mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung java emacs editor


Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich wollte heute mit java anfangen und stoße auf einige Probleme ^^. ich 
hab das buch "java von kopf bis fuß" indem steht ich brauche java SDK 
(habe ich), ein editor (habe mir emacs geholt). Nun wollte ich den 
ersten Beispielcode eingeben aber ich weiß nicht wie man mit emacs 
compilliert. Als erstes würde ich gerne wissen wie man da über haupt ein 
neues file erstellt? wenn ich auf "File->" gehe steht da nur "Visit new 
File","Open File", "Open Directory" ,"Insert File" etc... als ich dann 
auf abbrechen geklickt habe kam das Fenster hier (siehe start). Dann 
habe ich den Beispiel code eingegeben und wollte es compilieren indem 
ich auf "Tools-> Compile" gedrückt habe aber nix is passiert laut Buch 
sollte dann eine class erstellt werden und ich kann dann über die 
Eingabe Party.class das Programm ausführen (siehe emacs). Ich habe auch 
daran gedacht den PATH eintrag zu machen (siehe path). Hoffe jemand hier 
kann mir weiterhelfen

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kann dir bei java nur dazu raten Eclipse oder NetBeans zu 
verwenden..das funktioniert out-of-the box und du hast syntax 
highlighting, refreactoring etc...

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ja das weiß ich , mit einer IDE geht das alles viel leichter das kommt 
aber erst sehr viel später im buch dran da benutzt man dann auch eine 
IDE.
mann soll aber als erstes die syntax von java kennenlernen um zu 
verstehen was die IDE später macht

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Nur-Klicken kommst Du bei Emacs nicht weit.  Versuch's mal mit „C-h 
t“ (in Worten: Control drücken und dann gleichzeitig h, beides 
loslassen, dann ein t).  Das startet das Tutorial.

Emacs verfolgt eine eigene Philosophie (die nicht jedem liegt); die 
Lernkurve ist steil, Du wirst aber schließlich dafür belohnt, denn es 
erwartet Dich ein sehr mächtiges Werkzeug.  Ich möchte meinen nicht 
missen.

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in dme tutorial steht leider auch nicht wie man kompilliert oder habe 
ich das jetzt übersehen?

update also ich hab jetzt mal bissle rumprobiert und als ich auf 
compile gedrückt habe kam ganz unten das hier : Compile command: make -k

als ich dann enter drückte tauchte noch eine abfrage auf ob ich 
speichern will und danach dieses fenster (siehe make)

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier noch der screenshot hab vorher vergessen

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten und verständlichsten wird es für den Anfang sein,
gar nicht im EMACS zu kompilieren, das ist nämlich nicht nötig.
Einfach Abspeichern, dann in der Konsole (oder xterm oder
MSDOS-Eingabeaufforderung oder was auch immer) den Java-Compiler
aufrufen, z.B.: javac meintollesprogramm

Wenn das klappt und es wird einem irgendwann lästig, kann man es
mit dem EMACS natürlich vereinfachen.
Ich schreibe mir dafür dann ein Makefile, teste das auche erst
in der Konsole, und wenn es soweit klappt kompiliere ich aus
dem Editor mit dem Kommando compile (also Alt+ drücken, dann compile
tiüppen und return, oder das Kommando compile an einen Tastendruck
binden, oder aus dem Menü "Tools" das "Compile" aufrufen).
Der Befehl compile ruft in seiner Voreinstellung einfach make auf;
ggf. will man diesen Aufruf modifizieren.
Die Ausgaben des Compilers landen dann in einem neuen EMACS-Buffer.
Mit einem Klick auf den Anfang einer Fehlermeldung landet man
im Quelltext an der entsprechenden Stelle.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe gerade dein letztes Post.
Dann hast du offenbar kein make installiert.

Abhilfe:
1. make installieren (ach), oder
2. den Aufruf von make entsprechend abändern (wo er make -k
   vorschlägt) halt was anderes reinschreiben, z.B.
     javac meintollesprogramm

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das "javac Party.class" gehört übrigens nicht in den Quelltext,
sondern das ist der Aufruf des Compilers (siehe oben).

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach dem zu schließen, was ich im deinem Bild hinter dem
schwarzen Balken vermute, geht es um Windows?

PS: Frage hat sich erledigt; sieht man ja am ersten Bild

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok habe das im quellcode entfernt und habe dann folgendes versucht:

Compile command : javac Party.class (siehe screen)

was mach ich falsch?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bob Hulu schrieb:
> "Visit new File",

Legt eine neue Datei an

> "Open File"

öffnet eine existierende Datei


Oder einfach Strg-x Strg-f drücken...

