mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Definition Frequenz Rechteckspannung


Autor: Radioactiveman (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Die Periodendauer kann man ja ausrechnen indem man 1/f rechnet also zb:
1/38Khz = 26.32 mikro sekunden. Meine Frage ist jetzt von wo bis wo geht 
die Periode bei einer Rechteckspannung. Ich denke die 2 grünen Pfeile 
sind richtig (also 26.32mikro sekunden lang) ich war mir aber nicht 100% 
sicher darum wäre ich froh wenn mir jemand meine Vermutung bestätigen 
könnte.

Danke

Autor: Kirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das grüne ist die Wellenlänge und das Rote die Halbwelle ;)
Grün = 38khz
rot = 2 * 38khz

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grün ist richtig.

Autor: Alexis Sch. (seraptin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das grüne ist die Wellenlänge und das Rote die Halbwelle ;)
>Grün = 38khz
>rot = 2 * 38khz

???
Was bitte hat das mit der Wellenlaenge zu tun ? Und wie kommst du auf 
eine Halbwelle ?
Wenn du es selbst nicht weisst, verunsicher doch bitte nicht den op.

@Threadersteller
Das Gruene ist, wie du richtig vermutet hast, die Periodendauer.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexis Sch. schrieb:
> Wenn du es selbst nicht weisst, verunsicher doch bitte nicht den op.
Immer schön vor der eigenen Haustür kehren =)

Autor: Bobetsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Wort PeriodenDauer ist bei näherer Betrachtung Wörtlich zu nehmen 
;),
und zwar ist die Dauer gemeint bis sich die Signalform wiederholt.

Halbwelle wäre dann die halbe Periodendauer.

Eine Halbwelle ist eine u^ Gleichspannung,
die andere die Nulllinie.

Wie kommst Du auf die Frage ?
Bzw. warum ist es Dir unklar ?

Autor: Radioactiveman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.

Ich will eine Led und ein Motor per Infrarot ansteuern. Ich war mir 
einfach nicht 100% sicher und ich dachte bevor ich das ganze programm 
falsch schreibe frag ich nochmals nach. :)

Autor: Alexis Sch. (seraptin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Alexis Sch. schrieb:
>> Wenn du es selbst nicht weisst, verunsicher doch bitte nicht den op.
>Immer schön vor der eigenen Haustür kehren =)

Wieso, was passt denn nicht ? :D

Ich fand den Begriff Halbwelle bei einer Rechteckfunktion halt etwas 
komisch. OK man kann das auch so nennen. Aber das das mit der 
Wellenlaenge absoluter Quatsch ist darf ich doch wohl noch hervorheben 
;) (Jedenfalls wenn man danach [Hz] als Einheit anwendet)

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm den Besen und kehr! Aber schnell...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt. Die übliche Wellenlänge ist definiert als Lichtgeschwindigkeit * 
Periodendauer und hat somit die Einheit "Meter".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.