mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB ISP-Programmer (von SR-Tronic)


Autor: Daniel F. (mcnanuk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe hier einen USB ISP-Programmer (von SR-Tronic). Laut 
Beschreibung unterstützt er auch meinen Atmega128, der auf meinem Board 
http://www.shop.display3000.com/mikrocontrollerloe...

liegt.

Programmieren will ich nun mit dem AVR Studio, und wenn ich versuch zu 
verbinden, dabei STK500 wähle und den Comport, dann klappt das auch.

Nur weiter geht eben nix, ich kann keine Werte vom ATEMGA auslesen, noch 
irgendwas schreiben. Ich bekomme nur laufen die Fehlermeldung (diese mit 
dem Hinweis ISP Freq 1/4 etc ... )

Ich würde gerne wissen, ob nun der Progger kaputt ist, oder ob es am 
Board liegt. Am Progger selbst leuchtet nix, nur beim Eistecken flackert 
eine rote LED kurz auf.

Installiert ist er korrekt. Im Log vom AVR Studio steht

Detecting on 'COM5'...
AVRISP with V2 firmware found on COM5
Getting revisions.. HW: 0x0a, SW Major: 0x02, SW Minor: 0x0a .. OK
Getting isp parameter.. SD=0x4c .. OK

kann mir irgendjemand weiter helfen? Oder muss ich mir einen anderen 
Progger besorgen?

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel F. schrieb:
> Ich bekomme nur laufen die Fehlermeldung (diese mit
> dem Hinweis ISP Freq 1/4 etc ... )

Wie wäre es wenn du den Tipp mal beherzigst?

Autor: Daniel F. (mcnanuk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hatte ich vergessen zu schreiben... egal was ich angebe, es kommt 
IMMER diese Meldung.
Selbst kein der kleinsten Einstellung.


>Entering programming mode.. FAILED!
>Leaving programming mode.. OK!

Das ist die meldung im AVR Studio (neuste VErsion)

Autor: Daniel F. (mcnanuk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal angenommen, es stimmt alles mit dem Programmer, wie kann ich denn 
herausfinden ob am Board etwas nicht stimmt. Ich habe hier noch ein STK 
500, wenn es hilft.

Ich bin kurz davor   USB Atmel AVR ISP MK2 Programmiergerät, 
Programmieradapter, Programmer zu kaufen, da das der Boardhersteller 
empfielt. Ich dachte nur 40 € sind ne ganze Menge, da tut es sicher auch 
das 20 € Teil...

Aber ich fürchte ich habe das Selbe Problem dann wieder.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wie kann ich denn
>herausfinden ob am Board etwas nicht stimmt.

In den Schaltplan schauen ob irgendwas nicht ISP tauglich ist.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel

Hast du die Programmerzuordnung in deinem Projekt geändert?
Bei Eclipse muss man das, bei AVRStudio wiee ichs nicht.

Gruss Bernd

Autor: Daniel F. (mcnanuk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
>>wie kann ich denn
>>herausfinden ob am Board etwas nicht stimmt.
>
> In den Schaltplan schauen ob irgendwas nicht ISP tauglich ist.

Das Board ist Jungfräulich, Es hängt nix dran was stören könnte. Es hat 
eine extra angezeichnete ISP Schnittstelle. Alles was ich tun musste, 
war die Pins drauflösen.

Kontakte habe ich bereits geprüft.


@Bernd: Was meinst du mit Programmerzuordnung ? Ich verwende STK500 als 
Einstellung.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel
Du must dem Projekt einen Programmer midestens eine Schnittstelle 
zuordnen.
Ansonsten kann AvrStudio doch nicht wissen wohin es wie die Daten senden 
soll. (z.b. USB oder parallele Schnittstelle).

Gruss Bernd

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Du must dem Projekt einen Programmer midestens eine Schnittstelle
>zuordnen.

Nein. Im AVR-Studio kannst du auch ohne Projekt auf auf den Programmer 
zugreifen.

Und, zumindest unter Assembler, sind im Projekt keine Informationen zu 
Programmer enthalten.

MfG Spess

Autor: Daniel F. (mcnanuk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke die Verbindung zum Programmer funktioniert, da ich die ISP 
Geschwindigkeit schreiben und lesen kann. Nur gehts eben nicht weiter 
und ich bekomme den ISP Mode Error.

An der Geschwindigkeit liegts aber nicht. Ich habe jedenfalls alle 
möglichen Geschwindigkeiten getestet.

Ich habe mir auch schon überlegt, ob ich das STK 500 irgendwie nutzen 
kann um mein Board zu programmieren. Dazu müsste ich doch einen 6 Pin 
auf 10 Pin ISP basteln oder ?

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Board ist Jungfräulich, Es hängt nix dran was stören könnte. Es hat
> eine extra angezeichnete ISP Schnittstelle. Alles was ich tun musste,
> war die Pins drauflösen.

Falcshrum? Überprüf mal ob an den richtigen(tm)[1] Pins Spannung 
anliegt.

[1] http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_In_Sys...

