mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Netzgerät 230V~ | 12V= oder Peltier-Element defekt?


Autor: Linus Fischer (hundescherer)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for b.jpg
    b.jpg
    16,9 KB, 238 Downloads
  • preview image for a.jpg
    a.jpg
    27,7 KB, 310 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo :-)

Seit etlichen Jahren habe ich eine GIOSTYLE Kühlbox (Bild a) und sie hat 
auch immer funktioniert.
Dann habe ich mir einen nagelneuen GIOSTYLE-Netzadapter (Bild b) für 
230V geholt und kurz nach dem Anschluss hat die Box nicht mehr gekühlt - 
weder im Auto noch an diesem Netzgerät.

Heute bin ich mal mit dem Messgerät (Voltcraft VC404: 
http://www2.produktinfo.conrad.de/datenblaetter/10...) 
an das Netzteil ran:
Ausgangsspannung: alterniert alle 2 Sekunden zwischen 13,02V und 13,04V
Ausgangsstromstärke: wenn ich das VC404 auf der 10A-Stellung betreibe 
und die Ausgangsbuchse messe, dann geht die grüne Leuchte auf dem 
Giostyle-Netzteil aus und es ist daraus ein "Klackern" im 
fünftel-Sekunden-Takt (ca.) zu hören. Die Werte alternieren gleichmäßig 
zwischen 0,26 und 0,42 A.

Wenn ich das Peltier-Element der Box messe (abgelötet und ohne Spannung, 
Daten leider unbekannt) bekomme ich 4,74 Ohm angezeigt. Sagt 
wahrscheinlich gar nichts aus, oder?

Das Verhalten des Netzgerätes beim Ampere-Messen gefällt mir irgendwie 
gar nicht - oder hab ich dabei was falsch gemacht?

Würde mich sehr über Hilfe freuen, tausend Dank! ;-)

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linus Fischer schrieb:
> Das Verhalten des Netzgerätes beim Ampere-Messen gefällt mir irgendwie
> gar nicht - oder hab ich dabei was falsch gemacht?

Das Netzteil schaltet automatisch ab, da du dessen Ausgang mit deinem 
Messgerät kurzschließt! Was erwartest du?

Gruß,
Magnetus

Autor: Ingo W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du das Messgerät im Strommessbereich direkt an das Netzteil 
anschließt, ist das natürlich ein Kurzschluss. Das Netzteil wird 
abschalten und periodisch versuchen, neu zu starten und (wegen dem 
Kurzschluss) wieder abschalten, daher die zufälligen Werte zwischen 0,26 
und 0,42A, Das ist für ein Schaltnetzteil normal, erklärt aber nicht, 
warum die Kühlbox kaputt gegangen ist. Bei Verpolung sollte das 
Peltierelement eigentlich innen heizen und außen kühlen. Hat die Box 
einen Lüfter, wenn ja, läuft er?
Mit dem Amperemeter in Reihe zur Kühlbox sollte es dann so 2,7 A 
anzeigen (13V / 4,74 Ohm).
mfG ingo

Autor: Linus Fischer (hundescherer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin absoluter Laie bzgl. Elektrik/Elektronik und dachte, dass das 
Messgerät in dem Fall relativ "intelligent" ist. :-)
Wieder was gelernt. War wohl Glück, dass das Netzteil dabei nicht 
abgeraucht ist?

Ja, der Lüfter läuft.
Wie mache ich das: "Mit dem Amperemeter in Reihe zur Kühlbox"?

Autor: ddddddddddd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strommessung muss in Reihe zu Verbraucher durchgeführt werden, nicht wie 
die Spannungsmessung parallel zum Verbraucher.

Netzteil+ -----Messgerät--
                         |
                         |
                       Kühlbox
                         |
                         |
Netzteil- ----------------

Autor: ddddddddddd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser der Fehler ist am Netzeil aufgetreten, als das du das Messgerät 
so in die Steckdose gesteckt hast... dann hätts dir wahrscheinlich das 
Messgerät zerlegt...

