mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Timer Register auslesen stm32f103


Autor: Mathias A. (matti83)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich programmiere gerade mein erstes Projekt.

Ich habe in den Registern von Timer 1 Channel 1 und 2 die Zeiten der 
Positiven Phase und die Zeiten einer gesamten Periode von einem PWM 
Signal abgelegt.

Nun bekomme ich die Registerinhalte nicht auf eine Variable übertragen.

Mein Programmauschnitt sieht folgender maßen aus:


    float Periode, DutyCycle;

    Periode = TIM2->CCR1;
    DutyCycle = TIM2->CCR2;


Ist die Übergabe so richtig?

Sind die Wert Int oder float?


Bitte um hilfe!

Mathias

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sie Datenblatt:

http://www.st.com/stonline/products/literature/rm/13902.pdf

Seite 386, Kap. 14.4.13.

Die Register sind grundsätzlich alle 32bit groß (auch wenn z.T. weniger 
Bits darin wirklich verwendet werden). Bei CCR1/CCR2 werden je 16 Bit 
verwendet.

Am korrektesten wäre wohl:

    uint32_t Periode, DutyCycle;

    Periode = TIM2->CCR1;
    DutyCycle = TIM2->CCR2;

(wobei du die oberen 16bit jeweils wegmaskieren könntest, ist aber wohl 
optional da sie sowieso immer 0 sein werden im Normalfall).

Autor: Nachmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias A. schrieb:
> Sind die Wert Int oder float?
Unsigned Int.

Peter schrieb:
> Die Register sind grundsätzlich alle 32bit groß (auch wenn z.T. weniger
> Bits darin wirklich verwendet werden). Bei CCR1/CCR2 werden je 16 Bit
> verwendet.
>
> Am korrektesten wäre wohl:
>
>     uint32_t Periode, DutyCycle;
>
>     Periode = TIM2->CCR1;
>     DutyCycle = TIM2->CCR2;
>
> (wobei du die oberen 16bit jeweils wegmaskieren könntest, ist aber wohl
> optional da sie sowieso immer 0 sein werden im Normalfall).

Zumindest beim Timer 2 werden in allen Registern maximal 16 bit genutzt, 
so daß uint16_t am besten wäre. Etwas widersprüchlich im Datenblatt 
(welches natürlich immer Recht hat, nicht war) ist, daß immer nur bis 
bit 15 aufgeführt ist und "allways read as 0" dort steht, während am 
Ende des Kapitel auch die bit 31:16 als reserved aufgeführt werden.
Bei Dir ist jedenfalls wichtig, die Werte als unsingned int auszulesen. 
Wenn Du da später mit floats was machen willst, mußt Du halt casten 
(siehe C-Buch).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.