mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Mittelabgriff für symetrisches Netzteil via Dioden erzeugen?


Autor: Sergio S. (sergio_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe noch eine Frage.
Für mein kleines Projekt benötige ich ein symetrisches Netzteil und dazu 
normalerweise einen Trafo mit Mittelabgriff. Ist aber leider, im 
Vergleich zu Trafos ohne Mittelabgriff, sehr teuer. Ich habe mal gehört, 
dass man sich da mit Dioden einen selbst machen kann.
Stimmt das? Bzw. wie geht das dann?
Prim 230V
Sec1:18V
Sec2:18V
15VA

LG. Sergio

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso den unbedingt Mittelabgriff ? Gibt doch genügend Trafos mit 2 
Sekundärspulen Die man zusammen schalten kann ...

Hab grad 2x9V mit 6VA für 3€ gekauft ....

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist aber leider, im Vergleich zu Trafos ohne Mittelabgriff, sehr teuer.

Echt ? Bei meinem Laden kosten die dasselbe. Vielleicht also mal 
woanders einkaufen.

> Sec1:18V Sec2:18V

Sieht gut aus für +24V/-24V unstabilisiert bzw. +15V/-15V stabilisierte 
Versorgung.

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.9

Autor: Sergio S. (sergio_s)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
15 V stabilisiert sollte es werden.
Ist dann im Bild oben schwarz und gelb mein Mittelabgriff oder wie? Wäre 
ich dann also mit 36Volt am Ausgang bedient?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 15 V stabilisiert sollte es werden.

Wozu brauchst du denn dann einen Mittenabgriff ?

Den braucht man doch nur wenn man +15V UND -15 haben will, also 2 
symmetrisch um 0V liegende Versorgungsspannugen, eine nach plus, die 
andere nach minus, mit einer Gesamtdifferenz von 30V aber eben einem 
belastbaren Nullpunkt in der Mitte.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Endeffekt ja, allerdings würde ich die gemeinsame Masse erst nach den 
Festspannungsreglern bilden (In etwa so: 
http://www.dieelektronikerseite.de/Pics/Projects/F...)

Aber wie schon von MaWin gefragt: Wieso dann ein symmetrisches NT, wenn 
Du die Mitte gar nicht brauchst ?

Autor: Sergio S. (sergio_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also laut Schaltung benötigt der Limiter den ich baue. -15V +15V und M
Die Schaltung für das Netzteil ist Symetrisch mit zwei Spannungsreglern 
aufgebaut welche -U+U und 0 benötigt.
Wie man sieht kenne ich mich nicht wirklich gut aus lerne aber sehr gern 
was dazu.Die Trafos 24-0-24 (mit Mittelabgriff) würden bei RS ca. 40€ 
kosten, was mir zu viel ist.Ich suche also nach einer Lösung die mir das 
Ganze billiger ermöglicht.

LG.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
24 auf 15 ? Zu viel Verlust.

besser wie MaWin gesagt hat 18AC auf 15 DC !

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sergio S. schrieb:
> Ich suche also nach einer Lösung die mir das Ganze billiger ermöglicht.
Such mal bei Reichelt mit "2x15V" weiter. Da geht es bei 1,65€ los...

Autor: Sergio S. (sergio_s)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist die Schaltung zum Netzteil.
Ich möchte einen Trafo verwenden der Sec1:18Volt und Sec2:18Volt hat. 
Was kann ich machen damit das funktioniert?

Autor: Sergio S. (sergio_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt will nicht nach Österreich liefern. Erst ab 250€ oder so.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sergio S. schrieb:
> Reichelt will nicht nach Österreich liefern.
So sind Schweizer eben... ;-)

> Reichelt will nicht nach Österreich liefern.
Conrad?
http://www.conrad.at/ce/de/FastSearch.html;jsessio...
Oder geh zum lokalen Dealer und kaufs dort ein...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das ist die Schaltung zum Netzteil.
>Ich möchte einen Trafo verwenden der Sec1:18Volt und Sec2:18Volt hat.
>Was kann ich machen damit das funktioniert?

Super-Troll!

Mach es genau so, wie bei der Schaltung, wo liegt das Problem?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sergio S. schrieb:

> Ich möchte einen Trafo verwenden der Sec1:18Volt und Sec2:18Volt hat.
> Was kann ich machen damit das funktioniert?

Ihn einfach benutzen, oder was ist daran jetzt so kompliziert?

