mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Festplatten Typ für Gericom Network Laptop


Autor: Hans Ganz (Firma: ACC) (karlos5)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe einen etwas älteren Gericom Network Laptop bei ebay ersteigert, 
aber ohne Festplatte.
Würde gerne eines kaufen aber weiss nicht welches das richtige ist.

Leider ist der laptop noch nicht da, sodass ich die genaue bezeichnung 
hätte. Aber ich denke die laptop festplatten sind normiert?

Weiss zufällig jemand welche das richtige wäre?

Im Anhang ein bild des laptops

grüsse

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, Festplatten für Notebooks sind nicht "normiert". Das fängt bei der 
verwendeten Schnittstelle an (ältere Festplatten sind PATA-Festplatten 
mit einem 44poligen Steckverbinder im 2mm-Raster, neuere sind 
SATA-Festplatten mit genormtem SATA-Steckverbinder), geht über die 
maximal mögliche Bauhöhe (alle Notebooks verdauen Platten mit 9.5mm 
Höhe, richtig große Platten aber sind 12.5mm hoch und passen somit nicht 
in jedes Notebook) und endet gerade bei Notebooks für alte PATA-Platten 
in potentiellen LBA-48-Problemen.

Der letzte Punkt bedeutet, daß die maximal ansteuerbare Festplattengröße 
nicht die 128 GiB-Grenze (137 GB) überschreiten darf, da sonst das 
Notebook nicht ohne weitere Klimmzüge von der Festplatte booten kann.

Solange Du also nicht eine genaue Beschreibung des Notebooks hast bzw. 
Du ein Bild vom Einbauplatz der Festplatte mit sichtbaren Anschlüssen 
machen kannst, ist Dir nicht zu helfen.

Autor: Hanss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

alles klar. Danke für die Info

Grüsse

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hauptsache, du hast den HD-Rahmen mit dabei. Ansonsten mußt du basteln 
oder nachkaufen.

Autor: Joerg F. (felge1966)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Typ (Clevo 3100C / 5100C) würde ich auf jeden Fall maximal 40 GB 
einbauen. Das Servicemanual und die Treiber findest du im Netz.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese alte Kiste kann problemlos wie fast alle Clevos mit 120 GB umgehen
Du brauchst PATA Platten. Und ja warscheinlich fehlt der HDD Rahmen dann 
wars ein Fehlkauf.

Thomas

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Und ja warscheinlich fehlt der HDD Rahmen dann
> wars ein Fehlkauf.

http://de.wikipedia.org/wiki/Festplattenlaufwerk

z.B. aktuelle HD-Typen bei Alternate.de 2,5" IDE zum Vergleich

http://www.alternate.de/html/highlights.html?hgid=...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was möchtest Du uns damit sagen? Das ist ein Adapter, wie er in 
manchen Dell-Notebooks verwendet wird; der Threadstarter aber hat 
irgendein Teil von Gericom.

Von den bei Alternate gelisteten 2.5"-PATA-Platten kommen 
voraussichtlich nur zwei in Frage, die 80-GB-Platte von WD und die 
120-GB-Platte von Samsung. Alle anderen sind größer als 128 GiB/137 GB 
und bedürfen damit LBA-48-Unterstützung, die potentiell fehlen kann.

Autor: Hans Ganz (Firma: ACC) (karlos5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe inzwischen den Laptop:

die Bezeichnung ist:

Network NBI-433DC - Avg S14, 1DVD


So steht es hinten auf dem Etikett.

Weiss man jetzt welche Festplatte dafür vorgesehen ist? :)

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mache mal ein Foto von dem Typenschild. Network ist die 
Mediamarkt-Bezeichnung, damit kann man nicht allzuviel anfangen.

Ist der Festplattenrahmn dabei? Wenn nicht, kannst du das Teil den 
Verkäufer auf den Schädel schlagen oder aus dem Fenster werfen.

Für die meisten älteren Notebooks gibt es auf den Seiten der OEMs / ODMs 
BIOS-Updates, so dass auch Festplatten bis 137GB unterstützt werden. 
Habe gerade für einen Bekannten eine neue HDD mit 80GB in ein 2003er 
Notebook eingebaut. Ob das sinnvoll ist, ist eine andere Sache, aber es 
läuft.

Autor: Hans Ganz (Firma: ACC) (karlos5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

leider hab ich keine digicam um bilder zu schiessen.
die marke ist Gericom Network.

Es scheint kein rahmen dabei zu sein, zumindest sehe ich auf der 
rückseite die platine mit dem slot für die festplatte (ca. 5cm langer 
slot)
Wäre es ein problem, einen rahmen zu kaufen?

Grüsse

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Ganz schrieb:
> zumindest sehe ich auf der
> rückseite die platine mit dem slot für die festplatte (ca. 5cm langer
> slot)

Ein Slot? Siehst Du, da fängt das Problem an.

2.5"-PATA-Festplatten haben einen 44poligen Steckverbinder, der aus zwei 
Reihen à 22 Stiften im 2mm-Abstand besteht (als Verpolungsschutz fehlt 
in einer Reihe einer davon).

Das sieht so aus:
http://com1edv.de/catalog/images/HDD2.5%20ide%20notebook.jpg

Es gibt Notebookhersteller, die einen kleinen Prömpel auf diesen 
Steckverbinder draufgesteckt haben, der das Gegenstück für einen Slot 
darstellt.

Sowas sieht z.B. so aus:
http://images.bizrate.com/resize?sq=480&uid=924281086

Dieser Prömpel wird zusammen mit der Festplatte in eine kleine 
Blechschublade eingesetzt, die dann ins Notebook hineingeschoben wird.

Das kann dann z.B. so aussehen:
http://www.pc-sonderposten.de/files/bilder/Dell-HD...

> Wäre es ein problem, einen rahmen zu kaufen?

Dieser Rahmen ist o.g. Schublade, die Dinger sind nicht standardisiert 
und können sogar zwischen zwei unterschiedlichen Notebooks des gleichen 
Herstellers unterschiedlich aussehen.

Das wird also sehr schwierig, an so ein Ding heranzukommen, vor allem, 
wenn man das Notebook nicht sehr genau beschreiben kann.

Googelt man mit Deiner Bezeichnung des Notebooks, so erhält man folgende 
Information:
-Mobile Celeron 433
-128MB RAM
-6GB-Festplatte
-ca. 13"TFT-LCD
Und Herstellungsdatum um 1999 herum.

Das ist also schon ein bisschen hust angestaubt. Ob es sich lohnt, in 
so ein Ding Geld zu investieren, wage ich zu bezweifeln.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie schon gesagt es ist ein Clevo 3300 oder 5500.
Den Rahmen gibts nicht mehr Du kannst die Mühle in den Abfall
schmeisen. Du brauchst ein sehr spezielles HDD Case.
Aber das mit dem Fehlkauf hatte ich ja schon vorher geschrieben

Thomas

Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier ein Bild wie das Teil aussehen muss, und nein ich verkauf meine 
nicht

Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.