mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Rauschen von Primär- und Sekundärzellen


Autor: Sams Xandi (sams)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie ich neulich feststellte, ist das Rauschen nach dem
LDO Regler(TPS von TI) deutlich niedriger als direkt am
Lithium Akku. Das Rauschen wurde nicht quantitativ gemessen,
sondern optisch am Oszi begutachtet.

Da ich mit einem kleineren Unterschied gerechnet habe, stellt sich
nun die Frage, ob andere Akkutechnologien weniger/mehr rauschen.
Ebenso auch die üblichen Primärzellen.

Somebody got info on this topic?

viele Grüsse, Sams

Autor: DerAlbi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann auch sein, dass du den spannungsbereich am Oszi geändert hast 
und das osiz selbst dann rauschärmer ist. Ebenso kann es sein, dass du 
die Masseverbindung nah am Regler gewählt hast, aber vielleicht nicht 
nah am Akku.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sams Xandi schrieb:
> Das Rauschen wurde nicht quantitativ gemessen,
> sondern optisch am Oszi begutachtet.

Ich bezweifle mal daß mit dem Oszi Spannungen in der Größenordnung 30uV 
(falls es ein TPS73201 war) ohne bandbreitenbegrenzten Vorverstärker 
meßbar sind. Entweder du hast die Magnetische Empfangsleistung der 
Krokoklemmenschleife als Funktion der Schleifenfläche gemessen oder den 
Spannungsabfall am Innenwiderstand des LDO bzw. der Zelle wegen 
Stromripple des Verbrauchers.


Sams Xandi schrieb:
> Somebody got info on this topic?

Quecksilberzellen sollen ein niedriges Rauschen haben.

Gruß Anja

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wie ich neulich feststellte, ist das Rauschen nach dem
>LDO Regler(TPS von TI) deutlich niedriger als direkt am
>Lithium Akku. Das Rauschen wurde nicht quantitativ gemessen,
>sondern optisch am Oszi begutachtet.

Da vergleichst du Äpfel mir Birnen: Beim LDO mißt du wahrscheinlich 
direkt an einem Ausgangskondensator und beim Akku liegen wahrscheinlich 
deutlich längere ungeschirmte Leitungen am Tastkopf, womit du wesentlich 
mehr HF einkoppelst. Das mußt du schon selektiv und geschirmt messen, 
sonst kannst du das nicht miteinander vergleichen.

Außerdem muß doch ein Akku auch nicht rauschfrei sein. Sein 
Innenwiderstand verursacht ja auch thermisches Widerstandsrauschen.

Kai Klaas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.