mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Step-up Schaltregler von 3,7V LIPO auf 5V / 0,5A 1A


Autor: Dietrich J. (sprotte24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

leider haben einige batteriebetriebene Geräte wie Smartphones eine 
unbefriedigend niedrige Akkukapazität, die benutzungsabhängig nicht mal 
für einen Tag und manchmal nur für wenige Stunden Betrieb ausreicht.

Davon ist u.a. auch mein neues Smartphone HTC Desire Android betroffen.

Mein Anliegen ist es, ein kleines externes Batteriekästchen zu bauen, 
welches unterwegs per USB-Kabel mit dem Smartphone verbunden werden 
kann.
Es soll die Spannungsversorgung stützen und auch das Aufladen des 
internen Akkus im Smartphone ermöglichen.

Die Batterie in diesem Kästchen soll eine LIPO-Akkuzelle (oder wahlweise 
2 AA-Zellen wie Sanyo Eneloop?) sein.
LIPO 3,7V, 1S, ca. 4000mAh?
Die Aufladung dieses Akkus wiederum sollte über ein Steckernetzteil mit 
USB-Ausgang oder den USB-Anschluss eines PCs oder Notebooks erfolgen.
Für die Aufladung des LIPO stelle ich mir einen einfachen lineraren 
LDO-Spannungsregler vor, der auf 4,2V und strombegrenzt wirkt. Für 
Hinweise auf bessere Verfahren bin ich dankbar.

Der 3,7V LIPO soll mittels eines Step-up-Schaltreglers mit gutem 
Wirkungsgrad eine Spannung von 5,0V erzeugen.
Der gewünschte Ausgangsstrom sollte mindestens 0,5A, eventuell bis zu 1A 
betragen, mit Strombegrenzung oder Kurzschlussschutz.
Besonders für den Stepup-Schaltungsteil suche ich einfache Lösungen, die 
mit wenigen, gut verfügbaren Bauteilen auskommen.

Als Verfeinerung stelle ich mir ein kleines LC-Display oder einige LEDs 
zur Statusanzeige vor, vielleicht mit einem kleinen ATTiny?

Ich weiß, solch ei von mir geschildertes Gerät gibt es schon.
Youtube-Video "Variotek Universal-Akku-Pack 5000mAh für iPod, iPhone, Handy, Player"

http://www.amazon.de/Kensington-Battery-Charger-Ap...

http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.35497

Aber ein Universalplatinchen, welches jeder an seine persönliche 
Vorlieben anpassen und ergänzen kann, wäre doch nett?

Gruß
Dietrich

: Verschoben durch Admin
Autor: Stefan Winter (mobi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe so etwas gemacht...

Aufladen über Solar oder Spannung von 4,5 - 5,5V DC 100/500mA

Das Laden übernimmt ein MAX1811. Bei Ihm kann man einstellen ob 4,1V 
oder 4,2V für Liion/LiPo Akku.

für den Step-up habe ich einen MAX 641 genommen der es auf 5V bringt mit 
Batt-low Signalisierung.

Damit ist eine Tiefentladung recht unwahrscheinlich.

Einfach mal suchen nach MAX1811 im Formun

Bye

Autor: Julian Baugatz (julinho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dietrich,

schau mal hier:

http://www.solarc.de/cms/media/Downloads/Deutsch/P...

mfg

Autor: Dietrich J. (sprotte24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Winter schrieb:
> Habe so etwas gemacht...
>
> Aufladen über Solar oder Spannung von 4,5 - 5,5V DC 100/500mA
>
> Das Laden übernimmt ein MAX1811. Bei Ihm kann man einstellen ob 4,1V
> oder 4,2V für Liion/LiPo Akku.
>
> für den Step-up habe ich einen MAX 641 genommen der es auf 5V bringt mit
> Batt-low Signalisierung.
>
> Damit ist eine Tiefentladung recht unwahrscheinlich.
>
> Einfach mal suchen nach MAX1811 im Formun

Hallo, Stefan,

hab Dank für deine nützlichen Tipps.
Was hältst du davon, für den Step-up-Regler den MAX1708 zu nehmen?
Der hat den MOSFET gleich drin.
Im Halbleiterheft Elektor 2009, Juli/August gibt es dazu sogar eine 
Applikation.

Zum Laden ist der 18011 sicherlich perfekt, doch ggf. wäre ne Version, 
die im Falle einer Ladung von Steckernetzteil per USB benutzt wird, ein 
höherer Strom wie z.B. 1A nützlich?

