mikrocontroller.net

Forum: Markt Suche Ätzgerät


Autor: Philipp B. (philippb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche ein gebrauchtes Ätzgerät.
Wenn jemand eines übrig hat, kann er sich ja bei mir melden!
Viele Grüße,
Philipp

Autor: Marvin S. (demo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich haette noch ein altes Aetzgeraet 1 von reichelt da, das ich durch 
mein Magnetruehraetzgeraet ersetzt habe, da. Das hat ein kleines Leck, 
was aber schon fast membranartig klein ist, sodass da immer nur ein 
wenig von der Aetzloesung auskristallisiert. Ich hab das auch schonmal 
versucht zu korrigieren, aber ohne Erfolg.

Ferner fehlt dem Geraet die Aquariumsheizung, dafuer sind aber ein 
niegelnagelneuer Luftschlauch und ebenfalls unbenutzter Platinenhalter 
dabei. Natuerlich ist das ganze Geraet gereinigt.

Eigentlich wollte ich das Teil noch nicht weggeben, da ich meinen 
Magnetruehrer noch nicht vollstaendig getestet habe. Die bisherigen 
Ergebnisse sind aber ueberraschend gut, von daher waere ich fuer einen 
angemessenen Preis durchaus bereit.

Schreib mir doch mal ne PM, was du bereit waerst fuer das oben 
ausfuehrlich beschriebene zu bezahlen und ich schick dir ein paar Fotos.

Gruesse

Marvin

Autor: Philipp B. (philippb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke für dein Angebot!
Ich hätte gerne ein dichtes, da ich die Ätzflüssigkeit gerne darinn 
lassen wollte (ich habe gelesen das kann man machen, wenn man den 
Luftschlauch raus zieht).
Viele Grüße,
Philipp

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du doch problemlos?? Befindet sich halt ein Kristall an einer 
(weiteren) Stelle. Das Teil bleibt eh nicht sauber.

Abdichten kann man es mit Expoxydkleber. UHU Endfest z.B.

Autor: Stefan P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

@ Marvin:
Kannst mal ein paar Bilder von dem Magnetruehraetzgeraet machen. Hör ich 
zum ersten mal, dass es so etwas gibt. Ich kenn die Magnetrührer aus der 
Chemie. Sparst du dir damit die Blubberluft??

Gruß
Stefan

Autor: Marvin S. (demo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Stefan,

da gibts nix besonderes zu sehen. Es ist eine liegende Plastikschale, in 
der vier magnetruehrer (in zukunft dann hoffentlich abwechselnd) ruehren 
und eine Aquarienheizung quer verbaut ist. Die Platinen werden ebenfalls 
von Magnetruehrstaebchen in Position gehalten.

Das aetzen funktioniert so, dass der Boden nicht eben ist und die 
Platinen beim aetzen leicht anheben und auf die Stroemung druecken. 
Dabei entstehen brauchbar gleichmaessige Stroemungen auf der Unterseite 
und das Aetzen ist in gut 3 Minuten erledigt, dann dreht man das ganze 
Teil einmal um und wartet nochmal drei Minuten. Die Ergebnisse sind 
hervorragend, die Aetzung ist, wenn man sich dem unterstroemungstrick 
bedient, auch ziemlich gleichmaessig und es ist laengst nicht so eine 
grosse Sauerei wie ein Sprudelaetzgeraet ;) . Ausserdem heizt eine 
300W-Heizung einen (fast) geschlossenen Behaelter einfach deutlich 
schneller auf als das Reichelt-Teil.

Ich bin derzeit sehr beschaeftigt, irgendwann setz ich mich mal ran und 
dokumentier das ganze.

Gruesse

Marvin

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp B. schrieb:
> Hallo,
> danke für dein Angebot!
> Ich hätte gerne ein dichtes, da ich die Ätzflüssigkeit gerne darinn
> lassen wollte (ich habe gelesen das kann man machen, wenn man den
> Luftschlauch raus zieht).
> Viele Grüße,

Wuerd ich Dir von abraten, denn irgendwann kommt Dir dann der Zeitpunkt,
wo es die laengste Zeit dicht gewesen ist, gerade wenn Proma vorne drauf 
steht und versiffen tut es dann auch nicht gerade zu knapp.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol, langsam echt lustig.
jahrelang predigst du die gleiche leier... in praktisch jedem thread 
dazu widerspricht dir jemand mit belegen und beweisen, die du munter 
ignorierst und dann immer wieder aufs neue diesen mumpitz postest.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.