mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bitte um kurze Schaltungsansicht


Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

wäre jemand so lieb und würde mir über das folgende PDF drüberschauen ?

Es geht mir primär um die Belegungen am SUBD 9Pol Stecker für normale 
RS232 Kommunikation. Außerdem wäre es nett wenn mir jemand verraten 
würde welche Pins ich am Stecker verbinden muss oder auch nicht.

Polarität der Kondensatoren passt auch ?


Vielen Dank

Gruß

Autor: Melanie G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der Schaltplan die Masern oder Windpoken oder so?! Da sind ja 
überall Punkte... Wie bei 'nem Marienkäfer... (sorry OT)

Autor: Jakob B. (teddynator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RX TX normal an 2 und 3 aber die hast du ja bereits angeschlossen

ob RX oder TX an 2 kommt hängt vom verwendeten Kabel ab. (Nullmodem oder 
nur Verlängerung)

siehe auch hier: 
http://elline.de/elektronik/pinbelegung/pinbelegun...

vielleicht könntest du etwas genauer erklären was du vor hast

Ist IC2 ein MAX232 (wovon ich jetzt mal ausgehe) Dann siehe hier: 
http://www.schreibweis.de/_alt/web/MC/AVR-Dateien/...

Polarität scheint auf den ersten blick zu stimmen. "Umgekehrte" 
Polarität wegen den negativen Spannungen des MAX232

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Ist IC2 ein MAX232? Dann siehe hier:
> http://www.schreibweis.de/_alt/web/MC/AVR-Dateien/...

Okay ja ich bin doof. Ja es geht um den MAX232 (nicht um die A Version 
mit 100nF Kondis)

Okay um ehrlich zu sein von dem Bild hab ich abgekupfert. Nachdem ich 
aber nicht sagen kann ob die Schaltung (.s.Bild) so funktioniert dachte 
ich mir ich poste das mal hier.

Melanie G. schrieb:
> Hat der Schaltplan die Masern oder Windpoken oder so?! Da sind ja
> überall Punkte... Wie bei 'nem Marienkäfer... (sorry OT)

Vielleicht solltest du zum Doktor gehen (Fieber messen) oder bring 
besser den PC hin =) bei mir is alles ok ^^

Autor: Jakob B. (teddynator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrmann Michael schrieb:
> Melanie G. schrieb:
>
>> Hat der Schaltplan die Masern oder Windpoken oder so?! Da sind ja
>
>> überall Punkte... Wie bei 'nem Marienkäfer... (sorry OT)
>
>
>
> Vielleicht solltest du zum Doktor gehen (Fieber messen) oder bring
>
> besser den PC hin =) bei mir is alles ok ^^

nö ubimbo... du hast tatsächlich ein paar pünktchen zu viel 
eingezeichnet. die brauchst du nicht an jeder verbindung

Zum Thema: ja das bild ist OK selbst mehrfach so aufgebaut.

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Lehrmann Michael schrieb:
>> Melanie G. schrieb:
>>
>>> Hat der Schaltplan die Masern oder Windpoken oder so?! Da sind ja
>>
>>> überall Punkte... Wie bei 'nem Marienkäfer... (sorry OT)
>>
>>
>>
>> Vielleicht solltest du zum Doktor gehen (Fieber messen) oder bring
>>
>> besser den PC hin =) bei mir is alles ok ^^
>
> nö ubimbo... du hast tatsächlich ein paar pünktchen zu viel
> eingezeichnet. die brauchst du nicht an jeder verbindung
>
> Zum Thema: ja das bild ist OK selbst mehrfach so aufgebaut.

Achso jetzt raff ich's auch. Naja ich hab irgendwie immer Probleme 
gehabt z.B. bei Schraubklemmen (wago-508.lbr), dass er mir manche nicht 
verbunden hat. Manchmal haben auch einfach Airwires gefehlt. Fragt mich 
nicht warum. Dann hab ich irgendwann bekonnen an jeder Stelle panisch 
Knoten zu setzen. Ich weiß, dass es doof ist aber ich hab Bedenken. 
Nicht, dass ich eines Tages eine doubellayer entwerfe und mir dann 
irgendwo Verbindungen fehlen. Drum ...

