mikrocontroller.net

Forum: Markt V R&S Signalgenerator SMS2 / R&S HF-Milivoltmeter URV4/


Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe ein Rohde&Schwarz SMS2 mit allen Optionen also auch 
Verdopplerfilter abzugeben. Preisvorstellung 500€
Desweiteren ein URV4 mit IEEE488 Schnittstelle, sowie passenden 
Durchgangskopf 10V mit Dezifix Buchsen und Adapter auf N-Norm.
Preisvorstellung 300€
Ich weis das jetzt alle aus den Löchern kriechen, und mir klarmachen 
wollen das das Zeug angeblich nur 1/3 Wert ist. Wer es dafür bekommt 
kann es ja dort kaufen. Wer ernsthaft Interesse hat kann mich über das 
Forum auch per Email erreichen.

Ralph Berres

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand interessiert?

Autor: Hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit Bildern von dem teil?

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich im Prinzip machen. Aber Bilder von den Geräten geistern 
eigentlich genügend im Internet herum? Oder geht es um den Zustand der 
Frontplatte? Die ist einwandfrei, genau wie die Geräte auch. Aber ich 
stelle nächste Woche mal Bilder ins Netz

Ralph Berres

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst ja mal Helmut Singer fragen, was der dir für die Geräte zahlen 
würde.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du auch das Service-Manual dazu?

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luk4s K. schrieb:
> Kannst ja mal Helmut Singer fragen, was der dir für die Geräte zahlen
>
> würde.

Im Gegensatz zum Herrn Singer muss der Käufer dieser Geräte keine 12 
Mitarbeiter durchfüttern. EinKaufspreis und Verkaufspreis klaffen da 
schon weit auseinander.

Michael X. schrieb:
> Hast du auch das Service-Manual dazu?

Serviceunterlagen gibt es sowohl als Kopie einer Originalanleitung ( die 
Schaltbilder zusammenzukleben war schon eine echte Fleissarbeit ), als 
auch als PDF File.

Ralph Berres

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier wie versprochen ein Bild von den beiden Geräten.

Ralph Berres

Autor: franz linke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte ruf mich mal an oder Mail Deine Festnetznummer
wegen dem sms2
danke - Mfg Franz,DJ4TZ

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Franz

Meine Festnetznummer lautet 0651-44016

Mich kannst du morgen den Sonntag ab ca 11:30 anrufen.

Ralph Berres

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Signalgenerator ist verkauft.

Ich habe auser den obigen  URV4 noch einen Rhode&Schwarz 
Modulationsanalyser Typ FAM Version 52 anzubieten. Es ist die Version 
bis 120MHz und ist mit der Option Klirrfaktormessung ausgestattet. 
Selbst nachgebaut habe ich die Optionen CCITT und CCIR Filter. Es war 
eine Rackversion. Die Gehäusehalbschalen sind nicht Original. Bei 
Interesse stelle ich ein Bild ins Forum. Preisvorstellung 200 Euro.

Ralph Berres

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Berres schrieb:
> Der Signalgenerator ist verkauft.
>
> Ich habe auser den obigen  URV4 noch einen Rhode&Schwarz
> Modulationsanalyser Typ FAM Version 52 anzubieten. Es ist die Version
> bis 120MHz und ist mit der Option Klirrfaktormessung ausgestattet.


Sehr Schön.

So sieht so ein Teil aus (zufällig gleicher Preis, un ebenfalls noch 
erhältlich .-)  :

http://www.mikrocontroller.net/topic/182159

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zugegebenerweise sieht mein FAM nicht mehr so schön aus. Es ist auch die 
52ger Version und nicht die 54ger Version. Dafür ist bei mir
die Option Klirrfaktor und Sinadmessung eingebaut. Diese ist Original.
Von mir nachgebaut ist die Option CCIR und CCITT Filter. Aber wenn 
jemanden die nachgebauten Teile stören, kann ich diese ja wieder 
rausbauen.

