mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zwei Platinen an ein Port?


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgende Platine bei Pollin gekauft:

http://www.pollin.de/shop/dt/Mjc5OTgxOTk/Bausaetze...

mit dieser Platine lässt sich ein Schritmotor Prima ansteuern, leider 
muss ich aber zwei Schrittmotoren Steuern, habe aber nur ein 
Druckerport. Wie könnte ich das am besten lösen hat jemand eine Idee?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, der link geht nicht hier nochmal der richtige

http://www.pollin.de/shop/dt/Mjc5OTgxOTk-/Bausaetz...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:

> mit dieser Platine lässt sich ein Schritmotor Prima ansteuern, leider
> muss ich aber zwei Schrittmotoren Steuern, habe aber nur ein
> Druckerport. Wie könnte ich das am besten lösen hat jemand eine Idee?

Entweder andere Schrittmotor Steuerung kaufen, die darauf ausgelegt ist 
mehrere Motoren zu treiben.
Oder im PC mit einer Zusatzkarte einen 2.ten LPT nachrüsten.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Prinzip schon.
Die Datenleitungen D0-D3 von der zweiten Platine müssen auf D4-D7 
umziehen.
Die beiden Dateneingänge müssten auch umziehen, sofern man sie braucht. 
Sonst halt nicht anschliessen.

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antwort auf Deine Frage hängt davon ab, was für Vorkenntnisse Du 
hast und welche Hardware Dir zur Verfügung steht.

Die allereinfachste Lösung wäre, Dir eine zweite Einsteckkarte für 
Deinen PC mit einer LPT-Schnittstelle zu kaufen.

Autor: oldy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zweite Druckerportkarte kaufen.
Bringt nix die noch freien Pins des Druckerports
zu verwenden. Denn die Software muß dies auch unterstützen,
sonst klappt das nicht. Ich weis nicht ob das so mit
der Software geht, wenn du 2 andere Steuerpins nimmst.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Software wird das vermutlich wirklich nichts.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also die software schreibe ich selbst dafür, eine zweite karte kann ich 
nicht einbauen die schrittmotoren sollen über ein laptop gesteuert 
werden da kann ich keine zweite einbauen.

kann ich die platine vielleicht mit ein atmega ansteuern?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>kann ich die platine vielleicht mit ein atmega ansteuern?

Problemlos

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> also die software schreibe ich selbst dafür, eine zweite karte kann ich
> nicht einbauen die schrittmotoren sollen über ein laptop gesteuert
> werden da kann ich keine zweite einbauen.
>
> kann ich die platine vielleicht mit ein atmega ansteuern?

Ja.
Aber wie Du dabei vorgehst, hängt wie gesagt von Deinen Vorkenntnissen 
ab. Ehrlich gesagt, läßt schon die Tatsache Deiner Frage an sich darauf 
schliessen, das Du das nicht mit Deinen jetzigen Kenntnissen packst.
Du wirst vermutlich erstmal ein paar Zwischenschritte machen müssen.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wie ich ein atmega programmiere weiss ich, wie ich eine software 
zum steuern über den pc des atmegas weiss ich auch, ich muss dann nur 
wissen wie ich den atmega mit der platine verbinden muss.

Sehe ich das richtig das ich die 4 Ports von der Platine an den Atmega 
anschließe und je nachdem wie die 4 ports gesteuert sind also low oder 
high sich der motor schrittweise bewegt?

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Sehe ich das richtig das ich die 4 Ports von der Platine an den Atmega
> anschließe und je nachdem wie die 4 ports gesteuert sind also low oder
> high sich der motor schrittweise bewegt?

Genau!

Ich habe mir mal den Schaltplan angesehen. Der Chip ist eine Vollbrücke 
mit Treibern. Das Ganze geht also hauptsächlich darum, an ein paar 
Portpins zu wackeln. Dann allerdings in der richtigen Reihenfolge je 
nach Drehrichtung. Dazu sind noch zwei Endschaltereingänge an der Karte 
die einfach nur auf den Centronics-Stecker geleitet werden. Die könntest 
Du auch noch abfragen.

Meinst Du damit kommst Du klar?

Du hast den Schaltplan selbst angesehen, nehme ich an: Gibt es noch ein 
Problem?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fast, eine kleine frage noch, kann ich die ports direkt an den atmega 
anschließen oder muss ich es über transistoren verdrahten?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Direkt.
Wenn ein PC das verkraftet, kannst du einen Mega schon lange 
anschliessen. LPT Ports sind viel empfindlicher als Mega Ausgänge.

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> fast, eine kleine frage noch, kann ich die ports direkt an den atmega
> anschließen oder muss ich es über transistoren verdrahten?

Schau Dir mal das Datenblatt von der Brücke an. Das steht, das die 
IN-Pins TTL kompatibel sind. Ausserdem stehen noch die Eingangsströme 
da. Ein Vergleich mit den möglichen Ausgangsströmen des uC sollte 
zeigen, das Du den ATMega direkt anschliessen kannst.

Viel Erfolg
und Gruss vom Datenblatt-Lesedienst ;-)

Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal die Platine von Pollin an:
http://www.pollin.de/shop/dt/MjM5OTgxOTk-/Bausaetz...

Mfg Pase-h

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dankeschön für eure hilfe, wünsche euch noch ein schönen abend :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.