Sorry Melanie G., ich dachte irgendwas mit meinem PDF Output stimmt 
nicht ...

PS: Was ich vergessen habe. Will eine einfach Verlängerung dranhängen. 
Kein Nullmodemkabel!

Thx

Autor: Melanie G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um sicherzugehen, dass alles korrekt verbunden ist, kannst Du die 
Bauteile mit der Maus anpacken und kurz hin und her ziehen. Dann müssen 
alle Netze automatisch folgen.

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Melanie G. schrieb:
> Um sicherzugehen, dass alles korrekt verbunden ist, kannst Du die
> Bauteile mit der Maus anpacken und kurz hin und her ziehen. Dann müssen
> alle Netze automatisch folgen.

Ja das dachte ich auch hat auch super funktioniert. Der grüne Wire ist 
mitgegangen. Im Board war der Pin dann aber NC.

Autor: Jakob B. (teddynator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrmann Michael schrieb:
> PS: Was ich vergessen habe. Will eine einfach Verlängerung dranhängen.
> Kein Nullmodemkabel!

In dem fall kannst du es genau wie im bild machen

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> ob RX oder TX an 2 kommt hängt vom verwendeten Kabel ab. (Nullmodem oder
> nur Verlängerung)

Nein! Es hängt davon ab, ober ein ein Modem bauen will oder ein DTE 
(also alles andere).
Da er mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Modem baut, muss er 
korrekterweise ein Nullmodemkabel verwenden und die Buchse entsprechend 
beschalten.
Alles andere ist Murks (ich weiß, ich mache mich bei dem Thema immer 
unbeliebt).

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nicht, dass ich eines Tages eine doubellayer entwerfe und mir dann
> irgendwo Verbindungen fehlen. Drum ...
So ein Schaltplan sieht trotzdem saublöd aus. Na gut, wenn jeder 
Schaltplan so aussähe...  Aber offenbar geht es auch anders.  :-/
> Dann hab ich bekonnen an jeder Stelle panisch Knoten zu setzen.
Gewöhn dir so einen Blödsinn erst gar nicht an. Panik ist in der 
Hardwareentwicklung vollkommen fehl am Platz. Du solltest in diesem Fall 
eher analysieren, ob es ein isoliertes oder ein systematisches Problem 
ist.

> Alles andere ist Murks
Na gut, ich habe für solche Fälle (RS232) immer ein ordinäres 1:1 Kabel 
und dann eine Tüte Gender-Changer und den 2-3-Kreuzer. Damit bekomme ich 
gut 90% der Verbindungen ans Laufen... ;-)

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also jetzt raff ich garnichts mehr ...

http://homepage.hispeed.ch/peterfleury/avr-uart.html

da ist's jetzt wieder anderst. Könnten sich die Geister einigen was 
jetzt das richtige ist ? xD dankeschön

Nochmal: Ich will KEIN Nullmodemkabel verwenden sondern eine einfache 
Verlängerung !


Thx

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrmann Michael schrieb:
> Okay um ehrlich zu sein von dem Bild hab ich abgekupfert.

Abkupfern ist ok, aber man sollte immer die Belegung mit den 
Datenblättern der verwendeten ICs abgleichen. Hast Du in das Datenblatt 
geschaut?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrmann Michael schrieb:

> da ist's jetzt wieder anderst. Könnten sich die Geister einigen was
> jetzt das richtige ist ? xD dankeschön

Das Problem ist, dass so wie es eigentlich "richtig" wäre, kein Mensch 
arbeitet. In der Praxis herrscht Wildwuchs (leider)

RS232 war ursprünglich für diesen Anwendungsfall gedacht:

Ein DTE (Rechner, Terminal, Fernschreiber) wird über RS232 mit einem DCE 
(Modem) verbunden. DAs DCE ist über irgendwelche Kanäle mit einem 
anderen DCE verbunden und von dort geht es über RS232 wieder zu einem 
DTE



   DTE  <----->  DCE  <=======>  DCE  <----->  DTE

DTE: Data Terminal Equipment
DCE: Data Carrier Equipment

Ein DTE erzeugt bzw. empfängt Daten als Endpunkt der Kette, während ein 
DCE lediglich Daten weiterreicht.


