mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kennlinien Transistorschaltungen


Autor: Matthias Sch (matthiass)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe zum vollen Durchblick nur noch eine Hürde zu bestehen, folgende 
3 Schaltungen und wie sie sich verhalten im Bezug auf Strom und 
Spannung....

hoffe mir kann einer die richtigen Denkanstöße geben

Grüße :)

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollen wir das ? Dann haetten wir ja begriffen worums geht, aber du 
nicht. Das lassen wir doch besser sein. Wo liegt denn das Problem ? Beim 
Lesen eines Transistor Datenblattes ?

Autor: Matthias Sch (matthiass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es geht darum das ich nicht genau deuten kann was von mir verlangt 
wird...

das erste Bild will meiner Mienung nach das ich die Strom-Spannungskurve 
von einem Transistor in Rückwärtsrichtung zeichne....das bedeutet für 
mich eine normale Strom spannungskurve eines Transistors nur weniger 
hohe Verstärkung.......

die 2te Schaltung ein Transistor als Schalter ? ja da hört es schon 
auf... es dürfte nach Bild keine Verstärkung sein, allerdings in 
Schaltung 1 auch keine, da ich keine 2te Spannung habe die verstärkt 
werden könnte.... und Schaltung3, ja da weiß ich gar nicht was die von 
mir wollen.. :D

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das sieht eher danach aus, dass man von dir wissen will, welche 
Dioden im Transistor welche Charakteristika haben.
Beispiel Bild 2 (ganz oben): Da wird die U/I-Charakteristik der 
B-C-Diode abgefragt. Vorwärts verhält sie sich wie eine Diode, rückwärts 
wie eine Z-Diode.

BTW - ich glaube nicht, dass das deine letzte Hürde zum vollen 
Durchblick ist :-)

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da geht es doch um den Überblick, wie der Transistor aus zwei Dioden 
aufgebaut ist.

Also den Transistor in zwei Einzeldioden auflösen und überlegen, welche 
Diode ist in Durchlass, welche gesperrt, welche garnicht benutzt - und 
wie jede der beteiligten Diode zur Kennlinie beiträgt.

Autor: Matthias Sch (matthiass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso, d.h. in der ersten schaltung ist der Kollektor auf Masse 
geschaltet (da NPN) und die Diode bestehend aus PN(-) in Flussrichtung 
leitet den Strom....das wiederum heißt ab einer FLussspannung von 0.7V 
macht der Übergang auf....

das würde aber auch bedeuten das die Kennlinie die gleich wäre wie wenn 
der Emitter auf Masse geschaltet wäre... ?!

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Sch schrieb:
> das würde aber auch bedeuten das die Kennlinie die gleich wäre wie wenn
> der Emitter auf Masse geschaltet wäre... ?!

Fast, aber nicht ganz. Du solltest auch eine negative Eingangsspannung 
an der Basis betrachten - zumindest suggeriert das das leere Diagramm.
Wo die Unterschiede sind, müsstest du bei dem erfahren haben, der dir 
diese Fragen vorlegt.

Autor: Matthias Sch (matthiass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider nicht :D

waren "Zusatzblätter" ohne Lösungen die als Beispielaufgaben, oh wen 
wunderst, 2 tage vor der klausur rausgehauen wurden :D

naja aber vielen Dank an alle die geantwortet haben, hat mich 
zumindestens ein wenig weitergebracht ;)

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BE-Diode und CB-Diode haben, wegen der unterschiedlichen Dotierung, 
leicht unterschiedliche Durchlassspannung ( meist so einige -zig mV 
Unterschied).
Die Durchbruchspannung im Sperrbetrieb ist allerdings meist sehr 
verschieden:
(Si-) BE-Dioden haben meist so zwischen 5 V und 7 V Z-Spannung, CB- 
Dioden meist ab 15V bis hunderte V, je nach Typ.
Dementsprechende Kennlinien entstehen dann.

Autor: Matthias Sch (matthiass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also bei geeigneter Achsenskalierung ist die Kennlinie im 
Durchbruchbereich in sehr viel höheren negativen Spannungen anzusetzen ?

so langsam kann ich beruhigt schlafen gehen :D

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung, der Spitzenmann achtet auf das richtige Vorzeichen, 
entsprechend der Spannnungs-Strompfeile im Schaltbild.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.