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung ist doch soweit ok.
Ggf. schneller Dioden statt der 1n4007 nehmen. Schau hier mal in den 
Grundlagenartikeln.
Die Siebelkos mit mindestens 2200µF Pro Ampere dimensionieren.
Keine 2x24V Wechselspannung nehmen, da kommst Du mit 
Netzspannungsschwankung und Leerlaufüberhöhung sonst bis über die 40V 
max. Eingangsspannung der Spannungsregler und ggf. der kondensatoren. 
Besser 2x18V Trafo.
Hast Du mal bei Pollin geschaut, da gibts ggf. Trafos für wenig Geld.

Autor: Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann bau das doch einfach so, wie auf dem Schaltplan. Der 
Mitelabgriff ist einfach nur eine Verbindung von jeweils einem Ende der 
zwei Spulen. 18VAC auf 15VDC ist auch kein allzugrosser Verlust, dennoch 
solltest du an Dicke Kühlkörper denken, wenn du das mit 78xx bauen 
willst und da mehr als ein paar hundert mA rausholen willst (gut gekühlt 
gehen die gut bis 2A in TO220).

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also laut Schaltung benötigt der Limiter den ich baue. -15V +15V und M

Super, also eine symmetrische Versorgungsspannung, stabilisiewrt.

> Ich möchte einen Trafo verwenden der Sec1:18Volt und Sec2:18Volt hat.

Klug, passt. Schlatplan wurde ja schon gepostet.

> Die Trafos 24-0-24 (mit Mittelabgriff) würden bei RS ca. 40€ kosten

und was willst du mit denen ? Zu hohe Spannung und bei dem Preis 
vermutlich gnadenlos überzogene Leistung.

Ich sag auch nicht, daß ich nur mit dem Bus zur Arbeit fahren kann, weil 
ein Bugatti Veyron einfach zu viel kostet und ich deshalb nicht mit dem 
Auto fahren kann. Normale Leute kaufen sich dann halt ein passenderes 
Auto.

Autor: Sergio S. (sergio_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimmt man da jetzt einen negativen und einen positiven Spannungsregler 
oder zwei positive?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen positiven wie 7815 und einen negativen wie 7915.


Wenn du nur 2 positive 7815 hast, passt deine Schaltung
nicht, aber es würde mit einer anderen Schaltung mit
deinem Trafo mit 2 Sekundärspanungen möglich sein, sie
zu verwenden.

Autor: Sergio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok,
ich hab mal zur Vorsicht einen negativen mitbestellt.
Wenn ich jetzt beim NT die zwei Secundärspulen in Serie schalte und die 
Verbindung der zwei Spulen als Mittelabgriff verwende bekomme ich 18Volt 
oder 36Volt raus? Bei 36Volt kann es für die Spannungsregler recht knapp 
werden.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bekommst 18V für den einen und 18V für den anderen Spannungsregler 
raus.

Klar sind das in der Summe 36, aber kein Regler sieht diese 36.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest langsam mal versuchen, die Schaltung zu verstehen und
nicht nur nachzubauen...

Du bekommst, wenn du sie korrekt in Reihe schaltest, zwischen den
Enden der beiden Wicklungen 36 V (nominell).  Wenn du diese Spannung
nicht bekommst, hast du die Wicklungen falsch herum zusammengeschaltet,
dann bitte eine von beiden umpolen.

Zwischen der Mitte der Wicklung (da, wo du den Draht zwischen beiden
hast) und jedem der beiden äußeren Enden sind es nach wie vor jeweils
18 V ~ (nominell).  Deren gleichgerichtete Spannung (also (18 V + x)
* 1,41 - 2 * Uf) befindet sich im Leerlauf auf dem Ladekondensator,
und das ist das, was jeder der beiden Regler als Maximalspannung
"sieht".  (x ist dabei die Spannung, die der Trafo im Leerlauf mehr
als seine Nennspannung erzeugt, Uf ist die Flussspannung einer der
Dioden, ca. 0,7 V).  Wenn wir x mal mit 5 V annehmen (Trafo macht
im Leerlauf also 23 V), dann sind das reichlich 30 V.  Dass diese
30 V nochmal in der "anderen Richtung" an einem zweiten Kondensator
und zweiten Regler anliegen, und dass man folglich zwischen beiden
Ladekondensatoren insgesamt über 60 V messen kann, stört jeden
einzelnen der beiden Regler nicht.

Autor: Sergio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du recht. Sollte man verstehen.Vielen Dank für dein Fachwissen. LG. 
Sergio

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.