mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik "Auto - pegler - Schaltung" automtischer dynamischer Verstärker - mir fehlt das richtige Suchwort


Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bin auf der such nach Chip / Schaltung etc. die folgendes kann.


Periodisches Signal (100kHz) ( z.B. Dreieck) kommt mit schwankender 
Amplitude (0.5 - 5)V und soll bestmöglich auf ein ADC (0-5) angepasst 
werden.

( also die Amlitude ändert sich von Periode n zu Periode n+1 langsam, 
die Umschaltung müsste deaktivierbar sein ( also in dem Moment, wenn die 
Funktion dann gewandelt wird)

Habt ihr ein Stichwort dafür ?  Tipp ?  Idee ?


schönen Abend

Sandro

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sandro schrieb:
> Umschaltung müsste deaktivierbar sein

Da würde ich entweder einen PGA (programmierbarer Verstärker meistens 
umschaltbar in 2er Stufen 2, 4, 8, 16, 32 usw) oder einen 
multiplizierenden D/A-Wandler (8 bis 12 Bit) verwenden. Bei 100 kHz 
Signal muß man allerdings aufpassen ob die Bandbreite noch paßt.

Du kannst natürlich auch mit einem Multiplexer 74HC4051 (8 Stufen) einen 
Verstärker aufbauen der zwischen 8 Verstärkungen (Faktor 10, 7, 5, 3.5, 
2.5 , 1.7, 1.4, 1.0) umschaltet. So wie hier z.B. 
http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/21908a.pdf

Gruß Anja

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die üblichen "Dynamikkompressoren" oder "Limiter" für Niederfrequenz 
dürften bei 100 kHz schon an der Grenze angekommen sein, vor allem wenn 
noch Harmonische ("Dreieck") gleichermaßen verstärkt werden sollen.

Da gäbe es einige Typen, ich nenne mal NE570..572 von 
Signetics/Philips/NXP, spezielle Mikrofonvorverstärker wie SSM... von 
Analog Devices, SL6.. Plessey, oder auch OTA-Verstärker wie LM13700 und 
CA3080.

die alten Burr-Brown PGAs heute bei ti.com zu finden:
PGA112, PGA113, PGA116, PGA117, PGA308, PGA309
im Datenblatt ist ein verstärkungsabhängiger Frequenzgang genannt, z.B. 
PGA112: 10 MHz bei 1-facher Verstärkung / 350 kHz bei 128-facher 
Verstärkung
http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/pga112.pdf

bei Analog Devices heißen die steuerbaren Verstärker "VGA" Variable Gain 
Amplifier, die gehen in der Frequnez dutlich höher.
http://www.analog.com/en/rfif-components/rfif-atte...

Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Tipps,

werde mich nächste Woche mal einlesen


Danke !!




was ich gerade überlege -  was würde eigentlich gegen einen simplen 
Spannungteiler sprechen (also denn man über Fets Widerstände zuschalten 
kann)
- 4 Stufen oder so -  paar Komperatoren zum ansteuern...


ähm  - seht ihr prinzipielle Probleme ?





Gruß

Sandro

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.