mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schutzklasse 2 - galvanisch getrennt?


Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich wollte mal fragen, ob die Schutzklasse 2 auch galvanisch getrennt 
ist?

Ich habe mir extra ein Schaltnetzteil gekauft, und dachte, dies würde 
ausreichen wür eine galvansiche Trennung. Es geht bei mir darum, dass 
die Versorgungsspannung frei vom Steckdosenpotenzial sein muss.

Ich würde mir dieses Gerät der Schutzklasse 2 holen wollen:
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=D413;GROUPI...


Dies hat aber Schutzklasse 2.

Ist die galvansiche Trennung wohl nur bei Schutzklasse 3 gesichert?

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn da ein Anschluss rausgeht, muss der natürlich sicher getrennt sein, 
sonst wäre die Schutzklasse ja dahin.

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, dann ist der Unterschied zu SELV wohl, dass hier ein kleiner Trafo 
verwendet wird, ein ganz normaler, und bei SELV wird ein 
Sicherheitstransformator benötigt wird?

Na dann bin ich ja mit Schutzklasse 2 schon zufrieden

Autor: Leo-Andres (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Netzteil sollte natürlich galvanisch getrennt sein.

Du wirst allerdings ~115V gegen PE messen können. Das liegt daran, das 
zur Entstörung Y-Kondensatoren eingebaut sind.
Die Spannung sollte bei Belastung einbrechen und auch für den Bediener 
ungefährlich sein.

Allerdings solltest du Geräte mit solchen Geräten nicht bei 
angeschlossenem Netzteil an einen geerdeten PC anschließen, da ansonsten 
die Ports gestört oder gar beschädigt werden könnten.

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, danke für die Tips!!

Wo bekomme ich denn ein Netzteil mit SELV-Ausgangsspannung her??
Das wäre eccht super.

Ich bräuchte eine SELV Ausgangsspannung etwa 15 V.
Ich habe bei einigen Onlineshops geschaut, finde aber nur extrem teures 
Zeug.

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich nochmal:

Mir fällt da gerade was ganz mieses auf:

Ich wollte eine Schaltung entwickeln, die die Leistung misst 
(kW-Bereich). Dieses Potenzial wollte ich auf der digitalen Seite 
galvanisch trennen. Vom Mikrocontroller, der die Leistung berechnet, 
geht über einen I-Coupler die SPI-Schnittstelle und sendet diese Werte 
an einen anderen Mikrocontroller.

Nun die Probleme:
Die Platinen müssen frei sein vom zu messenden Potenzial

die zweite Platine mit dem zweiten Mikrocontroller habe ich mit kleinen 
DCDC Wandlern galvansich von der ersten getrennt.

Das ganze bringt natürlich nur etwas, wenn ich ein SELV Netzteil habe. 
Da die Messspannung direkt auf den µC geht. Mit einem SELV Netzteil 
würde er davon "nichts sehen". Bringen diese kleinen DCDC Wandler dann 
überhaupt etwas?

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du uns genauer verrätst, was das für ein DC-DC-Wandler ist, kann 
man vielleicht helfen.

Welchen iCoupler hast du verwendet?

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, sorry, ich erkläre mal mein Problem genauer:

Hier seht ihr die Spannungsversorgungen:
Einmal für den ADE7758, das ist ein Energy-Meter-IC. Die drei Phasen 
einer Dreieckschaltung werden direkt auf den IC geführt. Da der IC nur 
6V verträgt, darf die Versorgungsspannung 5V1 nicht das selbe 
Bezugspotenzial haben wie die Dreieckschaltung.

Dann habe ich einen ATmega644 für die Auswertung. Dieser befindet sich 
auf einer zweiten Platine. Hier soll das hohe Potenzial keinesfalls hin 
gelangen, deshalb habe ich diese Spannung nochmal mit einem DCDC Wandler 
getrennt: 
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=D45...

