mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik [ARM] Startschwierigkeiten beim Programmieren eines ARM mit IAR


Autor: ARM dran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo beieinander!

Habe mich vor kurzem entschieden, nach jahrelanger AVR-Programmierung in 
Assembler in die 32-Bit-Welt in C einzusteigen und mir eine 
Entwicklungsumgebung ATSAM3S4C-EK eingekauft. Schock: Weder ein Handbuch 
noch eine CD waren dabei!

Zur Entwicklung verlange ich eine IDE, weswegen GCC erstmal ausschied. 
Habe mir IAR V5.50 heruntergeladen und installiert. Das LCD-Beispiel 
habe ich mir zuerst geschnappt und kompilieren wollen. Ging nicht - da 
mußte ich erst nach langem Suchen in Google einen Fehler im Quelltext 
beseitigen, der das Komprimieren von Initialisierungsdaten abschaltet. 
Das ist doch wohl ein Armutszeugnis! Nun geht es schonmal mit 
Kompilieren.

Jetzt komme ich nicht weiter, weil alle Versuche, das Programm auf den 
ARM zu übertragen, scheiterten. Einen JTAG-Adapter habe ich nicht. Laut 
der Atmel-Doku gibt es einen Bootloader, der die zu brennenden Daten am 
seriellen Anschluß erwartet. Es gibt einen UART- und einen 
USART-Anschluß. Welcher ist der richtige? Welche Einstellungen brauche 
ich, um die Firmware in den ARM zu brennen?

Schlimm, daß alle Doku in Englisch ist, die Terminologie schwankend und 
Erklärungen für blutige Anfänger wie mich extrem schwer zu finden sind 
(wenn sie denn überhaupt existieren). Hoffe, Ihr könnt mir helfen! Danke 
schon mal!

Gruß - Wolfgang

Autor: Albert ... (albert-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Bei dem SAM3S-EK ist die Doku im externen Flash auf dem Eval-Board mit 
drauf. Müsste auch in Deutscher Sprache vorhanden sein wenn ich mich 
nicht täusche.
Dazu das Board einfach über den USB Stecker an PC anschließen, es meldet 
sich dann als externer Datenträger an.
Dort ist ein html File wo dann Schritt für Schritt erklärt ist was zu 
tun ist. Achtung, vor dem ersten mal flashen auf alle dden Inhalt des 
externen Datenträgers sichern, da man sonst schwer drankommt.

Autor: ARM dran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Albert!

Ja, diese Dateien habe ich gesichert - für alle Fälle. Eine vernünftige 
Doku habe ich leider nicht verorten können, aber werde morgen nochmal 
nachsehen. Danke vorerst.

Gruß - Wolfgang

Autor: Albert ... (albert-k)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich habe es mal bei meinem Eval Board ausprobiert über den bootloader zu 
flashen (mit IAR Workbench). Die Anleitung findet sich in dem Ordner auf 
dem Eval-board, aber leider doch nur auf Englisch.

Hier mal die Anleitung auf Deutsch:
1. AT91-ISP Tool von der ATMEL Website herunterladen
http://www.atmel.com/dyn/products/tools.asp?family...
Darauf ist der SAM-BA mit drauf der benötigt wird. Dieses Tool dann 
installieren.
Vor der Nutzung MUSS neu gestartet werden!

2. Der Bootloader liegt im OnBoard ROM. um ihn zu aktivieren muss man 
den Jumper JP3 schließen (siehe Bild, dort mit einem roten kästchen 
markiert).
Achtung: Der Flash wird durch den Bootloader gelöscht!

3. Nun das Netzkabel einstecken und einige Sekunden warten (NICHT das 
USB Kabel jetzt schon einstecken!).

4. Nun JP3 wieder öffnen. Der Bootloader ist nun initialisiert.

5. Nun das USB Kabel einstecken und mit dem PC verbinden (das flashen 
läuft über den USBAnschluss, nicht die Seriellen Anschlüsse). Der PC 
sollte nun eine neue Hardwarekomponente erkennen und automatisch den 
Treiber installieren. Wenn du in der Taskbar auf das Symbol für 
angeschlossene externe Geräte klickst müsste dort nun nach der 
Treiberinstallation "ATMEL AT91xxxxx Test Board" auftauchen.

6. Starte nun das SAM-BA Programm (siehe Schritt 1 für Download). Bei 
"Select Connection" musst du nun "\usb\ARM0" auswählen. Bei "Select your 
board" wählst du dein Evalboard aus, müsste das "at91sam3s4-ek" sein.
Connect drücken.

7. Im nun aufkommenden Programm unten den reiter "Flash" auswählen (sind 
insgesamt 3 Stück, Falsh, NandFlash und SRAM). Im Drop Down Menu must du 
nun "Enable Flash Access" auswählen. Nun auf Execute klicken.

8. Nun das zu flashende binary auswählen.
Bsw. 
C:\atmel_examples\smc_lcd_project_sam3sek_iar540\smc_lcd\ewp\at91sam3s4_ 
flash\Exe\at91sam3s4_flash.bin
Und auf "Send file" Button klicken um zu flashen.

9. Im nun aufpoppenden Fragefeld frägt er dich ob du den flashbereich wo 
nun das Programm drinnen ist "locken" möchtest. Hier "Nein" klicken.

10. Du befindest dich nun wieder im SAM-BA programm und musst nun das 
Programm starten. Dazu gehst du wieder in den reiter "Flash" und wählst 
im Dropdown Menu "Boot from Flash". Dann auf Execute drücken.

11. Nun kannst du das SAM-BA Programm schließen.

Damit hat es bei mir ohne Probleme funktioniert jedes Program auf den 
Controler zu bringen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.