Autor: ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Peltierelement noch knapp 5 Ohm hat, paßt das eigentlich. Bevor 
da Peltierelement duch übertemperatur schaden genommen hätte, wäre 
vermutlich in der Kühlboch auch irgendwo die Isolierung geschmolzen.
Das Peltierelemente selber wird wohl noch in Ordnung sein. Es ist aber 
gut möglich das da irdgendwo noch eine Sicherung oder ein 
Thermostatschalter in der Kühlbox ist. Da könnte der Fehler liegen.

Die naheligende Messung dazu wäre den Widerstand des ganzen Kühlbox zu 
messen, z.B. am Stecker - aber natürlich ohne Spannungsversorgung.

Autor: Linus Fischer (hundescherer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze Zwischenfrage: Auf dem Schild des Netzadapaters steht ja "Output 5 
A", auf dem Schild der Kühlbox aber "Nennleistung 3-4 A".
Hmm...

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was ist da? Paßt doch (das war übrigens keine Frage, sondern nur 
eine Feststellung)

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linus Fischer schrieb:
> Kurze Zwischenfrage: Auf dem Schild des Netzadapaters steht ja "Output 5
> A", auf dem Schild der Kühlbox aber "Nennleistung 3-4 A".
> Hmm...



Die Kühlbox nimmt was sie braucht und nicht was sie angeboten bekommt 
(in diesem Fall).

Autor: sunxp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der maximale Ausgangsstrom des Netzteiles beträgt 5A..
aber deine Kühlbox braucht nur 3-4A.
Also is das kein Problem. das passt schon.

Autor: Linus Fischer (hundescherer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! :-)
Ich dachte nur, dass aus dem Netzteil immer 5A rauskommen.
Wie gesagt, bin blutiger Anfänger. ;-)

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linus Fischer schrieb:
> Kurze Zwischenfrage: Auf dem Schild des Netzadapaters steht ja
> "Output 5A"

Das heißt dass das Netzteil in der Lage ist 5 Ampere bei der angegebenen 
Nennspannung zu liefern.

> auf dem Schild der Kühlbox aber "Nennleistung 3-4 A".
> Hmm...

Nicht Nennleistung (diese würde nämlich in W(att) angegeben werden) 
sondern Nennstromaufnahme.

Gruß,
Magnetus

Autor: Linus Fischer (hundescherer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt habe ich mal an das ausgelötete Peltier Spannung angelegt.
Erst 1,5V aus einer AA-Batterie, dann 3 V aus einem Bleigelakku, danach 
5V vom USB-Port des PC und anschliessend 12V vom PC-Netzteil: Keine 
Veränderung der Temperatur erkennbar.
Doch kaputt, obwohl der Ohm-Wert passt?

Autor: Franky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linus Fischer schrieb:
> 5V vom USB-Port des PC



LOL - und schwups ist das nächste Gerät kaputt.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jetzt habe ich mal an das ausgelötete Peltier Spannung angelegt.
>Erst 1,5V aus einer AA-Batterie, dann 3 V aus einem Bleigelakku, danach
>5V vom USB-Port des PC und anschliessend 12V vom PC-Netzteil: Keine
>Veränderung der Temperatur erkennbar.
>Doch kaputt, obwohl der Ohm-Wert passt?

5V vom USB-Port - nicht sehr schlau.

12V vom PC-Netzteil - schon viel besser - haste mal gemessen, ob 
überhaupt Strom fließt? Vielleicht sind auch nur die Anschlüsse 
irgendwie broken.

Autor: Linus Fischer (hundescherer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrektur: Meine Widerstands-Messung am ausgelöteten Element ergab zwar 
4,74 - allerdings war das Messgerät auf "20k" eingestellt. Sorry!
Und nach meinem (vermeintlichen) Blödsinn gestern ist der Wert 
unverändert.

