mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wo soll ich anfangen?


Autor: Jack Hall (jackhall)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will ein Brauchbaren 3D Scanner entwickeln und such dafür 
unteranderem die Steuerung. Diese sollte auf einer fergigen 
Platine/Experimentierboard auffussen und möglichst billig sein.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super Beitrag!

Autor: Bohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will die Welt retten! habe Bananenschale + Kaugummi. Mc Gyver ist 
leider im Kramkenstand - ist jemand billig und kann mir jemand helfen?

Autor: Flenders (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mc Gyver ist zu alt geworden, ich schlage Burt simpson vor, er kennt 
sich zumindest mit der 3D Welt aus.

Autor: Bohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War der nicht in "ugly 2D"? Oder hat der sich jetzt umschulen lassen?

Autor: Thorsten W. (trixxer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde einen Laser zum Abscannen verwenden. 20W-30W sollten reichen. 
Beim Abscannen von Menschen oder Tieren bitte Garzeit beachten.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack Hall schrieb:
> Ich will ein Brauchbaren 3D Scanner entwickeln

Andere Idee:

Du nimmst einfach 3 Flachbettscanner und klebst die an nen Besenstiel. 
Dann kannste deinen 3D-Scanner auch leicht durch die Gegend tragen. Wenn 
du die dann alle gleichzeitig abscannen lässt, dann ist das doch 
ziemlich 3D-mäßig.

Autor: Sauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit,

so als Anregung,
die zwei Gucklöcher in deinem Schädel ergeben mit etwas Gehirn einen 
Super 3D Scanner. Warum was Neues entwickeln, du brauchst nur einen 
M2USBA (Mensch zu USB Adapter) für deinen PC. Der Rest ist dann einfach 
in Software zu erledigen.

MfG

Autor: Dennis (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sauger schrieb:
> Mensch zu USB Adapter

Hier isser!

Autor: stef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hehe, echt zum schmunzeln, alleine der thread und dann der mensch 
maschine adapter.

herrlich für zwischendurch das hier, weiter so ich bin gespannt :)

Autor: Bohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten ist wohl bei einem Flachbettscanner das Glas durch eine 
Folie zu ersetzen. dann kann entweder ein leichter Unterdruck im Gehäuse 
erzeugt werden, oder auch ein geringer Überdruck. Ducrh die Wölbung der 
Folie lassen sich dann je nach Druckunterschied Schrumpfköpfe oder 
Schwellschädl scannen!
Bei der verwendung von Luftpolsterfolie lässt sich eine besondere 
Tiefenschärfe erzielen!
Achtung beim Scannen von Tieren - die mögen keine Folien, -> Statt Folie 
Stoff verwenden!

Autor: Christopher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also 3D Filme Kannst du so machen:

http://www.wolter.biz/2010/05/17/stereoskopisches-...


Wenn du dennoch ein Scanner machen willst brauchst du einen Schrittmotor 
der den Laser bewegt eine Kamera(Webcam und eine Software(z.B. 
http://www.intricad.com/)

Ich hoffe ich konnte dir helfen

MFG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.