Gruß
Dietrich

Autor: Dietrich J. (sprotte24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julian Baugatz schrieb:
> schau mal hier:
>
> 
http://www.solarc.de/cms/media/Downloads/Deutsch/P...

Hallo, Julian,

das ist ein Produkt aus deinem Unternehmen, oder?
http://www.solarc.de/cms/pages/de/unternehmen/team.php

Ich bevorzuge eine Eigenentwicklung.
Die lässt sich dann auf individuelle Erfordernisse dimensionieren.
Eine Solarlösung, bei denen der Akku nur unter extremen 
Schönwetterbedingungen an einem Tage geladen werden kann, kommt dabei 
bestenfalls nur optional infrage.
Da wäre ein Laden über Fahrraddynamo schon interessanter.

Gruß
Dietrich

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Habe so etwas gemacht...

Ich auch, ich auch. :-)

http://www.criseis.ruhr.de/powerbox/powerbox.html

Aber mittlerweile kann man sowas doch fertig kaufen. Ich glaube
da lohnt sich basteln nicht mehr.

Olaf

Autor: Julian Baugatz (julinho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dietrich,

ich wollte nur nicht, dass du das Rad zweimal erfinden mußt.
In so einer Solarpowerbox steckt eine Menge Entwicklung drin, das macht 
man nicht mal an einem regnerischen Novemberabend.
Die Powerbox macht übrigens auch MPP-Tracking, paßt sich also an die 
jeweiligen Lichtverhältnisse an.

Also dann viel Erfolg mit deinem Projekt!

Gruß Julian

Autor: Dietrich J. (sprotte24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
>> Habe so etwas gemacht...
>
> Ich auch, ich auch. :-)
>
> http://www.criseis.ruhr.de/powerbox/powerbox.html
>
> Aber mittlerweile kann man sowas doch fertig kaufen. Ich glaube
> da lohnt sich basteln nicht mehr.
>
> Olaf

Hallo, Olaf,

WOT warnt vor dem Öffnen der obigen Webseite.
Da habe ich Sorge, ein Risiko einzugehen:
http://www.mywot.com/de/scorecard/criseis.ruhr.de

Ja, es gibt Billiges fertig.
Hier 1,95 EUR:
http://www.pollin.de/shop/dt/NDcyOTQ2OTk-/Stromver...

Aufwenigere Lader sind auch nicht mehr SO preiswert, hier kommt noch der 
Akku hinzu:
http://www.amazon.de/Kensington-Battery-Charger-Ap...

Ich denke, ein Selbstbau lohnt sich dennoch, denn viele per USB zu 
ladende Geräte geben sich nicht mit 5,0V zufrieden.
U.a. las ich, dass der PDA Dell AXIM X51V 5,4V haben will, auch das 
iPhone soll mit nur 5,0V nicht ordentlich laden.
Ein von mir gekaufter USB-Lader in Steckerform liefert von vorn herein 
5,2V.

Zudem lässt sich bei Eigenbau die Art und Kapazität der Speicherbatterie 
problemlos anpassen.

Und auch im Zusammenhang mit einem kleinen Solarpanel werde ich die 
Schaltung in abgewandelter Form brauchen können.

Und es hat dann Spaß gemacht, uind lehrreich war der Selbstbau dazu.

Gruß
Dietrich

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> WOT warnt vor dem Öffnen der obigen Webseite.
> Da habe ich Sorge, ein Risiko einzugehen:
> http://www.mywot.com/de/scorecard/criseis.ruhr.de

Ich habe einen schlechten Ruf? Schluchz!

Woran liegt das? Das meine Seiten so vor 10-15Jahre in Emacs von Hand in 
HTML geschrieben habe? :-o

Und was ist ein WOT? Und warum sollte es mich interessieren wie dir mich 
bewerten wenn sie sowieso irgendwas auswuerfeln?

Und wie kann man schlecht von ruhr.de denken wo das doch einer der 
Anfaenge des Internets in Deutschland war?

Olaf

Autor: Dietrich J. (sprotte24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Ich habe einen schlechten Ruf? Schluchz!
>
> Woran liegt das? Das meine Seiten so vor 10-15Jahre in Emacs von Hand in
> HTML geschrieben habe? :-o
>
> Und was ist ein WOT? Und warum sollte es mich interessieren wie dir mich
> bewerten wenn sie sowieso irgendwas auswuerfeln?

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/3456/

Dieses Addon für Firefox hat ansonsten recht zuverlässig gewarnt.
Probiere es doch mal aus.

Ansonsten: Ich glaube natürlich im Zweifelsfall dir.

Gruß
Dietrich

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.