mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brauche Hilfe bei Auswahl von Transil Diode


Autor: Zzzz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Möchte einen Eingang (uC verkraftet 5,2V) mit einer Transildiode 
schützen. Nun ist meine Frage, welche Spannungen ich auswählen muss. Im 
Katalog sind folgende Werte angegeben:

Maximum Klemmspannung
Maximum Reverse Stand-off Spannung
Minimum Breakdown Spannung


Welche Werte sind für mich wichtig um gegen Surge und Burst gewabnet zu 
sein?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der von-bis-Bereich dieser Dioden macht sie für diese Verwendung 
untauglich.
Also lieber die üblichen Schutzschaltungen nutzen.

Autor: Zzzz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Schutzbeschaltung z.B. ? Leider ist im Forum Wiki nix zu finden 
:-(

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Betriebsspannung
         |
         D
         |
E --- R ----µC
         |
         D
         |
       Masse

So in der Art. Dioden in Sperrrichtung bzgl. Betriebsspannung.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I.d.R. macht man das so: 
http://electricly.com/wp-content/uploads/2010/06/i...

Auf Wunsch (je nach Anwendung) kann man noch den Strom durch einen 
Widerstand in Reihe zum Eingang begrenzen. Für digitale Signale ist dies 
i.d.R. nicht störend.

Gruß,
Alex

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zzzz schrieb:
> Welche Werte sind für mich wichtig um gegen Surge und Burst gewabnet zu
> sein?

Surge (= (indirekter) Blitzeinschlag = Energiereiche Störung) hast du 
hoffentlich nicht auf der Prozessorleitung sondern nur auf der 
Versorgungsleitung (230V). Dort sind dicke Gasableiter / Varistoren in 
Kombination mit Drosseln + Transzorbdioden als Feinschutz eine mögliche 
Maßnahme.

Gegen Burst (schnelle energieärmere Transienten) hilft am besten ein ca 
4,7nF Kondensator ans Metallgehäuse. Ggf. in Kombination mit 
Serienwiderständen + Tiefpaßkondensator gegen Schaltungs-Gnd und den 
(sowieso schon vorhandenen) Eingangsschutzdioden.

Gruß Anja

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.