Welches Gerät hätte dabei kaputt gehen sollen?

Und 5V | 500mA am USB-Port sollte das Peltier doch verkraften?
Auf der einen Seite war ja noch der Kühler, die freie Seite hatte ich 
mit dem Finger kontrolliert. Weil sich bei 3V gar nichts getan hat, 
hatte ich's halt einfach gewagt.

Strom-Messung traue ich mich nicht mehr. :-)

Bei Iihbääh habe ich jetzt für 5,90€ ein Peltier gekauft, müsste passen:

- 12VDC
- Imax  6,0A
- Umax  15,5V
- Qmax  61W
- Dtmax  67k

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linus Fischer schrieb:
> Welches Gerät hätte dabei kaputt gehen sollen?
>
> Und 5V | 500mA am USB-Port sollte das Peltier doch verkraften?

Der PC vllt.?

OMG

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linus Fischer schrieb:
> - Imax  6,0A

Oder kann das Dein USB Anschluss?

Autor: Linus Fischer (hundescherer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Port funktioniert noch. :-)

Wenn man an einem USB-Anschluss über einen Passivhub mehr Geräte 
anbindet, als er leistungsmäßig bedienen kann, geht er ja auch nicht 
kaputt - dann funktionieren halt nicht alle Geräte bzw. nur die 
angeschlossenen, die zusammen 500mA nicht übersteigen. Oder?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der fließende Strom wird nicht durch das Netzteil vorgegeben, sondern 
durch die Last (Das Peltier Element). Das Netzteil muss lediglich die 
(Spitzen-) Leistungsaufnahme der Last verkraften können.

Autor: Dieter M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du die Zahl "4,74" im "20k"-Bereich siehst, bedeutet das eher 
4,7kOhm = 4700 Ohm.
Wenn Du das direkt am Peltier-Element gemessen hast, denke ich mal, dass 
es kaputt ist.
Wäre wirklich mal interessant zu wissen, wieviel Strom da wirklich 
fließt.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linus Fischer schrieb:
> Oder?

Oder trifft es.

Wenn Du Glück hast, spricht die ev. vorhandene Polyfuse oder die 0 Ohm 
Brücke an. Bei Pech riecht es nach geflossenem (Über)Strom.

Autor: Linus Fischer (hundescherer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O.k., überzeugt! Ich bin ein DAU und lass das Experimentieren jetzt 
lieber sein. Interessieren würde mich die Elektronik ja schon, aber 
wieder was Neues lernen, keine Muße.
Wenn das neue Peltier verbaut ist gebe ich ein Feedback...

Tausend Dank erstmal für eure Mühe und Zeit, die Kinnladen können 
vorerst wieder hoch. ;-)

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Basteln darf es ruhig mal rauchen. Das beschleunigt das Lernen 
ungemein. Aber doch bitte nicht aus dem Rechner, der damit eigentlich 
garnichts zu tun hat.  :)

Autor: F. S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei recht billigen Kühlboxen verabschieden sich gerne mal die 
Thermostate, auch wenn sie Messtechnisch in Ordnung scheinen, dadurch 
wird das Peltierelement und der Lüfter nicht mehr mit Spannung versorgt.

Gerade erst gehabt. In meinem Fall war es ein (von zwei) 
Bimetall-Temperaturschalter mit vergammelten Kontakten.

Autor: Linus Fischer (hundescherer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Box ist ein absolutes Billig-Gerät (vor über 6 Jahren für 29.99€ 
bei Penny gekauft), da gibt es wohl keine Temperaturregelung. Der Lüfter 
lief vom ersten Tag an konstant und ohne Pausen.
Ich kann da nirgendwo ein Thermostat entdecken, Fühler auch nicht.
Aber vielen dank für den Hinweis. :-)

Die Idee hinter der Sache ist eigentlich eine raum- und stromsparende 
Möglichkeit zur Lagerung von Gemüse/Obst; nur deshalb wurde das 
Original-Netzteil angeschafft, um dann mit verschiedenen 
(luftdurchlässigen, aber nahezu lichtdichten) Behältnissen zu 
experimentieren.
Stromsparend wird es mit Peltier natürlich erst durch Temperaturregelung 
und geschickte Isolierung, aber das Projekt steht ja erst am Anfang.