Aber jetzt macht mal das Angebot von Andrew nicht gleich schlecht. Der 
Preis ist sicherlich auch gerechtfertigt.

Ralph Berres

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miss Trauen schrieb im Beitrag #1875239:
> Wobei Du sicher ein eigenes Gerät verkaufen möchtest währen A.T.
>
> es aus einem Container gezogen hat oder sogar irgendwo geklaut hat
>
> und nun einen auf dicke Hose hier macht.

Natürlich möchte ich mein eigenes überzählige Gerät verkaufen.

Da ich den Andrew persöhnlich nicht kenne, möchte ich nicht und kann 
auch nicht von einen Gerät dubioser Herkunft ausgehen. Ich unterstelle 
ihm also  keine böse Absichten.

Zu meinen Gerät. Ich hatte mal vor 2 Jahren 2 Geräte von einen Surplus 
Händler preiswert gekauft, und in mühevoller wochenlanger Kleinarbeit 
wieder zum Leben erweckt. Die Geräte waren beide in einen erbärmlichen 
Zustand. Ein Gerät habe ich behalten und mit sämtliche Optionen 
aufgerüstet, und das andere Gerät gebe ich ab, weil ich schlicht keine 2 
Geräte brauche.

Miss Trauen schrieb im Beitrag #1875239:
> Nichts gegen Dich, aber A.T. hängt sich überall ran wo sich mal so
>
> nebenbei ein Euro machen läßt.

Das AT nebenbei ein Euro machen will finde ich legitim, solange keine 
betrügeriche Absichten dahinter stecken, wovon ich mal nicht ausgehe.

Miss Trauen schrieb im Beitrag #1875239:
> Wie ging denn die Geschichte mit Quoka aus als er dümmlicher Weise
>
> hier seine Telefonnummer gepostet hat? Hat ihn wirklich jemand
>
> angezeigt? Steuerhinterziehung war es ja allemal.

Das geht mich nun wirklich nichts an. Ich kenne diese Geschichte noch 
nicht ein mal.

Fakt ist allerdings, das ich mich mit AT schon öfters in der Wolle 
hatte, und er Dinge aus meinen persöhnlichen Bereich aufgetischt hat, 
die er gar nicht beurteilen kann. Anfangs war zwischen uns ein 
regelrechter Kleinkrieg. Vermutlich hatte er Angst das ich seine 
Kompetenzen in Frage stelle, und er oft einen deswegen persöhnlich 
angegriffen hat. Aber das hat sich irgendwie ein wenig gelegt, nach dem 
ich ihm mal klar gemacht habe , das mir nichts daran liegt, seine 
Kompetenzen in Frage zu stellen. Wie soll ich das auch? Ich kenne seinen 
persöhnlichen Werdegang ja nicht einmal. Ich lasse ihn in Ruhe, er läßt 
mich seit dem  in Ruhe und gut ist.


Grundsätzlich bemühe ich mich bei Diskusionen sachlich zu bleiben, 
solange ich dazu was beitragen kann. Ansonsten halte ich mich raus.

Schlimm finde ich wenn man Neulinge ( auch wenn sie noch so triviale und 
eventuell dumme Fragen stellen ) dann wie faule Deppen abzustempeln und 
dann zu antworten, wie " machen wir hier deine Hausaufgaben? " oder " 
der erste Eintrag in Google war ein Treffer, warum schaust nicht mal 
nach? ".

Das zeugt von einer gewissen Aroganz. Aber das habe ich in andere Foren 
insbesonders Computerforen schon viel krasser erlebt.

Man kann sachlich diskutieren und eventuelle Fehler sachlich 
korrigieren,dazu ist ein Forum auch da,
aber es sollte niemals in ein Streit ausarten.

Eigentlich gehört das alles in einer anderen Ruprik. Ich würde sagen, 
das man die gegenseitige Runtermache und Angriffe einfach sein läst.

