mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik bitmap graphic processor


Autor: Alfons (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,
ich baue gerade einen HD Videoprozessor mit FPGA's, der mit ein paar 
Tasten und einem einfachen UI aus graphischen Bitmaps gesteuert werden 
soll.
Menüs sollen in allen Weltsprachen zur Verfügung stehen, also auch 
Alt-Neu-Chinesisch, Kanji, und alle Sanskrit's und so weiter, das volle 
Programm .... :-(

Ich habe mir vorgestellt die Graphikerzeugung nicht im FPGA, sondern mit 
einem stand-alone (32bit?) Microcontroller zu erzeugen, der dann auch 
die Front-Panel Knöpfchen etc bedient und die Menüs dynamisch aus noch 
zu erzeugenden Bitmap-Bibliotheken zusammenbastelt (eine graphische 
Ebene) und in einem frame-buffer im FPGA ablegt.

Gibt es einen Processor der sowas kann und (viel wichtiger) zu dem es 
auch die SW oder ein SDK gibt, mit dem man Menü's in verschiedenen 
Farben und mit und ohne Alpha-werte etc. zusammenbauen kann?
Hat das jemand schonmal gemacht?
Wer verkauft sowas als fertiges Modul inklusive SW/SDK?

Ein Prozessor mit OS ist keine Option.

Autor: Marcus Harnisch (mharnisch) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alfons schrieb:
> Ein Prozessor mit OS ist keine Option.

Ab welcher Komplexität des OS redest Du von einem OS? Oder muss alles in 
einer super-loop in main() laufen?

--
Marcus

Autor: Alfons (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Linux ist für mich zB ein OS, oder alles andere was es noch 
käuflich zu erwerben gibt.
Eigentlich suche nach einer Lösung mit kleiner Komplexität. Ein 
Prozessor hat für ein Linux OS sicher bestimmte 
Performance-anforderungen. Und wenn ich schon Linux habe, könnte ich 
auch gleich ne Vectorgraphicmaschine mit OPENGL-ES oder so was nehmen. 
Das ist mir zu teuer. Ich brauche nur Bitmap-Overlays.
-Alfons

Autor: TManiac (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Alfons,

du schreibst, dass du eh mit FPGAs arbeitest. Wie wäre es dann mit einem 
Softcore?
Es gibt zum Beispiel von Altera ein Nios-EvaKit mit dem der Einstieg in 
einfache Graphik-Programmierung möglich ist. Und wenn es später doch mal 
mehr werden sollte, kann man sich immer noch Module hinzukaufen.

Einfache Pixelspielereien hab ich damit auch schon gemacht. Man kann 
sich aus den gegebenen Beispielen recht schnell kleine Funktionen 
zusammenbasteln mit denen man einfache Touchscreen (ist beim EvaBoard 
dabei) Menus zusammensetzt.

Gruß,
TManiac

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.