mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik L293D --IC abkühlen


Autor: Brocken Sei (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Bild reingemacht in was für eine Lage mein IC sich 
befindet. Da er sich ständig sehr erhitzt während des Programms und nach 
einer Zeit die Motoren nicht mehr richtig ansteuert möchte ich ihn 
ablüglen und hatte gedacht eine 1 cm dicke Metallplatte auf ihn zu 
befestigen, spricht irgend etwas dagegen=?

Gruß Bro

Autor: Ralf R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleb einen Kühlkörper mit Wärmeleitkleber drauf.

Autor: Brocken Sei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf R. schrieb:
> Kleb einen Kühlkörper mit Wärmeleitkleber drauf.

Also tuts Metall eher nicht, hmm ok, danke!

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser ist es, den IC innerhalb seiner Spec. zu betreiben.

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Metallplatte ist gut, ein richtiger Kühlkörper ist besser.

Und am sinnvollsten wäre es, erst einmal herauszubekommen, warum der IC 
so heiß wird. Kannst du mal einen Schaltplan reinstellen?

Autor: Brocken Sei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Frangenberg schrieb:
> Kannst du mal einen Schaltplan reinstellen?

http://www.rn-wissen.de/index.php/Bild:Hbrueckel293d.gif

>Und am sinnvollsten wäre es, erst einmal herauszubekommen, warum der IC
>so heiß wird.
Ich weiß nicht wieso, der Chip macht seine Aufgabe sehr gut, jedoch nach 
kurzer Zeit wird er sehr warm und fangt an ein bisschen zu stinken und 
dann schalte ich ab, also ich werd jetzt mal die Metallplatte ranmachen, 
und schau mal.

Gruß Bro

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie viel Strom ziehen die Motoren? Wenn ich die auf den Foto richtig 
erkannt habe, brauchen die deutlich zu viel.

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der l293 nimmt laut Datenblatt [1] die Groundplane zur Wärmeabfuhr -> 
Pins 4/5/12/13 mit einem adäquaten Kühlkörper verbinden. Nur der 
Vollständigkeit halber: Welche Ströme soll der verarbeiten? Schon bei 1A 
(das ist das 'continuous' max), 1.2V bis 1.8V Spannungsabfall und einer 
Rta von 80K/W braucht der eine anständige Wärmesenke..

[1] Datenblatt von ST 
http://www.datasheetarchive.com/pdf-datasheets/Dat...

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na was ist denn jetzt mit deinem 5-Sensoren Line-Follower?
Hast den perfekten Algorithmus für 2^5 Zustände schon geschrieben? Wir 
waren ja schließlich alle zu dumm dazu...
Wers nicht kennt: Beitrag "Algorithmus für Linefollower mit 5 Sensoren"
Man beachte, wie Herr Brocken auch den hilfsbereitesten Menschen über 
die Münder fährt.

Übrigens: wenn ein IC so heiß wird, dass er stinkt, dann klebt man nicht 
einen Kühlbatzen drauf, sondern behebt den Mist, den man beim Entwurf 
gemacht hat.

Autor: Brocken Sei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe ... schrieb:
> Wenn ich die auf den Foto richtig
> erkannt habe, brauchen die deutlich zu viel.

Das ist vermutlich richtig, deshalb habe ich die PWM Signale etwas 
verkleinert, und er stinkt nicht mehr.

g457 schrieb:
> Pins 4/5/12/13 mit einem adäquaten Kühlkörper verbinden.

Achso, ich hab gedach mit Heat Sink and Ground ist gemeint dass die Pins 
selber dazu gebraucht werden und ich nicht einen extra Kühlkötper 
anschließen muss, dann werde ich das so machen, da ich schon eine Platte 
draufgeklebt habe werde ich einfach die 4 Pins mit der Platte 
verbinden/verlöten, müsste theoretich dann hinhauen.

g457 schrieb:
> Schon bei 1A
> (das ist das 'continuous' max)

Da sie im Leerlauf schon die 1,2A maximal ziehen (Beide insgesamt), bin 
ich betreibe ich die Motoren jetzt 20% schwächer als vorhin.

