mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Einstellen der IO-Pegel für FPGA Board


Autor: Daniel S. (uc4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine ziemlich doofe Frage:
Wo stelle ich die IO-Pegel ein? Momentan arbeite ich auf meinem 
FPGA-Board mit einem IO-Pegel von 3,3V. Allerdings würde ich gerne auf 
2,5V runter gehen.
Ich muss das doch in Xilinx ISE einstellen, oder? Kann mir einer kurz 
sagen was ich wo einstellen muss?

Ich nutze ein Virtex 4 Borad. Wie schon oben zu ahnen erstelle ich mein 
Code mit Xilinx ISE 9.2....

Autor: Simon D. (simon86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel S. schrieb:
> Wo stelle ich die IO-Pegel ein?

im UCF File (Constraint File) indem du auch die Pin Zuordnung machst

z.B. NET "DA0M" LOC = B16 | IOSTANDARD = LVDS_25 | DIFF_TERM = TRUE;

Daniel S. schrieb:
> Momentan arbeite ich auf meinem
> FPGA-Board mit einem IO-Pegel von 3,3V. Allerdings würde ich gerne auf
> 2,5V runter gehen.

der FPGA kann die Spannung nicht einfach runtersetzen... Jede 
FPGA-IO-Bank hat einen eigenen Versorgungspin - wenn dieser Pin mit 3,3V 
versorgt wird kann man die Ausgänge nicht auf 2,5 V stellen sondern muss 
dafür sorgen, dass diese Bank mit 2,5 V versorgt wird -> nachzulesen im 
Datenblatt unter "FPGA Bank Rules"...

Autor: Daniel S. (uc4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einzelnen Bänke kann ich am FPGA selber runtersetzen. Das habe ich 
bis jetzt auch so gemacht.... Allerdings ist es nicht gerade elegant, 
wenn der FPGA 3,3V erwartet, aber nur 2,5V bekommt....

Wofür stehen die einzelnen Anweisungen denn in dem ucf-File?
NET "DA0M" LOC = B16 Das ist klar. -> IO DAOM wird mit Pin B16 
verbunden.

Die nächsten beiden Anweisungen sind mir nicht klar
IOSTANDARD = LVDS_25 -> ????????
 DIFF_TERM = TRUE  -> ?????

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>IOSTANDARD = LVDS_22
Lo voltage Differential Signalling mit 2.5V

>DIFF_TERM = TRUE
internen Terminator der diff Ausgänge anschalten

Autor: Daniel S. (uc4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK. Danke. Damit bin ich schonmal erheblich weiter.

Und wie sieht das im Einzelnen aus, wenn ich einen Bereich auf 3,3V und 
einen auf 2,5V betreiben will?
zb Bank 1 3,3V Bank 2 2,5V?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann musst du die VCCO Anschlüsse der Bank 1 an 3,3V anschließen und die 
VCCO Anschlüsse der Bank 2 an 2,5V. Im UCF dann für die Pins an Bank 1 
LVCMOS33 einstellen und bei Bank 2 LVCMOS25 (wenn du keine Spezialitäten 
wie LVDS oder so machst).

Autor: Daniel S. (uc4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK. Super. Klappt alles :-)
Danke für eure Hilfe....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.