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> Sehe gerade dein letztes Post.
> Dann hast du offenbar kein make installiert.
>
> Abhilfe:
> 1. make installieren (ach), oder


hast du mal einen link dafür google verwirrt mich da gerade ein bisschen

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, weil ich eigentlich kaum Windows nehme.
Wenn dir nichts besseres über den Weg läuft, dann mal
nach "windows make installation" o.s.ä. googlen!
Ich hatte mal vor langer Zeit ein make aus der cygwin-Ecke
benutzt, das hat funktioniert.
Bei dem VisualStudio war auch mal eines dabei, das hieß nmake
(weiß aber nicht, ob es das noch gibt).

Die ganzen Unix-Tools, also wohl auch make, gibt es aber für Windows 
auch.

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst du mir sagen was beim vorherigen post nicht stimmt habe javac 
Party.class aus dem quelltext genommen und in die comman line 
geschrieben aber immer noch fehlermeldung

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiß ich nicht, ob ich dir das sagen kann.
Dazu müsste ich den aktuellen Quelltext und die Fehlermeldung sehen...

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich fehlen die richtigen Pfade, falls javac zu einem
"... ist entweder falsch geschrieben oder ..." führt.
Man muß die unter Windows auch erst setzen, und dann das
jeweilige Programm starten; sonst hilft es nix.

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also hier nochmal schritt für schritt (bild 1) der gesamte code. dann 
geh ich auf Tools-> Compile . dann taucht unten das hier auf "Compile 
command:" da mach ich das make -k weg und schreibe rein => javac 
Party.class und taucht bild 2 auf

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zeile mit ";; Then enter ..." gehört auch gelöscht;
die war wahrscheinlich am Anfang im *scratch*-Buffer, den
du dann einfach als Party.java abgespeichert hast.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, dann findet er den Java-Compiler nicht.
Fang doch bitte erst mal einfach an:
Kannst du in der Eingabeaufforderung javac aufrufen?
Oder kommt da auch eine Fehlermeldung?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die zwei Zeilen über dem ";; Then enter..." natürlich auch rauswerfen!

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch da kommt ne fehelermeldung hmmm

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nebenbei: da steht doch auch, wie man eine Datei öffnet - mit C-x C-f
:-)

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bob Hulu schrieb:
> auch da kommt ne fehelermeldung hmmm

und verrätst du auch, welche? (Noch öfter frage ich aber nicht danach)

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die fehlermeldung war bis jetzt immer die gleiche "kennt den befehl 
nicht"

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann ist dein Java-Kram nicht installiert, oder die Pfade stimmen
nicht.
Sieh nach, wo javac.exe ist und kontrolliere, ob dieser Pfad
in der PATH-Variable steht (Systemsteuerung).

Erst wenn das stimmt, geht es weiter.
Als nächstes wieder in einer neuen Konsole javac probieren.
Dann den EMACS neu starten und wieder damit probieren.

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuchs mal mit

javac Party.java

damit wird dann erst die Party.class ersstellt.

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die PATH angabe stimmt schon aber wo genau muss ich emacs entpacken bzw 
installieren? ich glaube du hast recht es geht um die path angabe die er 
nicht findet

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du tust dir nen gefallen wenn du erstmal mit einem anderen editor 
arbeitest, z.b. notepad++ unter windows und dann mit der konsole lernst 
umzugehen

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist nicht der EMACS.
Der läuft ja schon, und es muß auch nichts spezielles dafür installiert 
werden.
Das Problem ist, daß javac nicht gefunden wird.
Was hat das mit EMACS zu tun?

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok hab jetzt einen anderen editor gefunden mit dem es leichter geht kann 
mir einer sagen wie ich das jetzt in z.b. netbeans ausführen kann?

ich habs versucht so wie ich es in c# machen würde aber irgendwie klappt 
da etwas nicht :
package javaapplication2;
import java.awt.*;
import java.awt.event.*;
/**
 *
 * @author cengiz
 */
public class Main {

    /**
     * @param args the command line arguments
     */
    public static void main(String[] args) 
    {
    Party pa = new Party();
    
    pa.erstelleEinladung();
    }
 
    public static class Party
    {

     public void erstelleEinladung()
     {
       Frame f = new Frame();
       Label l = new Label("Party bei Tim");
       Button b = new Button("Sicher doch");
       Button c = new Button("Ohne mich");
       Panel p = new Panel();
       p.add(l);
      }
    }
}

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da kommt nur build succesful aber es taucht kein fenster auf , das 
soltle es aber laut dem buch

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.