mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR so einfach wie möglich im Netz


Autor: peterchens-mondfahrt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte ein Board bauen, das im Prinzip wie das Pollin AVR-Net-IO 
funktioniert.

Hierfür würde ich gerne einen ATmega einsetzen, der allerdings MOSFETs 
ansteuert und somit - im Gegensatz zum AVR-Net-IO - Leistung schalten 
kann. Auch möchte ich PWM-Ausgänge setzen.

Der Teil auf der Ausgangsseite ist kein Problem. Mein Unwissen 
beschränkt sich hierbei auf den Netzwerk-Teil. Wie bekomme ich den AVR 
so einfach wie möglich ins Netzwerk gehängt? Die Version mit µIP scheint 
mir sehr viel Speicher zu brauchen und auch nicht besonders einfach zu 
sein.

Danke im Voraus für Eure Tipps.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ALLE Lösungen sind so einfach wie möglich.

Nur halt nach unterschiedlichen Kriterien.

Die einen so billig wie möglich,
die anderen so schnell fertig wie möglich,
die nächsten nur aus Fertigkomponenten
zusammenstöpselt, die nächsten machen
Abstriche bei der Erfüllung universeller
Anforderungen und funktionieren nur in
Spezialfälle dafür mit weniger Aufwand.

Wenn du meinst, daß der AVR im AVR Net IO
schon überlastet ist (obwohl der immerhin
einen extra Ethernetcontroller beigestellt
hat), und du keinen zweiten uC einsetzen
willst der das NetIO lediglich als Interface
verwendet, gibt es "Ethernet-Buchsen" mit
eingebauter Intelligenz,. letzlich ein
eingebauter ENC, den du an deinen eigenen
uC anschliessenkannst und der dich von den
Protokollen des Netzwerkes fernhält.

http://www.olimex.com/dev/enc28j60-h.html

Autor: peterchens-mondfahrt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, diese Buchsen sind glaube ich das, was ich suche. Allerdings würde 
ich gerne eine und nicht zwei Platinen haben. Gibt's die Buchse mit 
eingebauter Intelligenz auch als einzelne Komponente, die ich auf mein 
Board packen kann?

Danke im Voraus für die Unterstützung! :-)

Autor: peterchens-mondfahrt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

Autor: Michael H. (ripper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch einfach die Schaltung mit dem Ethernet-Controller 
ENC28J60 auf deine Platine integrieren und eine normale Ethernet-Buchse 
verwenden. Die Schaltung davon gibt es ja. Das ganze wird allerdings 
mehr Platz brauchen, ich würde an deiner Stelle einfach die Buchse mit 
integrierter Intelligenz direkt in die Platine einlöten.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
peterchens-mondfahrt schrieb:
> Gibt's die Buchse mit
> eingebauter Intelligenz auch als einzelne Komponente, die ich auf mein
> Board packen kann?

Ja:
http://www.lantronix.com/device-networking/embedde...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.