mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Störugs wenn 230V schaltet


Autor: Jo Hannes (haveaniceday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend zusammen,

ich habe ein Problem mit meiner µC Schaltung.
Und zwar schalte ich über einen ULN2803 8 Relais (25Watt Heizkabel). Den 
selbe Aufbau habe ich bereits bei einigen anderen Schaltung in gebrauch, 
die alle ohne Probleme laufen.
Allerdings habe ich jetzt den Effekt, das wenn das Relais wieder öffnet, 
also die 230V weggeschaltet werden, auf dem LCD fehlerhafte werte 
angezeigt werden, bzw. manchmal der µC stehen bleibt. Wenn ich die 
Schaltung ohne 230V betreibe, läuft alles tadellos.
Hab schon alles erdenkliche probiert, weiß aber nicht mehr weiter.

Hoffe konnte mein Problem halbwegs verständlich erkläre.

Vielen Dank schon mal

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freilaufdioden an den Relais verbaut?
mfg mf

Autor: Jo Hannes (haveaniceday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja hab ich, also die vom ULN2803.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hoffe konnte mein Problem halbwegs verständlich erkläre.

Ach.

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-fa...

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo Hannes schrieb:
> Allerdings habe ich jetzt den Effekt, das wenn das Relais wieder öffnet,
> also die 230V weggeschaltet werden, auf dem LCD fehlerhafte werte
> angezeigt werden, bzw. manchmal der µC stehen bleibt.

Haste einen SNIFFER.

duck und weg.

Autor: Jo Hannes (haveaniceday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
>> Hoffe konnte mein Problem halbwegs verständlich erkläre.
>
> Ach.
>
> http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-fa...

Ja, genau so hab ich es angeschlossen.

Ja, genau so habe ich es angeschlossen.

M. W. schrieb:
> Jo Hannes schrieb:
>> Allerdings habe ich jetzt den Effekt, das wenn das Relais wieder öffnet,
>> also die 230V weggeschaltet werden, auf dem LCD fehlerhafte werte
>> angezeigt werden, bzw. manchmal der µC stehen bleibt.
>
> Haste einen SNIFFER.
>
> duck und weg.

Nein, leider nicht.


Aber wie gesagt, wenn was mit der Relaisansteuerung etc. nicht i.O wäre, 
müssten die Fehler doch auch auftreten, wenn ich die Regelung ohne 230V 
laufe lasse...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stören die Relais den uC auch, wenn sie gar keine Last schalten (alles 
abgeklemmt ist), oder stören sie erst, wenn 230V geschaltet werden ?

Autor: Jo Hannes (haveaniceday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Stören die Relais den uC auch, wenn sie gar keine Last schalten (alles
> abgeklemmt ist), oder stören sie erst, wenn 230V geschaltet werden ?

Sie stören nur wenn die 230V angeschlossen sind & das Relais die 230V 
wieder abschaltet.
Wenn nur die 12V für die Relais angeschlossen sind (und auch schaltet), 
läuft alles ohne probleme

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also brauchst du einen Snubber an den 230V Relaiskontakten.
Eine RC-Kombination von 100 Ohm/1W und 0.1uF (Funkentstörkondensator)
hilft in vielen Fällen, ein 275V VDR tut's manchmal auch (ist
aber nicht so gut), (Freilaufdioden gehen bei Wechselspannung
ja nicht)
und wenn es nicht nur beim Abschalten, sondern während des
Einschaltzustandes stört, könnten Drosseln, wie UKW-Drosseln
bei Motoren, sinnvoll sein.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, und die 230V Kabel in die andere Himmelsrichtung
wegführen als der Rest der Elektronik, nicht mit ihr
verknoten.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch behaupten, dass es am "Abreißfunken" im Relais liegt. 
Snubber wäre nicht schlecht. Da kann allerdings das Problem auftreten, 
dass (wenn der Widerstand zu klein ist) das gleiche Problem beim 230 V 
einschalten auftritt. Da wirst Du etwas experimentiern müssen.

2. Möglichkeit, die mir auch schon mal geholfen hat:

ein "T" aus 2 Widerständen (horizontal) und ein Kondensator (vertikal).

Ich nehme an, dass es mit den Schaltzeiten nicht auf einige ms genau 
kommt. Dann könntest Du villeicht 470R, 100nF, 470R ausprobieren. Den C 
natürlich gegen Masse, ein R gegen den uC den Anderen ans den ULN.

Probieren lohnt sich.


Werner

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.