mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Problem mit Kainka's Licht-Soundwandler


Autor: Baggy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus!

Ich war auf dieser Seite:
http://www.elo-web.de/elo/bauprojekte/feierabendpr...

und habe die Minischaltung mit einem BPW 42 nachgebaut. Wenn ich den 
Knopf drücke und den Fototransistor an ein entsprechendes Objekt halte 
(Leuchtstoffröhre, LED-Flackerlicht) höre ich aber nichts. Woran kann 
das liegen? Habe schon verschiedene Piezos ausprobiert. Also an denen 
liegts nicht.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind Kollektor und Emitter des Fototransistors richtig herum
angeschlossen?

Sind deine Piezos reine Wandler, also ohne Oszillator?

Funktioniert die Schaltung vielleicht besser, wenn nur das Leuchtstoff-
lampen- bzw. LED-Flackerlicht und keine anderen Lichtquellen auf den
Fototransistor treffen?

Evtl. ist die Frequenz der Leuchtstofflampe zu hoch und die der LED zu
niedrig.

Autor: Baggy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Sind deine Piezos reine Wandler

Ja.

Habe eben mal nur die Lampe angehabt und mir den Piezo direkt ans Ohr 
gehalten: Bei Tastendruck höre ich das Surren, was beim weiter entfernen 
der LED natürlich abnimmt. Allerdings ist das sowas von unglaublich 
leise, daß echt alles herum ruhig sein muss. Allein ein PC-Lüfter ist 
lauter. Wie kann man das beheben?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baggy schrieb:
> Wie kann man das beheben?

100 Hz ist nicht die Idealfrequenz für Piezo. Versuche es mal an anderen 
Lichtquellen (Monitor, Fernseher etc.).

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baggy schrieb:
> Allein ein PC-Lüfter ist
>
> lauter. Wie kann man das beheben?

Leiseren Lüfter einbauen!

SCNR  avr

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten Meßgerät ranhalten, und Spannung am Piezo messen. Dann kann 
man mehr sagen.
Wenn da kaum was anliegt, dann ist die "Stromverstärkung" des BPW42 zu 
gering, bzw. die Beleuchtung zu gering. Normale Leuchtmittel liefern ja 
kein gebündeltes Licht, also auch nicht unbedingt viel Strom vom BPW42 
für den Piezo.
Was für ein Piezo ist es denn? Link zum Datenblatt am besten ...

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Habe eben mal nur die Lampe angehabt und mir den Piezo direkt ans Ohr
> gehalten: Bei Tastendruck höre ich das Surren, was beim weiter entfernen
> der LED natürlich abnimmt.

Was ist das für eine Lampe? Hat sie ein elktronisches Vorschaltgerät,
liegt die Frequenz bei mehreren 10 kHz, die man nicht mehr hören kann.
Das Summen, das du hörst, könnten Reste der Netzfrequenz sein, die das
EVG nicht vollständig herausgesiebt hat.

Du kannst auch mal versuchen, den 10kΩ-Widerstand parallel zum Piezo
durch einen größeren oder kleineren Wert zu ersetzen. Je größer er ist,
umso größer wird auch die Ausgangsspannung. Ist er aber zu groß, geht
der Fototransistor in Sättigung und/oder der Piezo braucht zu lange, um
sich darüber zu entladen, so dass die Lautstärke wieder abnimmt.

Autor: Baggy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab den 10K R gegen ein 100K Poti ausgetauscht. Reduziere ich 
den Wert wirds noch leiser, erhöhe ich den Wert, wirds aber auch nicht 
wirklich lauter. Die gemessene Spannung beim Ranhalten an die 50 Hz 
Flackerleuchte beträgt knapp 2V. Ich verwende den Piezo im Anhang und 
habe kein Datenblatt dafür.

Jens G. schrieb:
> Normale Leuchtmittel liefern ja
> kein gebündeltes Licht, also auch nicht unbedingt viel Strom vom BPW42
> für den Piezo.

Na super. Dann stell ich mir grad mal vor, wie extrem Laut das beim 
ranhalten an ein LED-Flackerlicht wird... nämlich Totenstille!

Gibt es noch weitere Möglichkeiten? :(

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schalte doch einen kleinen Transistor nach der dir das Signal verstärkt.

Emitter an Minus der Batterie.
Basis über einen 10k Widerstand zwischen Fototransistor und und 10k.
Den Piezo zwischen Kollektor und Plus.

Außerdem noch einen 10k Widerstand parallel zum Piezo.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.