Autor: Daniel F. (mcnanuk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
g457 schrieb:
>> Das Board ist Jungfräulich, Es hängt nix dran was stören könnte. Es hat
>> eine extra angezeichnete ISP Schnittstelle. Alles was ich tun musste,
>> war die Pins drauflösen.
>
> Falcshrum? Überprüf mal ob an den richtigen(tm)[1] Pins Spannung
> anliegt.
>
> [1] http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_In_Sys...

Richtung stimmt ... (leider)

Autor: Testfall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm den COM-Port 1 oder 2.

Autor: Daniel F. (mcnanuk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann ich das denn beeinflussen ? Ich habe den Programmer per USB am 
Rechner hängen, je nach Port wählt er Com 5-7

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich kannst du den STK500 als Programmer nutzen,

der hat sogar einen 6poligen UND einen 10poligen ISP-Anschluß,

die Pinbelegung steht, außer in der Hilfe, auf der Uterseite des Bords.

Und, wenn nicht "geschossen", ist der ISP-Programmierer ses STK500 OK.

Autor: Daniel F. (mcnanuk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das Board mal angeschlossen... leider auch hier das selbe Resultat. 
Weiss nimmer weiter ... verzweiflung

Autor: Daniel F. (mcnanuk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss ich am STK500 irgendeinen Jumper umsetzen, um die 10 Pin ISP 
verwenden zu können. Ich hab schon im Handbuch geschaut, aber keinen 
Hinweis gelesen.

Autor: Testfall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich klingt das einfach so, als könnte AVR Studio nicht mit der HW 
kommunizieren. Das liegt daran, dass das Studio nur COM1..4 unterstützt 
... glaube ich (das es 4 war).
Rechtsklick auf Arbeitsplatz/Computer -> VErwalten -> COM/LTP -> 
Rechtsklik auf den Progger -> Eigenschaften (oder so) -> Erweitert -> 
Port zuweisen (Oder so).
Dann noch alle Fehlermeldungen wegklicken, von wegen, der Port sei in 
Benutzung. Fertig.

Autor: Daniel F. (mcnanuk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe port 1 und 2 versucht, wieder keine Verbindung.

Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur um sicher zu gehen:
Du programmierst den Mega 128 schon über die PDI und PDO pins vom µC.

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder aber anderer Ansatz.
Kleine Umschweife: Habe zwar kein Bild deiner HW im Kopf, aber bei 
meinen Sachen (AVR-Dragon an Pollin-Board verbunden mit dem Addon-Board 
incl LCD usw) hatte ich immer das gleiche Problem mit der Fehlermeldung 
dass per ISP kein connect zustande kam.
---> Fehler: Am Addon-Board (welches ja über die Flachbandltg. zwecks 
Spannungsrückversorgung angeschlossen war) waren noch Jumperleitungen 
gesteckt, die MISO oder MOSI (weiß nimmer genau) auf die Tasterports 
gelegt hatten.---> Pullup-oder Pulldown-Widerstände drin, die den Pegel 
versaut hatten.
Vielleicht ja dieser Fehler??

Anderenfalls, ISP-Leitung ist bei Dir 10-pol oder 6-pol bzw 10 auf 6-er 
Adapter? Die richtig aufgelegt? Einzelne Ltg. durchgemessen ob 
Verbindung?

Gruß, Sven

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Irgend etwas ist Falsch
Entweder programmiere ich über den STK 500 ev. mit dessen eingebauter 
ISP (6 oder 10 polig) Schnittstelle und gebe dessen parallele 
Schnittstelle im Programmer an, oder nutze ein anderes Programmiergerät 
und wähle dessen Schnittstelle (USB oder zugeordneten Com Port)in der 
benutzten Software(AVRStudio)

Gruss Bernd

Autor: Daniel F. (mcnanuk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal Haury schrieb:
> Nur um sicher zu gehen:
> Du programmierst den Mega 128 schon über die PDI und PDO pins vom µC.

Ich bin mir ziemlich sicher dass es stimmt. An den beiden Pins ist E0 
und E1 angeschrieben. Und wenn ich ins Datenblatt schaue, dann passt 
das.

Ich habe heute mit dem Boardhersteller telefoniert (Display 3000) und 
man sagte mir, dass solange das Demoprogramm läuft, was es auch tut, 
eigentlich nix passiert sein kann. Programmiert wurde das dann über die 
ISP Schnittstelle und das AVR Studio.

Ich habe mir jetzt das Orginal von Atmel bestellt MKII Ich hoffe es lag 
daran.

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm....messen willst net mal um den Fehler zu finden?

Autor: Daniel F. (mcnanuk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab den Fehler gefunden....

Das mitgelieferte Flachbandkabel war zu lang ... das war alles. Der 
Programmer funktionierte mit dem kabel das ich für das MKII gebastelt 
habe einwandfrei.

Ich hatte mit dem alten Kabel die gleichen Probleme am MKII wie sonst 
auch. Ich hab schon ernsthaft an mir gezweifelt.
Jetzt bekommt SR-Tronic ihr doofes Teil wieder und ich behalt das MKII

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.