Die berechnete Energy-Meter-IC wird über einen I-Coupler (ADUM1401) zum 
ATmega gesendet:
http://www.analog.com/en/interface/digital-isolato...



Also ein Netzteil bräuchte ich, dass mir eine von der Netzspannung 
komplett isplierte Ausgangsspannung bringt. Das muss auf jeden Fall 
sein. Bei den DC/DC Wandlern frage ich mich, ob die das hohe Potenzial 
überhaupt fern halten von der zweiten Platine mit dem Mikrocontroller...

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, der DC-DC-Wandler reicht sehr wahrscheinlich nicht. Leider sind 
die Datenblattangaben für eine solche Beurteilung nicht ausreichend. 
Vermutlich sind dann eigene Hochspannungsprüfungen notwendig.

Der ADUM1401 reicht vermutlich auch nicht - zumindest nach den mir 
bekannten Normen ist es sicher so.

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, na zur Not könnte man auch jede Platine mit einem eigenen Netzteil 
betreiben.

Allerding müsste man die SPI-Schnittstelle dann galvanisch isolieren. 
Habe das extra so gemacht, da ich hier mal den Tipp bekam, dass eine 
galvansiche Trennung auf der digitalen Seite viel einfacher zu 
realisieren sei als auf der Analogseite.

Wird dieser ADUM nicht extra für solche Zwecke verwendet?

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier noch einen 12V/12V DC DC Wandler:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA=28;OPEN=0;IND...

Der hat wohl auch keine galvanische Trennung. Gibt es diese kleinen 
Wandler für eine Leiterplatte denn auch mit galvanischer Trennung?

Von den i-Couplern habe ich übrigens hier gelesen:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Galvanische_Trennung

In diesem Artikel steht auch was von galvanisch getrennten DCDC 
Wandlern. Weiß jemand, wo es so etwas gibt?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen Hems schrieb:
> n diesem Artikel steht auch was von galvanisch getrennten DCDC
> Wandlern. Weiß jemand, wo es so etwas gibt?

Bei Farnell z.B..
http://de.farnell.com/jsp/search/browse.jsp?N=5000...

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Jürgen Hems schrieb:
>> n diesem Artikel steht auch was von galvanisch getrennten DCDC
>> Wandlern. Weiß jemand, wo es so etwas gibt?
>
> Bei Farnell z.B..
> 
http://de.farnell.com/jsp/search/browse.jsp?N=5000...

Mich wundert es aber, dass bei diesen nie etwas von galvanischer 
Trennung im Datenblatt steht. Ich habe den oben genannten da - und diese 
sind eindeutig nicht galvanisch getrennt. Ich habe den DCDC Wandler mit 
einem nicht galvansich getrennten Schaltnetzteil betrieben. Am Ausgang 
ist jedoch immer noch eine Spannung gegen den Schutzleiter von 50V 
messbar...

Ich bräuchte sowas hier..http://www.stromversorgung.de/pdf/sh3w1.pdf
gibt es das auch bei farnell??

Autor: ... (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, aber ich kann nichts dazu wenn du Datenblätter nicht lesen 
kannst.
Nehmen wir zum Beispiel diesen DC-DC-Wandler aus meinem Link von oben:
http://de.farnell.com/murata-power-solutions/bwr-1...

Dazu gibt es dieses Datenblatt:
http://www.farnell.com/datasheets/369791.pdf

In dem steht:
"These popular power converters are fully isolated (1500Vdc guaranteed)"
Und wenn du dir noch die Innenbeschaltung anschaust siehst du auch, dass 
hier zwischen Eingangskreis und Ausgangskreis eine Trennung besteht.

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay..etwas happig der Preis von 80€.

Naja bei diesem hier 
http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA=28;OPEN=0;IND...
steht auch etwas von 3000V isolation.

Aber eben nicht galvanic isolation.

Ich messe am Ausgang eine Spannung gegen Erde...darf ja eigentlich nicht 
sin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.