mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schlauchboot antreiben


Autor: Eisbär (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mir für ein paar € so ein Schlauchboot beim Feinkost-Albrecht 
gekauft. Wie kann man sowas antreiben, wenn man nicht die ganze Zeit 
selber rudern will?
Das Problem beim Rudern ist, nicht das man zu faul ist, sondern das man 
mit dem Rücken zur Fahrtrichtung sitzt und nix sieht.
Leider gibt an dem Boot nix, wo man einen Motor anschrauben könnte...

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: mano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eisbär schrieb:
> Wie kann man sowas antreiben, wenn man nicht die ganze Zeit
> selber rudern will?

Also wir fahren öfter einen Fluss im Sommer runter und lassen uns fast 
die ganze Zeit treiben. Rudern nur wenn es nötig wird. Ist dadurch auch 
extrem gemütlich.

Autor: I+Q=IQ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest ständig Masse in die entgegengesetzte Fahrtrichtung 
loswerden, dann bewegst du dich auch. Merke, je mehr Masse, schneller 
dein Boot verlässt, desto schneller fährst du.
Aber dann hast du ja wieder das Problem mit dem rückwärts Sitzen...

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und mal als ernster Beitrag:

Stechpaddel verwenden, einer links - eine rechts.  :)

Autor: Peter K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Seifenmotor: 
http://www.labbe.de/zzzebra/index.asp?themaid=240&...
- Lass deine Kinder rudern
- Lenkdrachen
- Delfine anbinden oder alternativ
- eine Art Schleppmotor (Torpedo), den du vorne ans Boot binden kanst, 
wie ein Pferd an einen Wagen.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I+Q=IQ schrieb:
> Du könntest ständig Masse in die entgegengesetzte Fahrtrichtung
> loswerden, dann bewegst du dich auch. Merke, je mehr Masse, schneller
> dein Boot verlässt, desto schneller fährst du.

Als Masse würde sich Luft anbieten. Einfach ein Loch in das Boot 
stechen, und es fährt wie von Zauberhand :-)

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eisbär schrieb:

>Leider gibt an dem Boot nix, wo man einen Motor anschrauben
>könnte...

Stöpsel rausziehen, dann läuft es eine Weile nach dem Rückstoßprinzip...

Autor: Soap (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tesa Powerstrips!

Autor: Günther N. (guenti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht könntest du 1 oder 2 Pulsrohre aus dem Modellfugbereich 
benutzen.Die machen allerdings einen höllischen Lärm,haben sich aber als 
Triewerk der V 1 bestens bewährt. 
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://de.acade...

Autor: Peter Bünger (pbuenger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja klar, wenn man schon ein Karussell damit antrieben kann, dann doch 
sicher auch ein Schlauchboot.

Youtube-Video "Jet-Powered Merry-Go-Round at Gadgetoff '09  | PopMech"

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlauchboote eignen sich sehr gut der magnethydrodynamische 
Antriebstechniken...

Autor: weinbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlauchboot umdrehen, Sperrholzplatte drauf schrauben,
Motor und Propeller dazu und dann geht das so:

Youtube-Video "hovercraft test on water and grass"

Autor: Dr. Psedorra (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weinbauer schrieb:
> Schlauchboot umdrehen, Sperrholzplatte drauf schrauben,
> Motor und Propeller dazu und dann geht das so:
>
> Youtube-Video "hovercraft test on water and grass"
>
>
>
>
>     Beitrag melden | Bearbeiten | Löschen |

Sehr idüllich ... ;)

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schlauchboot umdrehen, Sperrholzplatte drauf schrauben,

Da braucht man aber Luftschrauben.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs denn damit? Ich mein, nen Hund kriegste ja an jedem Rastplatz.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feststoffraketen sind einfach und wirkungsvoll.

Autor: Eisbär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein nein nein, das ist es alles nicht, was ich so will.
Ich will da ja niemanden angreifen oder gar beleidigen, aber alle diese 
Vorschläge erscheinen mir wenig realistisch zu sein.

Ich dachte da so an ein kleines Motörchen, welches von einem Akkumulator 
gespeist, das Schlauchboot antreiben könnte.

Vielleicht hat ja jemand da ein paar Vorschläge, wie man so etwas 
bewerkstelligen könnte.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier das Schlauchboot erst mal aus, ob es auch die Luft
auf Dauer hält. Meine Eltern haben mal eins gekauft gehabt
und mit an die Ostsee gekarrt. War dauernd kaputt. Ansonsten
kannste so was nehmen:
Ebay-Artikel Nr. 170522061548
Eine Halte-Vorrichtung wirste immer brauchen oder kauf dir ein Metzler,
da ist das an einigen Modellen gleich mit dran.
Als Batterie würde ich ne Gel-Batterie nehmen:
Ebay-Artikel Nr. 120603688292

Autor: melt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem mit dem Außenborder wird die befestigung sein. Schlauchboote die 
für Außenbordermontage vorgesehen sind haben meistens hinten eine feste 
Platte bzw. eine Möglichkeit eine solche anzubringen. An dieser wird 
dann der Motor angebracht.

Autor: gret (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaub bei globetrotter gibts so kleine elektro-motoren für kanus, 
brauchst nur noch nen akku und nen sperrholzzum festmachen.

Autor: pssst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, kannst aus Sperrholz was bauen, dass Du hinten einen billigen 
Außenborder für Schlauchboote ranbauen kannst. Ist sicher eine gute 
Lösung. Selbstbauen von Antrieben die ins Wasser tauchen und wo 
Getriebe/Motor/Welle unter Wasser sind, ist so eine Sache. Stichwort 
Abdichtung!
Aber mal eine ganz verrückte, aber einfache Idee: Schaufelradantrieb! Da 
tauchen nur die Schaufeln ins Wasser und befestigen kannste den einfach 
durch Auflegen auf die Oberseite und Verzurren mit den umlaufenden 
Seilen.

Autor: Honkmichi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach... Akkuschrauber, lange Stange und ein Propeller (notfalls 
ein bisschen Blech biegen).

Autor: Maschinist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird lustig wenn der Außenborder beim anfahren das labberige 
Badeboot zusammenfaltet.
Die Teile von Metzler bestehen aus ganz anderem Material, das sich 
wesentlich fester aufpumpen lässt. Zusätzlich ist im Heck ein dickes 
Brett eingesetzt welche die Kräfte vom Motor aufnimmt (Ungünstige 
Kräfteverhältnisse duch den Langen Schaft des Außenborders.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also nimm ein der oben genannten anderen Varianten!

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Metzler-Schlauchboot ist ja auch ein ganz andere Preiskategorie.
Ein beidseitiger radialer Schaufelradantrieb mit Pedalantrieb wäre
doch realistisch. Wer will schon einen Antriebsmotor nebs Akku
mitschleppen und wo bliebe da der Spaß.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.