mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bootloader funktioniert plötzlich nicht mehr, Fuse/Lock nicht geändert


Autor: Hendrik R. (hendrik_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab ein großes Problem, da ich morgen eigentlich ein 
Programmierprojekt, das u.A. auch einen Microcontroller einschließt, 
vorstellen sollte, aber mein Testboard gerade heute den Geist aufgegeben 
hat!!!

Ich verwende ein ATMega88 basiertes Starterkit aus dem Franzis Verlag, 
das für die Kommunikation mit dem PC den FTL232RL USB-zu-UART 
Brückenchip verwendet.
Das Board wurde normalerweise mit Hilfe eines werksseitig bereits 
aufgespielten Bootloaders über den UART programmiert, der ursprünglich 
für das BASCOM-AVR ausgerichtet war.
Allerdings habe ich statt Bascom zum Programmieren Eclipse mit der 
avr-gcc Toolchain und zum Hochladen der Programme den auf
http://www.mcselec.com/index.php?option=com_docman...
gefundenen stand-alone Bootloader von MCS Electronics genutzt.

Leider klappt dies auf einmal nicht mehr, obwohl ich mir sicher bin, 
weder mit den Fuse- noch mit den Lockbits herumgespielt zu haben (da ich 
keinen ISP Programmer besitze, habe ich mir diese Themen noch gar nicht 
angeschaut).
Ein Reset des Chips (Erster Ansatz: einfach den Reset-Pin auf dem 
Experimentier-Board auf Ground ziehen) funktioniert nicht, auch die 
entsprechende Menü-Option im Bascom-AVR bewirkt nichts; er scheint immer 
noch ein altes Programm drauf zu haben, das allerdings auch nicht ganz 
das tut, was es sollte; neue Programme draufzuspielen ist unmöglich.
Der MCS-Bootloader gibt als Statusmeldung immer nur
sending #123
in einer Dauerschleife aus, egal welches Programm ich auswähle.

Weiß irgendjemand, woran das liegen kann, oder - falls gar nichts 
anderes geht - ob es im Raum Bielefeld Händler gibt, die halbwegs 
kompatible Boards (z.B. Arduino o.ä.) oder halt ISP Programmer vorrätig 
haben?
Die Register meiner Wrapper-Funktionen für das Beispielprogramm 
anzupassen wäre kein Problem, es müsste nur mit dem ATMega88 kompatibel 
sein.
Ich habe noch einen ATtiny13 hier, aber der scheint nicht einmal 
Fließkommaberechnungen zu können, abgesehen davon dass das Fehlen eines 
2. Timers alles verdammt schwierig macht...

Falls nicht ein genereller Defekt auf dem Board vorliegt, könnte es 
höchstens noch daran liegen, dass ich den USART für das Auslesen von 
Temperaturdaten und das Einspeisen von Werten genutzt hab, allerdings 
einfach nach Datenblatt/avr-gcc Tutorial im Polling Modus...
Zur Kommunikation hab ich erst puttty versucht (bricht nach 10-12 
Übertragungen mit falschem Zeichen ab), danach den Terminalemulator im 
Bascom-AVR oder das Hterm, das auch auf Microcontroller.net empfohlen 
wurde.

Danke für jede Hilfe!!

Autor: Klaus T. (gauchi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es so wäre, hilft dir das nicht bei der Reparatur, aber es wäre 
eine Erklärung was passiert ist:

Kann der Bootloader sich selbst überschreiben, wenn das Programm zu lang 
wird? Die Bootloader sektion steht ja ganz hinten.

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hendrik R. schrieb:
> Ein Reset des Chips (Erster Ansatz: einfach den Reset-Pin auf dem
> Experimentier-Board auf Ground ziehen) funktioniert nicht

der Reset-Pin von einem Mega setzt auch nicht den Speicher zurück, 
sondern startet den µC bzw das Programm nur neu...

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hendrik R. schrieb:
> Ich habe noch einen ATtiny13 hier, aber der scheint nicht einmal
> Fließkommaberechnungen zu können

Kann auch dein mega88 nicht. Das wird alles in Software emuliert.

mfg mf

Autor: Aalmarmelade (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein AVR-Board mit dem ein ATMega32 mit Bootloader geflasht 
werden kann. Damit habe ich mehrmals den Bootloader verhauen wenn es 
beim übertragen zu einem Wackelkontakt mit dem Stecker kam.

Ist so was möglich oder einfach nur ein schlechter Bootloader?

Gruss

Aalmarmelade

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.