mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Zotac ION - Gaming


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Hat von euch jemand ein Zotac ION Board schonmal für Spiele eingesetzt.
Würde gerne einen Wohnzimmer PC bauen, der ab und zu auch mal zum Zocken 
eingesetzt werden soll.

Die Spiele die ich da drauf machen möchte sind zum Beispiel "Call of 
duty", Anno 1602, "Half-Life", Siedler 3, Siedler 4 ... --> überwiegend 
"ältere" Sachen.

Packt die ION Platform sowas, oder muss es unbedingt einer mit mehr 
Leistung sein?




Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:

> Packt die ION Platform sowas, oder muss es unbedingt einer mit mehr
> Leistung sein?

Da eine ION-Plattform ja mit einem Atom läuft (der ca. die 
Geschwindigkeit eines Pentium III mit 1,2 GHz hat) würde ich sagen, das 
sie es nicht schafft.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird vielleicht "irgendwie" laufen, aber sicher nicht so, daß es 
Vergnügen bereitet. Nimm besser einen Sockel-775-Pentium aus der 5xxx 
oder 6xxx Reihe. Mainboards für S775 sind sehr preiswert zu haben, 
DDR2-RAM auch. Dazu noch eine passiv gekühlte GF9500GT und du bist für 
die genannten Spiele gerüstet. Preis dieser Kombi dürfte sich um die 
200,- einpegeln.

Autor: Simon L. (simon_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also ANNO und Siedler haben auf meinem P3 850Mhz Lebtop mit onboard 
graka funktioniert. Siedler 3 sogar auf nem AMD K6-3 mit 400Mhz. 
Ansonsten, im Inet bestellen, testen und nach 14tagen ohne Angabe von 
Gründen zurück schicken ;) Wenns dann umbedingt nen Atom sein soll, es 
gibt ja die D510 Board auch mit PEG, bzw. PCI-Graka drauf. Btw. mein 
Festrechner ist im Leerlauf auch recht leise, dank der Artic cooling 
fans. (6Stück) Mein laptop ist da lauter, und vorallem störender.

Gruß Simon

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Stefan schrieb:
>
>> Packt die ION Platform sowas, oder muss es unbedingt einer mit mehr
>> Leistung sein?
>
> Da eine ION-Plattform ja mit einem Atom läuft (der ca. die
> Geschwindigkeit eines Pentium III mit 1,2 GHz hat) würde ich sagen, das
> sie es nicht schafft.

... es sei denn, man macht es wie Apple beim 2009'er Mac Mini und 
betreibt den ION mit einem Core2Duo T7200 mobile. Der ION kann das 
nämlich.

fchk

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Wird vielleicht "irgendwie" laufen, aber sicher nicht so, daß es
> Vergnügen bereitet. Nimm besser einen Sockel-775-Pentium aus der 5xxx
> oder 6xxx Reihe. Mainboards für S775 sind sehr preiswert zu haben,
> DDR2-RAM auch. Dazu noch eine passiv gekühlte GF9500GT und du bist für
> die genannten Spiele gerüstet. Preis dieser Kombi dürfte sich um die
> 200,- einpegeln.

Kann ich das ganze auch passiv kühlen?
Hab bisher nämlich sehr schlechte Erfahrungen mit "leisen" Lüftern 
gemacht.
Schaffe ich damit auch ne Blu-Ray Wiedergabe? bzw. HD allgemein?



Kennt sonst noch jemand günstige alternativen?

Vorraussetzung:
- passiv gekühlt, oder WIRKLICH flüsterleise
- HD-Wiedergae in 1080p
- Spielefähig für oben genannte Art von Spielen

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Kann ich das ganze auch passiv kühlen?
Jein. 100% passive Kühlung ist extrem aufwendig, wenn die Temperaturen 
im Rahmen bleiben sollen. Man müßte das Gehäuse als Kühlkörper ausführen 
und die Hotspots per Heatpipe ableiten. Mit Standardbauteilen so gut wie 
unmöglich. Es gibt aber Lüfter, die wirklich leise arbeiten, z.B. den 
hier:

http://www.alternate.de/html/product/Luefter/Shark...

Für die CPU einen großen Heatpipe-Kühler verwenden, z.B. den Scythe 
Mugen.
Ich habe für einen Freund einen HTPC gebaut, in dem fünf der o.g. Lüfter 
stecken. Zwei an der Rückwand, einer auf dem Passivkühler der 
Grafikkarte, und jeweils einer vor den Festplatten. Gehäuse ist ein 
Silverstone LC16S-MR. Der Rechner ist unter normalen Bedingungen nicht 
zu hören, nur bei absoluter Stille im Raum nimmt man ein leises Rauschen 
wahr. Natürlich muß man auch die Festplatten entsprechend auswählen. Die 
Caviar Green von WD sind dafür u.a. gut geeignet.

> Schaffe ich damit auch ne Blu-Ray Wiedergabe? bzw. HD allgemein?

Ja. Die Hardware-Videobeschleunigung der Grafikkarte muß aber aktiviert 
sein. Im Mediaplayer oder anderer Wiedergabesoftware gibt es dafür eine 
Option.