Ursprünglich was das mal so

Ein DTE hat ein Männchen
Ein DCE hat ein Weibchen
Um DTE mit DCE zu verbinden benutzt man ein 1:1 Kabel


Daraus folgt: Nimmt man die in der Mitte befindliche DCE Schicht raus, 
dann kann man zwar auch DTE mit DTE direkt verbinden, aber dazu muss das 
Kabel gekreuzt werden (Und da das Kabel damit die Rolle des 'Modems' 
übernimmt, ist das dann ein Null-Modem-Kabel). Diese Datenkreuzung wurde 
vorher dadurch erledigt, dass ein DCE dort Rx hat, wo ein DTE den Tx hat 
und umgekehrt.

Wie gesagt: so war das mal.
Bis dann der Wildwuchs begann. Terminals erhielten plötzlich einen 
männlichen Anschluss während DTE weibliche Anschlüsse erhielten. Zb weil 
ein Rechner als Weiterleit-Rechner Modemaufgaben übernahm und daher als 
DCE zu sehen war. Irgendwann wurde er ausgemusteret und als Rechner 
benutzt und wäre dann plötzlich ein DTE geworden. Nur hat deswegen 
niemand die Hardware geändert.

Der Wildwuchs wurde immer schlimmer. Irgendwann ging es los, dass der 
Rechner ein Männchen bekam (was richtig ist), Terminals aber mit 
Weibchen ausgestattet wurden (was falsch ist). Denn dann konnte man die 
alten nicht gekreuzten Kabel (DTE->DCE) weiterverwenden. Die hätte man 
sonst alle auf Nullmodem umlöten müssen. etc. etc. Es entstanden 
Adapter, die als Gender-Changer bekannt sind. Wieder andere Adapter 
kreuzen die Leitungen aus. Mit einem nicht gekreuztem Kabel kann man mit 
so einem Adapter ein NUll-Modem Kabel machen. Mittels Gender-Changer 
macht man aus einem Männchen ein Weibchen etc. etc.


Da dein Rechner höchst wahrscheinlich nicht in die Kategorie DCE fällt, 
sondern ein DTE darstellt, wäre daher ein männlicher Anschluss richtig 
und um den mit einem PC zu verbinden benötigt man ein gekreuztes 
Null-Modem Kabel

> Nochmal: Ich will KEIN Nullmodemkabel verwenden sondern eine einfache
> Verlängerung !

Was fragst du dann, was richtig ist?

Autor: frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum denn schon wieder so ein Pegelwandler.
Den kann man fertig kaufen, so etwas routet man doch nicht noch einmal 
zum 1000000 sten mal.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frankman schrieb:
> Warum denn schon wieder so ein Pegelwandler.

Weil dann alles auf einer Platine ist?

> Den kann man fertig kaufen, so etwas routet man doch nicht noch einmal
> zum 1000000 sten mal.

Sowas klaut man fertig geroutet aus einem anderen Projekt, das auf der 
Platte vorrätig ist.

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
>> Den kann man fertig kaufen, so etwas routet man doch nicht noch einmal
>> zum 1000000 sten mal.
>
> Sowas klaut man fertig geroutet aus einem anderen Projekt, das auf der
> Platte vorrätig ist.

Ich will ja hier keinen Streit anzetteln aber ich sehs's jedes mal 
irgendwie anderst und mich interessiert halt wie's am besten ist. Ich 
will ja keinen Murks entwickeln.

Bei http://homepage.hispeed.ch/peterfleury/avr-uart.html
 sind jetzt zum beispiel wieder andere Pins (die nicht verwendet werden) 
verbunden wie bei meiner Vorlage (die ich übrigens auch geklaut habe)... 
=)

Danke schön

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.