mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was steckt in Tchibos USB Standby-Taste?


Autor: Grain (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute: Ein dedizierter USB-HID Keyboard IC. Vermutlich wird 
allerdings keiner der Anwesenden so ein Ding erstanden haben um hier ein 
Foto vom Innenleben einzustellen..

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was es alles gibt. Wozu hat denn der Rechner selbst so eine Taste? Vor 
allem auf dem Bild ist ein Laptop. Bei einem Tower, der unter dem 
Schreibtisch steht, würde ich das ja noch halbwegs verstehen. Naja, wird 
ein billiger µC mit USB-HID Implementierung drin sein, der einfach den 
Standby Button als einzigen emuliert.
Ich mach das mit einer Verknüpfung zu "poweroff.exe" ( 
http://users.telenet.be/jbosman/poweroff/poweroff.htm ) in der 
Taskleiste. Da brauch ich keine 4.99 ausgeben.

Autor: Uwe Hermann (uwehermann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grain schrieb:
> Ich vermute: Ein dedizierter USB-HID Keyboard IC.

Wer weiss was es genau ist, da ist nur ein schwarzer Blob drauf, also 
COB. USB HID ist aber definitiv richtig.


> Vermutlich wird
> allerdings keiner der Anwesenden so ein Ding erstanden haben um hier ein
> Foto vom Innenleben einzustellen..

Irrwegige Annahme :-) Hab vor kurzem interessehalber eins gekauft und 
aufgemacht, nichts sonderlich spannendes drin.

Fotos und Info hier:

  http://randomprojects.org/wiki/Tchibo_Ecobutton

Funktionsweise: Das HID device "drückt" Windows+R, dann "ecobutton", 
dann Enter. D.h. es ruft ein (Windows) Programm namens ecobutton auf. 
Alles weitere macht die Software (hab sie mir nicht groß angeschaut, ich 
benutze Linux).

Das Device kann man aber problemlos auch unter Linux benutzen, einfach 
ein Programm/Skript namens "recobutton" (sic!) in den Pfad legen das 
$whatever tut, fertig.

Wär evtl. interessant was man damit noch anstellen könnte (bin offen für 
Ideen, ich hatte sowas wie Musik an/aus am PC o.ä. im Sinn). Evtl. kann 
man auch die LEDs per USB oder über zusätzlich gelötete Verbindungen 
irgendwie von außen kontrollieren.

Es gibt auch eine Menge Testpads wo man mal mit Oszi/Logicanalyzer 
messen könnte, evtl. kann man herausfinden was für ein Chip da drin ist 
(Attiny13 als Die oder so wär denkbar?), ist aber vielleicht auch ein 
ASIC. Nur der Neugierde halber, so viel praktischen Nutzen wird das 
vermutlich nicht brigen...

Uwe.

Autor: Smarti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man ganz einfach selber basteln:

AVR + V-USB:

http://www.obdev.at/products/vusb/projects.html

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit welcher VID / PIC meldet sich das Tchibo-Teil am USB?
Evtl. kann man so den Chip ermitteln.

Autor: Ernestus Pastell (malzeit) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit USB-View erfährt man mehr

http://www.ftdichip.com/Support/Utilities.htm

Autor: Grain (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Irrwegige Annahme
Was es nicht alles gibt! Danke für die Fotos.
Was passiert, wenn die Sn kurzgeschlossen werden?
Was steht im unkenntlich gemachten Bereich? Gelaserte Seriennummer?

Autor: Uwe Hermann (uwehermann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. G. schrieb:
> Mit welcher VID / PIC meldet sich das Tchibo-Teil am USB?
> Evtl. kann man so den Chip ermitteln.

Oops, stimmt, hab vergessen das lsusb reinzustellen:

http://randomprojects.org/wiki/Tchibo_Ecobutton#Info

IDs sind 3412:7856, das sieht mir ziemlich seltsam aus, könnte sein dass 
die sich gar keine USB Vendor ID besorgt haben(?)

Unter
 http://www.linux-usb.org/usb.ids
 http://www.usb.org/developers/tools/comp_dump
finde ich zumindest keinen solchen Vendor.

Autor: Uwe Hermann (uwehermann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grain schrieb:
>> Irrwegige Annahme
> Was es nicht alles gibt! Danke für die Fotos.
> Was passiert, wenn die Sn kurzgeschlossen werden?

Hm, keine Ahnung, hab ich nicht probiert. Ich würde erstmal mit Oszi 
messen um evtl. rauszufinden welches Pad was darstellt (Clock usw).

> Was steht im unkenntlich gemachten Bereich? Gelaserte Seriennummer?

Ja, irgendeine Nummer, vermutlich Seriennummer oder sowas.

Uwe.

Autor: Grain (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.greencomputingportal.de/index.php/green...

http://www.techfresh.net/usb-one-touch-button-power-saver/

http://the-gadgeteer.com/2010/01/17/go-green-with-...

USB Green Button

http://www.eco-button.com/

Gefährlich nahe an der Öko-Bullshit Tour, aber wenn es so einfach wie 
möglich gemacht wird, den Rechner schlafen zu legen..
Fragt sich nur, wann es sich amortisiert, energiemäßig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.