Die Rechenleistung genügt auch für aktuellere Spiele. DOOM3 wäre mit der 
genannten Config flüssig spielbar.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Beim CPU-Kühler mußt du natürlich aufpassen, daß er auch mechanisch in 
das Gehäuse paßt (besonders Höhe). Ideal war bspw. der Scythe Ninja 
Mini, der z.Zt. aber nicht lieferbar ist.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Vorraussetzung:
> - passiv gekühlt, oder WIRKLICH flüsterleise
> - HD-Wiedergae in 1080p
> - Spielefähig für oben genannte Art von Spielen

Man nehme:
- Athlon X2 xx50e (gut mit geringem Takt und geringer Spannung zu 
betreiben)
- AM2-Board mit GeForce 7025 oder 7050 (sehr sehr sparsamer Chipsatz)
- passive Radeon HD4650 (leise und bessere Bildqualität als Nvidia)
- WD Green (sparsam und leise)
- gutes, leises NT

Läuft bei mir fast unhörbar direkt hinter den Sitzplätzen und das mit 
dem Boxed-Lüfter - mit etwas Aufwand bekäme man das noch leiser hin.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Hilfe.

Besonders an Icke -> Dankeschön


Habt ihr mir zufällig noch ne alternative zum Celeron Prozessor?
Bin in der Regel AMD Anhänger.
Falls es da nix gibt -> Ist eine Absenkung der Prozessorspannung etc. 
auch für einen nicht Overclocking/Modding-Enthusiasten möglich?

Vielen Dank bereits im vorraus.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> Man nehme:
> - Athlon X2 xx50e (gut mit geringem Takt und geringer Spannung zu
> betreiben)
> - AM2-Board mit GeForce 7025 oder 7050 (sehr sehr sparsamer Chipsatz)
> - passive Radeon HD4650 (leise und bessere Bildqualität als Nvidia)
> - WD Green (sparsam und leise)
> - gutes, leises NT

Sehe gerade, dass das ja ein AMD'ler ist.
Habe aber leider kein Board mit GeForce 7025 oder 7050 bei alternate 
gefunden.
Weisst du wo es ein solches noch gibt?

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Weisst du wo es ein solches noch gibt?

Ich nicht, aber der Herr Geizhals ;-)
http://geizhals.at/deutschland/?cat=mbam2&xf=317_G...

Stefan schrieb:
> Falls es da nix gibt -> Ist eine Absenkung der Prozessorspannung etc.
> auch für einen nicht Overclocking/Modding-Enthusiasten möglich?

SpeedFan für den/die Lüfter und RMClock für Spannung und Takt der CPU. 
Anleitungen dafür findest du online.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten.

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mein HTPC läuft mit einem AMD X2 4400++ EE_SFF, das 'EE_SFF' macht den 
Unterschied - mit 35 Watt TDP

Als Board sind die mit AMD 780G chipsatz sehr gut für HTPCs geeignet, 
die benötigen recht wenig Leistung, am besten gleich mit onboard-Grafik 
- für HD mehr als ausreichend!

http://www.tomshardware.de/AMD-780G-HDTV-Blu-Ray,t...

So ein System benötigt bei mir weniger als 40Watt!

Als (einzigen) Kühler habe ich einen Arctic Cooling Freezer 7 Pro Rev.2, 
der meines erachtens auch 'lautlos' ist!

nur mal so als Ideenanreiz!

Im übrigen möchte ich von nVidia als Grafik abraten, die neuen 
GeForce-Treiber wurden in der TV-Skalierfunktion massiv beschnitten und 
haben seit einiger Zeit keinen Theater-modus mehr, der m.E. für einen 
HTPC zwingend erforderlich ist!
(Videos werden am TV direkt als vollbild wieder gegeben)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ne Frage.

Um ne hohe passive Kühlleistung und damit ne geringe Geräuschkulisse 
durch die aktiven Lüfter zu erhalten, habe ich mir gedacht ich bau nen 
EKL Alpenföhn "Nordwand"

http://www.alternate.de/html/product/Luefter/EKL/A...

oder nen Sonic Tower 2 ein.

http://www.alternate.de/html/product/Luefter/Therm...

Bringt das was in Hinblick auf geringere Lüfterleistung, oder muss so 
ein Kühlkörper zwangsläufig durchgehend angepustet werden?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P.S.: In Bezug auf ein solches System

Micha schrieb:
> Man nehme:
> - Athlon X2 xx50e (gut mit geringem Takt und geringer Spannung zu
> betreiben)
> - AM2-Board mit GeForce 7025 oder 7050 (sehr sehr sparsamer Chipsatz)
> - passive Radeon HD4650 (leise und bessere Bildqualität als Nvidia)
> - WD Green (sparsam und leise)
> - gutes, leises NT

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, ein Kühler muss nicht zwangsläufig angepustet werden, wenn es aber 
mal notwendig ist, ist es nicht schlecht ein System zu haben dass 
selbstständig die Drehzahl erhöht!

Der oben genannte arctic cooler läuft bei mir selten über 1000rpm, bei 
blueRay geht er mal hoch auf 1700, alles unter 2500rpm hört man aber 
nicht! Der Lüfter eines billigen Netzteils wird lauter sein!

Der CPU-Lüfter ist heute nicht mehr für Lärm im PC verantwortlich! - es 
ist wichtiger ein gutes Netzteil zu haben (z.B. von BeQuiet) und die 
Festplatten zu entkoppeln - oder zumnidest welche zu nehmen von dennen 
man weiß dass sie leise laufe.

Wenn Du einen silentPC möchtest, müssen alle komponeten passen!


Was ich noch sagen wollte: mit der oben genannten AMD-onboardgrafik 
spielet mein Neffe auch gelegentlich Trackmania und ähnliches!
Für nicht all zu hungrige spiele also durchaus geeignet!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.