mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MP3-Leser steuern


Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Leute!

Ich will mir einen Wecker bauen, mit einigen besonderen Funktionen, die 
ich bisher in keinem anderen Wecker gefunden habe.
Eine kleine Schaltung mit einem ATMega8 um das Signal von DCF77 kann ich 
bestimmt schaffen, und auch die Steuerung einer Display sollte nicht so 
schwer sein (apropo: kann jemand mir ein LCD-Display empfehlen, mit 
Hintergrundbeleuchtung, S/W, mit 2 Zeilen, am besten, das ich per I²C 
ansteuern?).

Das Problem ist nun, wie kann ich ein "Signal" abspielen. Ich würde sehr 
gern eine MP3-Datei abspielen, die ich von einer SD-Karte lese (jeden 
Tag eine neue), aber Dateien von SD-Karte lesen und als MP3 spielen 
sieht schon etwas schwer.

Deswegen frage ich mich, ob ich nicht vielleicht einfach einen MP3-Leser 
für 10 Euro oder so kaufe, und dann die Befehle (einschalten, 
ausschalten, nächstes Stück) mit dem ATMega schicken kann.

Weiß jemand, ob man die MP3-Leser über irgendwas (UART, I²C, USB, was 
anderes) anzusteuern sind?

Danke für eure Empfehlungen!
Luca Bertoncello

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vill, statt den Tasten des MP3-Players einfach kleine Relais bzw. SSR's 
nehmen?

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti B. schrieb:
> vill, statt den Tasten des MP3-Players einfach kleine Relais bzw. SSR's
> nehmen?

Das habe ich auch sofort gedacht, aber das Problem ist (so denke ich! 
Ich habe noch nie einen MP3-Leser gehabt!), daß das Gerät am Ende immer 
nur ein Stück spielt, und immer das gleiche.
Außerdem, wie kann ich wissen, daß das Stück zum Ende ist, so daß ich 
das Ding ausschalten kann?

Danke
Luca Bertoncello

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst ja bsp. vom AVR eine Zufallszahl (Anzahl der Lieder) generieren 
und dann das Relais für den "Nächstes Lied"-Taster so oft schalten 
lassen.

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti B. schrieb:
> Kannst ja bsp. vom AVR eine Zufallszahl (Anzahl der Lieder) generieren
> und dann das Relais für den "Nächstes Lied"-Taster so oft schalten
> lassen.

Das ist eine Idee. Es muß auch kein Zufallszahl sein, reicht der letzte 
+1.
Aber immer noch habe ich das Problem, den MP3-Leser auszuschalten, wenn 
das Stück zu Ende ist.

Ideen?

Danke
Luca Bertoncello

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für eine Erkennung nimmst du einfach das Audiosignal ab über ein 
Transistor zum AVR?

(Basis an das Audiosignal über Emitterschaltung mit 10k Ohm Pullup an 
den AVR) sollte gehen.

Wenn ein Lied dudelt liegt dann 2Vss an. Die den Transistor 
durchsteuert.

Und damit ein High Pegel an den AVR Pin anlegt.

Versuch wäre es jedenfalls wert.

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti B. schrieb:
> Für eine Erkennung nimmst du einfach das Audiosignal ab über ein
> Transistor zum AVR?
>
> (Basis an das Audiosignal über Emitterschaltung mit 10k Ohm an den AVR)
> sollte gehen.
>
> Wenn ein Lied dudelt liegt dann 2Vss an. Die den Transistor
> durchsteuert.
>
> Und damit ein High Pegel an den AVR Pin anlegt.

Ich will nicht meckern, deine Idee ist nicht schlecht, aber bestimmt du 
hörst selten klassische Musik (was ich fast immer höre).
In der klassischen Musik gibt es oft Pausen, sogar die sogenannten 
"Generalpausen", wo das ganze Orchester nichts spielt.
In dem Fall ist das Stück noch nicht zum Ende, wird aber der µC als 
"Ende" verstehen.

Bestimmt weiß der MP3-Leser wann die Datei beendet ist. Die Frage ist, 
ob es geht, irgendwie, ein Signal im dem Moment zu bekommen...

Ich habe noch keinen MP3-Leser, also, ich konnte auch was suchen, was 
für diese Zwecke am besten sich eignet.

Danke
Luca Bertoncello

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht ganz, selbst bei Pausen in einem Lied liegen 2Vss an.
Lediglich wenn das nächste Lied gestartet wird, liegen keine 2Vss am 
Audioausgang an (Ein MP3 Player spielt nämlich nicht alle lieder 
komplett durch ab, wie eine Audiokasette. Mag man vielleicht so 
wahrnehmen, tut es aber nicht).

Bei den meisten MP3 Player die ich bislang missbraucht habe, lag von 
einem lied aufs nächste kein Audiosignal an.

Und nein, ich höre keine klassische Musik. Ich gehöre zur House / 
Electro Fraktion ;)

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti B. schrieb:
> Nicht ganz, selbst bei Pausen in einem Lied liegen 2Vss an.
> Lediglich wenn das nächste Lied gestartet wird, liegen keine 2Vss am
> Audioausgang an (Ein MP3 Player spielt nämlich nicht alle lieder
> komplett durch ab, wie eine Audiokasette. Mag man vielleicht so
> wahrnehmen, tut es aber nicht).

Aha! Das ist eine Sache, die ich nicht wusste...

> Bei den meisten MP3 Player die ich bislang missbraucht habe, lag von
> einem lied aufs nächste kein Audiosignal an.

OK! Ich überlege, wie ich am besten das ganze machen kann.

> Und nein, ich höre keine klassische Musik. Ich gehöre zur House /
> Electro Fraktion ;)

Jedem das seine! :D

Grüße
Luca Bertoncello

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nicht ganz, selbst bei Pausen in einem Lied liegen 2Vss an.

Mit welcher Frequenz? Das halte ich für ein Gerücht.

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
> Das halte ich für ein Gerücht.

Erzähl das mal dem billig MP3-Player von HAMA den Reichelt mal für'n 5er 
hatte.


Aber nungut, für andere Lösungswege hilft nur ein MP3 Player kaufen und 
die Pins des jeweiligen Controllers beim gewünschten Moment 
durchzumessen.
Um damit später daran das Signal abzugreifen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.