elektronisches 
Leutstoffröhren-Vorschaltgeräte per PWM dimmen)?

             +--+----- EVG 0-10V Eingang
             |  |
            1k  |
Optokoppler  | 100uF   Anmerkung: EVG liefert max. 0,6mA
   oder     |<  |
uC --1k--    |E |
             +--+----- EVG Masse

Ich blick da nicht durch:

1. Welchen Ausgangstyp braucht man? Transistor-Ausgang oder 
Logikausgang: ist das egal?
2. Wie schnell muss der Optokoppler sein? (der Optokoppler soll direkt 
an zwei AVR-Ausgänge, die ich mit jeweils <=10mA belasten möchte; 16 bit 
Hardware-PWM)

Rein über den Preis habe ich mir den ACPL-227 für die Dimmung von zwei 
EVG ausgesucht. Datenblatt: 
http://docs-europe.origin.electrocomponents.com/we.... 
Wäre der passend?

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu 1. Transistorausgang: Siehe 0-10V
Zu 2. So schnell wie Deine PWM

Grundsätzlich: Bist Du sicher daß man das EVG mit einer PWM dimmen kann?
Falls nicht musst Du über einen Filter die PWM in eine Gleichspannung 
von 0-10V wandeln.

By the way: Wenn Du noch so wenig Kenntnisse von Elektronik hast wie ich 
aus deinem Posting annehme, dann würde ich an Deiner Stelle noch nicht 
mit Netzspannung spielen.

Viel Erfolg

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so vergessen:

Dietmar schrieb:
> +--+----- EVG 0-10V Eingang
>              |  |
>             1k  |
> Optokoppler  | 100uF   Anmerkung: EVG liefert max. 0,6mA
>    oder     |<  |
> uC --1k--    |E |
>              +--+----- EVG Masse

Wo kommt denn da die Spannung her?
Ich sehe nur Eingang und Masse!

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn Du noch so wenig Kenntnisse von Elektronik hast wie ich
aus deinem Posting annehme, dann würde ich an Deiner Stelle noch nicht
mit Netzspannung spielen.

Idiot. Wo ist denn da Netzspannung? Das ist eine 10V-Schnittstelle (und 
sie ist im EVG noch mal galvanisch getrennt). Zu blöd zum Anschluss 
einer Lampe bin ich nicht.

> Wo kommt denn da die Spannung her? Ich sehe nur Eingang und Masse!

Die Spannung liefert das EVG. Man kann an den Eingang auch einfach ein 
Poti zum Dimmen hängen.

Autor: Marcel V. (antis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kein Grund gleich patzig zu werden!! Hier sind einem schon Sachen 
untergekommen, die gehen auf keine Kuhherde. Also mal ruhig Blut. So 
wird dir keiner helfen.

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, aber mich nerven solche Belehrungen, dann werde ich auch patzig. 
Zusammenhangslose Ermahnungen, nicht "mit 230V zu spielen", obwohl Oma 
eine Lampe anschliessen kann, brauche ich nicht. Wenn man anderen 
unterstellt, zu blöd zum Anschluss einer Röhre zu sein, sollte man im 
übrigen in der Lage sein, den Elko zur Glättung bei drei Bauteilen zu 
sehen (a propos Filterung).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.