mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik NTSC nach PAL Konverter gesucht


Autor: Hannes H. (mui)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich brauche vier Konverter (oder einen für vier Kanäle), die mir ein 
NTSC Signal mit 60Hz in ein PAL Signal mit 50Hz (und entsprechender 
konvertierter Farbinformation) umwandeln.
Bei meinen Recherchen habe ich die billigen Wandler gefunden, die nur 
den Farbträger umsetzen, aber nicht die Bildfrequenz, diese eignen sich 
allerdings nicht für meinen Zweck.
Auf der Seite normwandler.de habe ich dann digitale Normwandler 
gefunden, die erstmal ganz geeignet aussehen, allerdings gibt es noch 
einen Knackpunkt:
Ich gehe davon aus, dass da irgendein DSP o.ä. verbaut ist, mit 
entsprechender Bootzeit. Für meine Anwendung wäre es wichtig, dass das 
Bild quasi direkt nach Anlegen der Versorgungsspannung da ist, bzw. nur 
unwesentlich verzögert. Auf der Seite ist zwar eine Telefonnummer 
angegeben, ich kann aber niemanden erreichen.
Daher die Frage, ob von euch jemand Erfahrungen mit den Teilen gemacht 
hat und evtl. Bezugsquellen kennt.

Danke und viele Grüße,
mui

Autor: Hannes H. (mui)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist keiner jemals vor so einem Problem gestanden?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die preiswerten Wandler geben halt nur 60Hz aus. Also vermeidet man die 
Notwendigkeit, sowas zu brauchen.

Autor: Hannes H. (mui)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja klar, das würde ich normalerweise auch vermeiden, aber die 
Gegebenheiten sind nunmal so. Das Ganze darf auch ruhig etwas kosten, 
wichtig ist für mich nur die Zeit vom Einschalten bis zum verwendbaren 
Bild. Das sollte möglichst schnell gehen und ich dachte, vielleicht kann 
jemand was empfehlen...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht auf dem Umweg über VGA? Es gibt ja z.B. von Grandtech 
Normwandler von NTSC auf VGA und dasselbe auch zurück in PAL. Die 
neueren Typen machen tatsächlich 50 Hz, also mit Zwischenspeicherung 
eines kompletten Frames, da bin ich beim Kauf eines älteren Typs mal 
reingefallen.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Üblicher Weise funktioniert diese Wandlung nicht besonders gut und am 
aller schlechtesten funktioniert sie live. Es gab mal vor ganz langer 
Zeit eine Movie-Machine2 der Fa. Fast, die sowas konnte, aber außer der 
Wandlung erfüllt sie keine Deiner Bedingungen. Das Problem Deiner 
Wandlung:
Du speist 30 Bilder Pro Sekunde ein willst aber nur 25 davon ausgeben. 
Wo bleiben die übrigen 5?
Selbst bei teuren Geräten habe ich da bisher nur unzufriedenstellende 
Ergebnisse gesehen. Technisch habe ich die Lösung aber bisher immer nur 
in der Form gefunden, das man Kameras und Wiedergabegeräte auf einer 
Norm gefahren hat, also entweder alles PAL oder alles NTSC. Trotzdem 
viel Erfolg bei der Suche.

Autor: Oliver B. (Firma: www.oliverbrill.de) (electrix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns nur für einmalige / seltene Anwendung wäre (z.B. NTSC VHS 
konvertieren), würde ich es einfach mit dem PC machen.
Einfach nen Videograbber/Videokarte/TV-Karte nehmen, der auch NTSC kann.
Und dann am PC mit Software konvertieren und als PAL DVD brennen.

Aber sowas hast glaub ich nicht vor.

Mit der Forderung, Verfügbar direkt nach dem Einschalten und dem 4fach 
sieht das so aus als wolltest ne Videoüberwachung damit machen.
Aber da wär PAL Kameras installieren glaub die bessere Lösung.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver B. schrieb:
> Aber da wär PAL Kameras installieren glaub die bessere Lösung.

Und wahrscheinlich auch billiger...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tex schrieb:

> Selbst bei teuren Geräten habe ich da bisher nur unzufriedenstellende
> Ergebnisse gesehen.

Die teilweise wirklich urigen Ergebnisse kann man im TV bei 
amerikanischen Serien bewundern, vorzugsweise halbbildweise zu 
betrachten. So werden beispielsweise überzählige Frames beim Nachbarn 
reingemischt, d.h. es sind Halbbilder dabei, die gleich zwei 
ursprüngliche Halbbilder überlagert enthalten.

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

NTSC=>PAL:
(  1  2  3  4  5  6  7  8  9 10 11 12) NTSC
(  1  2  3  4  5     6  7  8  9 10   ) PAL
=>Zwei Frames auslassen oder wie von  A. K. (prx) angemerkt, mischen

PAL=>NTSC:
(  1  1  2  3  4  5  5  6  7  8  9 10) PAL
(  1  2  3  4  5  6  7  8  9 10 11 12) NTSC
=>Zwei Frames werden gedoppelt

rechnerischer Beweis:
12 * 5 = 60
10 * 5 = 50

Du siehst also dass für beide Konvertierungsrichtungen ein Speicher 
nötig ist. Der muss zudem sehr schnell arbeiten, um entsprechende 
Auflösung(Pixel pro Zeile) zu gewährleisten. Was hier in der Frameweisen 
Rechnung noch nicht drin steckt, ist die Konversion der verschiedenen 
Zeilenanzahlen und der Interlaced-Progressive-Konversion.
Preisfrage: wieso ist ein Solcher Konverter, wenn er "amtlich" ist, 3HE 
im 19"-Rack groß und kostet dazu noch ein Schweinegeld?

mfg mf

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim K. schrieb:

> Preisfrage: wieso ist ein Solcher Konverter, wenn er "amtlich" ist, 3HE
> im 19"-Rack groß und kostet dazu noch ein Schweinegeld?

Weil er schon seit 20 Jahren in diesem Rack steht, jedenfalls was das 
technische Innenleben angeht. Sowas würdest du heute locker in einen 
einzigen Chip reinkriegen, nur lohnt sich das aufgrund der sehr 
überschaubaren Stückzahl nicht.

Eine Mittelklasse-Grafikkarte käme damit wohl kaum ins Schwitzen. Müsste 
nur jemand machen. Wobei dann die Entwicklungskosten die Hardwarekosten 
dominieren dürften.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.