mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Adapter von Displayport oder DVI zu S-Video


Autor: M. .D (barracuda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich habe ein neues Notebook, und an dem gibts Anschlüsse für Displayport 
und VGA.

Ich habe schon viel bei google gegoogelt, aber keine abschliessende 
Antwort gefunden.

Gibt es eine einfache Möglichkeit, mein Notebook an den TV 
anzuschliessen, ohne HDMI zu nutzen? Der Fernseher ist schon ein wenig 
älter und hat nur S-Video und Scart und so

Liebe Grüsse

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem einfachen Adapter ist da nichts zu machen, wenn denn die 
Hersteller des Notebooks nichts entsprechendes vorgesehen haben. Es 
gibt/gab Geräte mit VGA-Anschlüssen, die mit speziellen Adaptern in 
einen S-Video/Fernsehkompatiblen Modus versetzt werden können.

Das aber würde im Handbuch Deines Notebooks erwähnt werden.

Mit aktiver Elektronik gibt es Geräte, die von VGA auf 
S-Video/Composite-Video anpassen, wie z.B. das hier:
http://logilink.de/showproduct/VG0003.htm

Autor: M. .D (barracuda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Mit aktiver Elektronik gibt es Geräte, die von VGA auf
> S-Video/Composite-Video anpassen, wie z.B. das hier:

hm, sehr schade.

Heist das aber, dass die MacBooks ein speziallfall sind, denn da gibt es 
solche Adapter?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Dubach schrieb:
> Heist das aber, dass die MacBooks ein speziallfall sind, denn da gibt es
> solche Adapter?

Die Hardware/ Treiber müssen die TV-Norm unterstützen. Nur dann nützt 
der Adapter was.

Autor: M. .D (barracuda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay danke!

hm, vielleicht find ich ja mal irgendwo nen günstigen adapter, sonst ist 
auch nicht so schlimm;)

danke

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das von mir erwähnte Logilink-Gerät ist für unter 25 EUR zu bekommen, wo 
ist da jetzt das Problem?

Autor: M. .D (barracuda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Das von mir erwähnte Logilink-Gerät ist für unter 25 EUR zu bekommen, wo
> ist da jetzt das Problem?

hm stimmt auch wieder;)

wer ich mir bestellen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.