mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Langsame PICs? Microchip legt nach: 16 MIPS @ 64 MHz: PIC18F13K22


Autor: Sergey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind die 8-Bitter der PIC18F Familie, also in etwa mit den AVRs zu 
vergleichen - mit dem Unterschied, dass PICs der 18F Famile mehr 
Peripherieoptionen (USB, Ethernet) bieten als normale AVRs und mittels 
der PICkit3 schnell und einfach programmiert werden können.

Die schnellsten AVRs der normalen 5V-Familie schaffen derzeit 20 MIPS, 
wobei bei einem AVR nicht alle Befehle "single-cycle" sind, also kommt 
das in etwa hin auf die 16 MIPS.

Damit sollte das Argument "AVRs seien 4x schneller" endlich bald 
Vergangenheit sein.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVRs sind trotzdem besser.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Die schnellsten AVRs der normalen 5V-Familie schaffen derzeit 20 MIPS,
>wobei bei einem AVR nicht alle Befehle "single-cycle" sind, also kommt
>das in etwa hin auf die 16 MIPS.

In meinem Pic-Buch finde ich Befehle 4/5 Maschinen-Cyclen.

MfG Spess

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch als großer PIC-Anhänger, die 18er sind und bleiben ein Krampf.

Sieh dich bei den PIC24 um ;)

Autor: mh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Hi
>
>>Die schnellsten AVRs der normalen 5V-Familie schaffen derzeit 20 MIPS,
>>wobei bei einem AVR nicht alle Befehle "single-cycle" sind, also kommt
>>das in etwa hin auf die 16 MIPS.
>
> In meinem Pic-Buch finde ich Befehle 4/5 Maschinen-Cyclen.
>
> MfG Spess

Bezieht sich das Buch auf die PIC18F? Ich habe Im Datasheet nur Befehle 
mit maximal 3 Zyklen gefunden, und das sind alles bedingte Sprünge. 
Sprünge brauchen 2 Zyklen und der Rest braucht einen.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Bezieht sich das Buch auf die PIC18F? Ich habe Im Datasheet nur Befehle...

Das Buch ist schon etwas älter. Mir ging es nur darum, diesen Satz

>wobei bei einem AVR nicht alle Befehle "single-cycle" sind, also kommt
>das in etwa hin auf die 16 MIPS.

etwas zu relativieren. Persönlich gehen die Streitereien AVR vs. Pic an 
einem rückwärtigen Körperteil vorbei.

MfG Spess

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sind 64MHz, wenn aktuelle CPUs mit 3000MHz takten ?

Diese billigen Firmen die nichts anderes können als primitive Controller 
sind auf einem Stand wie vor 30 Jahren in ihrere Fertigungstechnik und 
auch 64MHz ist eine Beleidigung an den Käufer.

Ich hab immer wieder Anwendungsfälle, in denen die aktuellen Prozessoren 
einfach VIEL zu langsam sind, obwohl ihre sonstige Hardware ausreichenn 
würde. Mit mindestens 1 GHz liesse sich das Problem lösen.

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist zwar kein PIC, aber Befehlssatzkompatibel:
http://www.parallax.com/Store/Microcontrollers/SXP...

75 MIPS

Autor: Sergey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ dm2sh :
SX ist obsoleted, weil Ubicom keine Dies mehr liefert  .... und ich habe 
noch Devkits, die ich nicht verwendet habe und noch an die 20 Chips :((( 
Die werden als OSD-Inserter genutzt und das war's dann mit SX.

Das einzig negative ist die aktuelle PICkit3-Marketingstrategie von 
Microchip, dass man sich extra ein PICkit3 oder ICD3 kaufen muss, obwohl 
mein PICkit2+ICD2 Kauf garnicht so lange her ist - gut ich habe beides 
gebraucht in Ebay gekauft, waren aber trotzdem 100 EUR. PICstart Plus 
wird diese MCUs warscheinlich sowieso nicht supporten.

Eigentlich gibt es bis auf den Sprut Brenner 8/9 keine aktuellen, guten 
Hobby-Programmer für die 18F-Serie, warscheinlich deswegen setzen sie 
sich im Hobby-Bereich bislang kaum durch und es werden immer noch die 
PIC16 verwendet - obwohl das PICkit2 wirklich alle JDM/etc... 
Pfusch-Programmer sinnlos macht und der 18F-Serie im Hobby-Bereich den 
Durchbruch verschaffen kann - und das beim gleichen Preis, wenn man 
einen Clone kauft (was ja bis zu einem bestimmten Grad von Microchip 
gewollt ist, sonst wäre der HEX nicht gratis, die MCU nicht protected, 
etc...)

Ich jedenfalls freue mich sehr, weil ich jetzt endlich auch in 
Video-Anwendungen ohne Shifter + EPROMs bzw "schnellem" ATTiny oder 
PIC24H auskomme.

@morph1:
Danke, ja, PIC24H habe ich auch schon angefangen... Eben wegen der 
Geschwindigkeit, die man bei Video-Anwendungen braucht und auch wegen 
der dsPIC33F, das Starterkit ist einfach cool (Voice-Scrambler machen, 
etc...)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.