Gebrauchen könnten solch ein Produkt sicher viele Leute, die keine 
Lagermöglichkeit im Haus/in der Wohnung haben oder die ständige Lauferei 
in den Keller satt haben. Soll preiswert, kostengünstig im Verbrauch, 
relativ lautlos und variabel/erweiterbar sein.
Mal sehen...

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linus Fischer schrieb:
> Die Idee hinter der Sache ist eigentlich eine raum- und stromsparende
> Möglichkeit zur Lagerung von Gemüse/Obst;

Linus Fischer schrieb:
> Stromsparend wird es mit Peltier natürlich erst durch Temperaturregelung
> und geschickte Isolierung, aber das Projekt steht ja erst am Anfang.

Ich will Dir den Tag nicht verderben, aber ein normaler Kühlschrank 
braucht weniger Energie. Und die Kühlbox mit dem Peltier auf 8°C regeln 
zu wollen ist reine Illusion, leider.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Linus Fischer (hundescherer)
Bleib beim Hundescheren, Deine Geräte werden es Dir danken.

Autor: Linus Fischer (hundescherer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, die Feuerwehr ist wieder weg - ganze Wohnung ausgebrannt und der 
Hund ist tot, alles nass hier! Hat jemand ein Zimmer frei?

Heute kam das Peltier, bin echt zufrieden! Mini-Preis und Turboversand.
Das Ding kühlt wie Sau, so hab ich die Box noch nie erlebt. :-)
Leider wird der KFZ-Stecker der Box schon nach 10 Minuten irre heiß, 
liegt das evtl. am 5A-Output des Netzteiles und den (Imax) 6A des neuen 
Peltier-Elements?

@mhh: Mein PC ist ein Arbeitstier, wenn er sowas nicht verkraftet steht 
er morgen an der Straße.
Kühlschrank ist für Kartoffeln/Tomaten/Äpfel leider ungeeignet, da fehlt 
die Luftzirkulation.

Autor: Sebastian M. (compressed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linus Fischer schrieb:

>
> @mhh: Mein PC ist ein Arbeitstier, wenn er sowas nicht verkraftet steht
> er morgen an der Straße.

der max Ausgangsstrom eines USB Anschlusses ist genormt. Wenn du dir mal 
einen USB Hub kaufen solltest, wirst du erkennen, dass da ein Netzteil 
für den Mehrverbrauch mit beiligt...

ich hatte mal ein uController Experimentierboard + Pheripherie zwecks 
Datenübermittlung am Laptop angeschlossen und vergessen das Netzteil des 
Boards einzustecken. Nach ca. 3sec hats zum Glück nur eine Diode im 
USB-seriell Adapter ausgelötet. Das gleiche hätte aber auch im Laptop 
(1200€ Mac)passieren können.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linus Fischer schrieb:
> Leider wird der KFZ-Stecker der Box schon nach 10 Minuten irre heiß

Das liegt am Stecker selbst, Kontaktprobleme! Mach einen neuen besseren 
Stecker dran.

Autor: Linus Fischer (hundescherer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, ich werde meinen PC in Zukunft schonen. :-)

Der Stecker war tatsächlich schuld, ist nach 15 Minuten innen 
geschmolzen.
Jetzt ist was vernünftiges dran, Markenqualität halt.
Der neue Stecker hat eine 16A-Sicherung; kann es sein, dass nun weniger 
Strom fließt? Irgendwie kühlt das Peltier jetzt nicht mehr so stark wie 
mit dem alten Schundstecker.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.