mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Triacschaltung für Heizung 9KW


Autor: Wilfried Niepoth (x1417)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte meinen Saunaofen lautlos mit einem Triac von ABB Typ R111/25 
GHV 111 0001 R2  bis 25A belastbar schalten.

Kann ich die Anschlüsse 1 und 2 einfach zwischen die Zuleitung ähnlich 
einem Schütz klemmen?

Die Ansteuerung erfolg dann über 3-32 VDC diese ist mir klar.

Kann mir jemand etwas dazu sagen, auch wie groß der Kühlkörper sein 
sollte. Oder ist doch die Schützsteuerung die bessere?

Gruß X1417

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Ofen einphasig angeschlossen? Dann wird es so nicht gehen, weil
er dann schon fast 40 Ampere aufnimmt. (Den Kaltwiderstand der Heizung
noch nicht berücksichtigt)

Wenn das Gerät dreiphasig betrieben wird, dann gibt es dafür dicke
Solid-State Relais z.B. hier:

http://www.weidmueller.de/70245/Produkte/Elektroni...

MfG Paul

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann ich


Nein.


Scau ins Datenblatt zum derating.


Wenn das Halbleiterrelais ausserhalb der Sauna angebracht ist (wovon ich 
ausgehe) würde ich trotzdem 40 GradC Umgebungstemp ansetzen.

http://www05.abb.com/global/scot/scot209.nsf/verit...

Denk dran, daß man Heizungen nicht im Phasenanschnitt (kann das Relais 
eh nicht) sondern nur in Impulspaketsteuerung regeln darf.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> trotzdem 40 GradC Umgebungstemp

In geschlossenen Schaltschrank könnte es auch wesentlich wärmer sein?

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> In geschlossenen Schaltschrank könnte es auch wesentlich wärmer sein?

Man geht in der Industrie von rund 60 Grad aus.

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich ist es ein dreiphasiger Ofen. 9kW bieten sich für 
Drehstrom geradezu an; ein üblicher 230V/400V 16A Drehstromanschluss 
liefert max. 11kW.
E-Herde haben ja auch so einen Anschluss.
Bei Einphasenstrom bräuchte man dagegen eine 50A-Absicherung. Und bei 
vielen Neubauten haben selbst die Eingangssicherungen (Selektive 
Leistungsschutzschalter) nur 35A.

Mit 3 Triacs oder Solid-State-Relais kann man das schon schalten, es 
sind ja "nur" 13A je Phase.
Allerdinngs wird jeder Triac so 15...20W Abwärme erzeugen. Für alle 3 
Triacs wäre also bei 40°C Umgebungstemperatur ein Kühlkörper mit 
0,5...1°C/W (je nach zulässiger Betriebstemperatur und Wärmewiderstand 
der Triacs/SSRs) nötig.
Ein Schütz hat eben den großen Vorteil, dass es nicht gekühlt werden 
muss.

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wilfried ,
ist Dein Problem damit gelöst?
Wie hast Du Dich entschieden?
Brauchst Du einen Schaltplan für Optotriac mit Leistungstriac?
Gruß
Volker

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.