Michael H. schrieb:
> Na was ist denn jetzt mit deinem 5-Sensoren Line-Follower?

Was soll damit sein, das ist ein anderer Thread, den ich in 1-2Wochen 
wieder belebe, da ich noch das C Buch lese.

Michael H. schrieb:
> Wir
> waren ja schließlich alle zu dumm dazu...

Also das habe ich definitiv nicht gesagt, aber wenn du dich als so 
empfindest und es vielleicht so rübergekommen ist tut es mir leid.

Michael H. schrieb:
> Übrigens: wenn ein IC so heiß wird, dass er stinkt, dann klebt man nicht
> einen Kühlbatzen drauf, sondern behebt den Mist, den man beim Entwurf
> gemacht hat.

Naja gut, ich nehm das mal als guten Tipp, obwohl ich bezweifle, dass 
der Fehler an der Hardware liegt, die 4 Pins verbinde ich jetzt noch mit 
dem Kühler und schau einmal.

Gruß Bro

Autor: drpep (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe auf eine fehlende verrigelung, sodass beide kanäle der 
H-Brücke leiten, und daher die spannung immer ganz kurz über die 
Transistoren kurzschließen.
Ein kleines verzögerungsglied (tiefpass mit schmitt-trigger) sollte das 
problem lösen.

Autor: Brocken Sei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
drpep schrieb:
> Ich tippe auf eine fehlende verrigelung, sodass beide kanäle der
> H-Brücke leiten, und daher die spannung immer ganz kurz über die
> Transistoren kurzschließen.

Nein das stimmt nicht, ich habe zwar keine hardwaretechnische 
Verriegelung was zwar in einem größeren Projekt sowieso ein muss ist, 
aber eine Softwaretechnische.

Und bremsen sollte ja der Chip doch auch können.
Was ich aber beobachtet habe ist, dass wenn ich immer einschalte und 
dann bremse und das in einer Endlosschleife mit Zeitverzögerungen dann 
kann er nach einer Zeit nicht mehr, aber wie gesagt, ich vermute das 
liegt an der Kühlung und bin gerade dabei das Problem zu beheben.

Gruß Bro

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brocken Sei schrieb:
> Da sie im Leerlauf schon die 1,2A maximal ziehen (Beide insgesamt),

Und Du meinst, es wird dann unter mechanischer Last weniger?
Du hast die falschen Motoren oder den falschen IC. Such es Dir aus.

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da sie im Leerlauf schon die 1,2A maximal ziehen (Beide insgesamt),

Ptot,typ = U *I = (Ucesath,typ +Ucesatl,typ) *I ≈ (1.4V +1.2V) *1A = 
2.6W

mit Rthja = 80K/W erreicht der Tschipp innen mal eben grob 200K über 
Umgebungstemperatur.. wundert mich nicht dass der die Löffel lang macht 
:-)

-> Anständiger Kühlkörper, weniger Strom.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Hitze resultiert einfach daraus, dass du den L293D am Limit 
betreibst.

Brocken Sei schrieb:
> Da sie im Leerlauf schon die 1,2A maximal ziehen (Beide insgesamt), bin
> ich betreibe ich die Motoren jetzt 20% schwächer als vorhin.

Was man machen kann ist entweder pro Motor einen L293D zu nehmen (dann 
jeweils 2 Kanäle pro Motorpin),
oder du steigst gleich auf
a) einen größeren Motortreiber (als schlechtes Beispiel L298) oder
b) auf einen moderneren Treiber um, der nicht soviel Abwärme produziert.
:-)

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(∗hust∗ mit 1.2A (statt der 1A in meiner Rechnung) werdens etwa 3.12W 
und damit etwa 250K über Umgebungsteperatur</hust></ingrid>)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.