Ralph Berres

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand interessiert an den RohdeSchwarz Modulationsanlyzer?

Mittlerweile ist bei mir noch ein 70cm Packetradiotransceiver für 76K8 
mit 40 Watt Ausgangsleistung überzählig. Das Gerät besteht aus 
Baugruppen, die
die Fa Giga-Tech mal vorgestellt hatte. Die Endstufe ist ein 50W 
Hybridmodul von Mitsubishi. Das Gerät befindet sich in einen 
Zeisler-Gehäuse und ist betriebsbereit. Wer daran ernsthaft interessiert 
ist, kann ja mal ein Gebot einstellen. Über den Preis kann man ja 
verhandeln, sofern er realistisch ist.

Ralph Berres

Autor: Martin O. (ossi-2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir (als nicht Amateurfunker) ist nicht ganz klar, was ich mit einem
Modulationsanalyzer sinnvolles anfangen kan. Vielleicht gibt's
ja Anwendungen, die ich nicht kenne ?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann los Ralph, erzähl Ossi-2 mal was dazu .-)

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. Ossmann schrieb:
> Mir (als nicht Amateurfunker) ist nicht ganz klar, was ich mit einem
>
> Modulationsanalyzer sinnvolles anfangen kan. Vielleicht gibt's
>
> ja Anwendungen, die ich nicht kenne ?

Sinnvoll anwenden kann so ein Gerät eigentlich nur jemand, der Sender 
baut oder repariert. Beispielsweise kann man mit so ein Gerät bequem den 
Spitzenhub eines FM Funkgerätes direkt ablesen und einstellen. Den 
Klirrfaktor des Modulationssignales kann man direkt ablesen. Ebenso die 
Frequenz.

Es kann aber auch als äuserst verzerrungsarmer Demodulator für AM und FM
( das sogar gleichzeitig, wenn man die demodulierten Signale an den 
Hinteren Buchsen abgreift ) benutzt werden. Zum Beispiel um das 
Stereosignal eines FM Stereo Senders zu analysieren.


Ralph Berres

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Berres schrieb:
> Es kann aber auch als äuserst verzerrungsarmer Demodulator für AM und FM
>
> ( das sogar gleichzeitig, wenn man die demodulierten Signale an den
>
> Hinteren Buchsen abgreift ) benutzt werden. Zum Beispiel um das
>
> Stereosignal eines FM Stereo Senders zu analysieren.

Oder um es ganz extrem vereinfacht auszudrücken: Man kann damit sehr 
anspruchsvoll Rundfunk hören .-)

Nun alle zufrieden?

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm ähm himmel! nun ja !! ähm nicht ganz.

Das Gerät ist breitbandig ca 500 KHz. Und es hat auch nicht ganz die 
Empfindlichkeit eines UKW Tuners. so etwa 20mV will er schon  am Eingang 
sehen. Und ein Bandfilter für sich den richtigen Rundfunksender 
rauszusuchen wäre dann auch nicht schlecht. Aber dann hast du recht.-)

Er glänzt dann auf Grund seines niedrigen Störhubes von ca 1Hz mit einen 
Störabstand von fast 100db. Der Klirrfaktor liegt dann auch irgendwas um 
0,01%. Ist doch gar nicht so schlecht für einen Empfänger oder? .-)

Ralph Berres

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein Frequenzgangschrieb des von mir angebotenene 
HF-Milivoltmeter
URV4. Frequenz ist 1MHz-2,5GHz. Pegel ist 1mV -1V in 10db Schritten.

Wer Interesse an dem Gerät hat kann sich über PN bei mir melden.

Preis 300€ inclusive Messkopf und Abschlusswiderstand.

Ralph Berres

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer noch keiner interessiert an das HF-Milivoltmeter URV4 mit Messkopf
für 300€ oder den Modulationsanalyser FAM bis 120MHz beides von R&S ?

Ralph Berres

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.