mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elektretmikrofon an Arduino Dueminalove


Autor: Emy 62 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,

Habe volgendes Problem und hoffe ihr könnt mir Helfen.
Ich verwende angehängte Schaltung um ein Elektretmikro an einem Arduino 
Dueminalove zu verwenden.
Die ganze Geschichte funktioniert auch eigentlich ganz gut, nur ist das 
Mikro zu empfindlich. D.h der Digitalwert des ADC(10Bit) erreicht den 
maximalwert 896 bei verhältniss niedrigem Lärmpegel.
Zur Zeit habe ich keinen Spannungsteiler am Ausgang des Verstärkers(habe 
R19) weggelassen.
Auch habe ich schon versucht das RC-Glied aus R18 und EMY62 zu 
verändern. Hierzu habe ich R18 verändert, mit der Folge wenn der 
Widerstand höher wird reagiert das Mikrofon empfindlicher aber umgekehrt 
z.B. R18=1,5kOhm verändert sich das Verhalten kaum.
Kann ich diese Schaltung in soweit verändern, dass der Spannungsbereich 
am Ausgang gleich bleibt aber erst bei höherer Lautstärke

Autor: spacedog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[ ] du weisst, was Duemilanove auf Deutsch heisst ;-)

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emy 62 schrieb im Beitrag #1823856:
> Habe volgendes Problem

          ^ 
   Das ist dein Problem!

Autor: Ersthelfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emy 62 schrieb:
> Kann ich diese Schaltung in soweit verändern, dass der Spannungsbereich
> am Ausgang gleich bleibt aber erst bei höherer Lautstärke

Du könntest die Spannung, mit der das Mikrofon versorgt wird, über einen 
Spannungsteiler absenken.

Die volle Ausgangsspannung bleibt dann erhalen, wie gewünscht.

Also:
Poti (z.B. 5K Ohm ) von Gnd nach Vcc.
R18 von Vcc trennen und an den Schleifer des Poti anschließen.

Autor: Emy 62 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
super danke
 is ne gute Möglichkeit werde ich morgen gleich mal testen und müsste 
sogar perfekt auf die Platine passen.

Autor: Emy 62 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also viel besser ist es leider nicht geworden aber ich befürchte, dass 
ich hierzu ne neue Schaltung verwenden müsste.
Zusätzlich hab ich jetzt die Kapsel ins Innere des Gehäuses verfrachtet 
und jetzt ist es einigermaßen gut einzustellen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach C9 weglassen, dann ist der gain nur noch 20, nicht 200. Oder 
einen Widerstand in Reihen zu C9 schalten, dann wird der Gain auch 
niedriger.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.