mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik controller an sps bus


Autor: 42loop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo alle,
habe letztes jahr ein interface von einer siemens rcm robotersteuerung
an den isa bus geloetet und dann erfolgreich in turbo pascal unter dos
programmiert.

morgen bekomme ich wohl eine simatic s5. habe mir step5 3 tage lang
angeschaut und will es eintlich nicht lernen. aber der bus von der
simatic ist ja ziemlich banal.

hat jemand schon mal sowas an eine zb atmel at90... oder auch an isa
angeschlossen ? wäre für hinweise oder erfahrungsberichte dankbar, wenn
interesse besteht kann ich auch den fortgang hier dokumentieren...

grtx ulf.

Autor: stromi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ulf,
habe ich es richtig verstanden? :
du kennst den Bus vom S5 Controller? Heisst das du kennst die
Stromschleifensteuerung rs232 nach 4-20 mA, oder das protokoll von
Programmiergerät zum AG ?

Mich würde spez. die Ein- und Ausgabeportsabfrage interessieren.
bzw die Busschaltung und das Protokoll der Erweiterungsmodule.
MfG
Stromi

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@stromi:
"oder das protokoll von
Programmiergerät zum AG ?"

Das geht. Das haben wir in meiner alten Firma gemacht und so eine
einfache S5-100 als externe Ein-Ausgabe benutzt. Wenn ich mich richtig
erinnere, lief das ganze mit dem Sinec-L1 oder L2-Protokoll ab.
Das wichtigste ist, daß Du auf der 20mA-Leitung ein break von
definierter Länge erzeugen kannst.
Ich habe das mal mit einem PC versucht. Das hat aber mit dem
Timingverhalten nicht geklappt.
Irgendwo habe ich noch das Protokoll. Habe es aber damals wegen dem
break wieder beendet. Mit einem uC sollte das ganze aber eine
Kleinigkeit sein.

Grüße
Andreas

Autor: stromi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas
jo, wenn du das noch finden könntest. Hast du auch die Schaltung der
Ein-Ausgabe-Module möglichst mit Protokoll ?
Schon mal ein Danke für die Suche.
mfg
stromi

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werde mal suchen.

Die Schaltung war eine normale 20mA-Schnittstelle.
Weiss nicht mehr genau ob Sender der SPS aktiv oder passiv sein
musste.
Dasselbe für den Empfänger.
Ich meine, dass hing von der Beschaltung des 15-pol Steckers an der CPU
der SPS ab.

Autor: Thomas_v2.1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Protokoll PG-AG gibt es das Libnodave Projekt:

http://libnodave.sourceforge.net/index.php

Da gibt es auch ein Link zu Infos über das MPI und PPI Protokoll der
200/300er Baureihen.

Autor: 42loop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab mich leider unklar ausgedrückt...
was ich meinte, war die prozessorkarte einfach aus dem rack zu nehmen
und die interface karten entweder mit einem controller oder einem pc
direkt uebr den adress/datenbus anzusprechen.
dadurch spart man sich die löterei der ganzen i/o peripherie und muß
trotzdem weder step5 lernen (die simatic läuft zwar schon aber ...)
noch mit einem tranig langsamen interface bei 9600 baud rummachen.
bei den normalen dig/ana i/o karten ist das bestimmt ganz einfach, da
ja auch die adressen in den siemens dokus aufgelistet sind. die
beschaltung der backplane findet sich auch dort.
wie gesagt habe ich das erfolgreich mit einer rcm1 hingekriegt, einige
doku dazu gibts unter http://telenautik.de/kuka

grtx ulf

Autor: Stromi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@42loop
ist der bus immer gleich? egal was für Module angeschlossen sind?
wo kann ich mal den aufbau einsehen?
mfg und guten Rutsch an alle
Stomi

Autor: 42loop (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, das gilt im wesentlichen für die karten ohne eigenen prozessor,
also dig in/out oder analog in/out.
hab die liste aus der doku, schicke ich als attach mit.

sieht alles sehr standard aus.
die adressen sind entweder fest für jeden slot, wenn kein IM interface
modul drinsteckt, dafür muss man wohl das signal /ASG auf 1 legen,
ansonsten kann man die adressen in diesem modul festlegen...

grtx ulf

Autor: 42loop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achja, und dann gibts noch unter http://www.runmode.com/delphi.htm
eine delphi komponente sowie infos zum as511 protokoll(pg > ag und
umgekehrt). mit einem konverter (gibts bei ebay) kann man dann ganz gut
die s5 kiste fernsteuern und auch alle register und so auslesen.

grtx &

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ...

Dein Attachment da oben (bus_und_adressen...) - ist das von einer S5 ?
dann wohl von der Platinenleiste oder ? von dem Busmodul kanns ja nicht
sein - das ist ja nur ein 10pol. Pfostenstecker ...

hast du es schon mal geschafft dich intelligent mit einer IM zu
unterhalten ?

danke
  michael

Autor: 42loop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nee, das ist von einer 115u . die 100u benutzt einen seriellen bus - da
waere sicher auch sehr einfach ein kleiner controller dranzuloeten.

IM ?

grtx ulf

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Ulf ...

IM316 meinte ich - Busanschaltung ...

ich weiss das ganze ist auch ein rs485-abklatsch - aber wie genau weiss
ich auch eben nicht ...

danke
  michael

Autor: Thomas Hergenhahn (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es noch von Interesse ist, hier eine alte Implementierung des
AS511-Protokolls (PG-AG) auf einem 8051. Der fragt ein paar Merker ab
und stellt bei gesetztem Merker einen Text auf einem LCD dar.

Autor: Stromi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas Hergenhahn

wie muss ich mir das vorstellen ?
muss die ag im laufenden programm, datenwörter an die ser schnittstelle
schreiben, mit einem teurem funktionsbaustein , oder kann ich an die
ag-schnittstelle befehle senden ?

Autor: Walli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas Hergenhahn

Hallo Thomas,

ich versuche sowas mit einem ATMega in Angriff zu nehmen und suche
dringend Informationen zu dem Protokoll.
Kannst du mir evtl. mit einer Beschreibung des Protokolls
weiterhelfen??
Vielen Dank schonmal.

Grüsse
Walli

Autor: Thomas Hergenhahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stromi
>oder kann ich an die
>ag-schnittstelle befehle senden ?
Genau das.

@Walli
>Kannst du mir evtl. mit einer Beschreibung des Protokolls
>weiterhelfen??
It's all in the source... Nein, im Ernst, ich habe mir die
Informationen durch Beobachtung der Kommunikation PG<->AG besorgt und
es ist einige Jahre her.
Informationen findest du eventuell auf
http://www.runmode.com

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.