mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Maxtor Festplatte einschicken?


Autor: Thomas Drebert (thomasd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat schon mal eine Maxtor Festplatte für die Garantie zu Maxtor 
(Seagate) gesendet?
Ich habe das RMA ausgefüllt und nun ein Adressaufkleber den ich aus 
drucken kann, aber ich verstehen den Aufkleber nicht, Adresse lautet:
Attn:  RMAxxxxx
UPS Munich
UPS-SCS
Collection Point Seagate
Lohstrasse 32
Schwaig
(Oberding),  85445
Germany

Barecode ist keiner drauf.

Muss ich die Festplatte per UPS senden und wenn ja, wie kommt die Platte 
zu UPS, drücke ich die irgent einen UPS Mann einfach in die Hand oder 
wie?
Und versendet man unfrei, oder kostet mich das was?

Schöne Grüße
Thomas

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus den RMA-FAQs:

http://seagate.custkb.com/seagate/crm/selfservice/...

"Sie müssen alle Versandkosten für sämtliche Sendungen von Ihnen zu 
Seagate tragen."

Der Versand kann aber mit jedem beliebigen Paketdienst erfolgen, z.B. 
Post. Wichtig ist nur die Nachverfolgbarkeit, falls die Sendung verloren 
geht. Beachte außerdem unbedingt die Verpackungsvorschriften, sonst 
erlischt die Garantie.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einsenden - Wuerd ich nie machen. Da sind Daten drauf. Das sind erst mal 
Geschaeftsgeheimnisse. Neue Kaufen und vergessen.

Autor: CHH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sei auch noch angemerkt, dass du normalerweise keine neue Platte 
bekommst - sondern "nur" eine überprüfte und überholte Platte 
("refurbished"), das steht auch deutlich auf diesen Platten drauf. Damit 
kann man ein (mentales?) Problem haben - oder auch nicht, Seagate 
jedenfalls sagt, dass diese Platten so gut sind wie neue - sie halten 
also mind. solange wie die normale Garantiezeit :) (Bei mir laufen zwei 
überholte Platten seit über nem Jahr im Dauerbetrieb ohne Problem).

Autor: Thomas Drebert (thomasd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es handelt sich um eine Festplatte mit dem Firmware Bug, so das ich eine 
minimale Hoffnung habe meine Platte wieder zurück zu bekommen, ich denke 
aber die werden gar nicht erst nachsehen und gleich eine andere zurück 
senden.

Schöne Grüße
Thomas

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von WD habe ich bis jetzt immer nur neue Festplatten erhalten! und ich 
habe schon einige eingeschickt....

von ibm/hitachi habe ich eine refurbished zurück bekommen .... die läuft 
seit 2005 problemlos.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn sie noch zugreifbar ist... lösch sie vorher mit dban oder 
ähnlichem!

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Drebert schrieb:
> Hallo,
>
> es handelt sich um eine Festplatte mit dem Firmware Bug, so das ich eine
> minimale Hoffnung habe meine Platte wieder zurück zu bekommen, ich denke
> aber die werden gar nicht erst nachsehen und gleich eine andere zurück
> senden.

Ziemlich unwahrscheinlich, ich würde da nicht drauf spekulieren. Wenn es 
nur die Firmware ist, dann kanst du die mit Sicherheit downloaden oder 
auf Anfrage vom Support bekommen und selbst einspielen. Spart Zeit und 
Geld.

Nachtrag:

Guckst du auch hier:

http://www.au-ja.de/artikel-seagate-firmware-bug-1.phtml

Autor: Thomas Drebert (thomasd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn der Bug erst mal zu geschlagen hat kann man die Firmware auf 
normalen Wege nicht mehr Flashen.

Schöne Grüße
Thomas

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Firmwareupdate lässt sich nur einspielen, wenn die Platte noch 
funktioniert, also der Firmwarebug noch nicht zugeschlagen hat.

Seagate hatte übrigens zumindest eine Zeit lang für von diesem Bug 
betroffene Festplatten eine Datenrettung übernommen:

http://blog.1n8.de/2009/01/17/barracuda-firmware-b...

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte diesen Fall mit der Datenrettung.  Es kam dieselbe Platte 
zurück, auf der (deutlich erkennbar) ein neuer Controller angebracht 
war.  Vielleicht machen sie es heute noch genauso.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daß die Platte bereits kaputt gebugt ist, ging aus dem Thread bisher 
nicht hervor. Dann bleibt natürlich nur einschicken. Dennoch 
unwahrscheinlich, daß sich Seagate die Mühe einer Reparatur macht. Die 
Kosten und der logistische Aufwand wären für die sicher höher, als eine 
neue Ersatzplatte zu schicken.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Dennoch
> unwahrscheinlich, daß sich Seagate die Mühe einer Reparatur macht.

Da sie für den von ihnen verschuldeten Firmware-Bug geradestehen, haben 
sie das eine Zeit lang gemacht, denn anders wäre eine Datenrettung kaum 
möglich. In diesem Fall ist ja die Festplatte auch gar nicht mechanisch 
beschädigt, sondern nur die Firmware auf der Ansteuerungsplatine 
auszutauschen.

Autor: Thomas Drebert (thomasd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

zur Info, Festplatte per DHL zu der oben genannten Adresse gesendet und 
ein paar Tage später eine Generalüberholte leere von selben Typ zurück 
bekommen.

Schöne Grüße
Thomas

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Das Firmwareupdate lässt sich nur einspielen, wenn die Platte noch
> funktioniert, also der Firmwarebug noch nicht zugeschlagen hat.
Stimmt.
Die Festplatten haben eine serielle Schnittstelle mit der man sie 
wiederbeleben kann (bereits erfolgreich durchgeführt)
eine Anleitung z.B. : 
http://www.msfn.org/board/topic/128807-the-solutio...
Man muss die Platte also nicht zwingend zu Seagate senden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.