mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frontblende: Platinenbefestigung


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

mal ne allgemeine Frage zum Befestigen von einer Platine an einer 
2HE-Alu-Frontblende: weiß jmd wie man das am Besten macht?

Gibt es da spezielle Abstandsbolzen mit Gewinde (und wenn ja, kann man 
diese auch ohne weitere große/teure Hilfsmittel anbringen? Von außen 
sollte man natürlich nichts sehen. Oder werden diese angeklebt?


Mal ein kleines Bsp von so einer Frontblende, aus google
http://www.shoggy.de/ac_forum/ae_alu_blende3_g.jpg

Auf diesem Board befindet sich ein Touch-Display sowie ein Drehencoder; 
d.h. es muss auf jeden Fall eine stabile Lösung sein.

Gibt es auch rechtwinklige Abstandsbolzen, die auf jeder Seite des 
rechten Winkels ein Innengewinde besitzen?

Gruß
Peter

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 Komponenten Kleber

Autor: Nachtaktiver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach meinen Kenntnisstandes werden die Leiterkarten mit Winkeln an der 
Frontplatte befestigt. Der Rest hängt davon ab ob die Leiterkarte 
stehend oder liegen montiert wird, die Stabilität des Basismatreales und 
derer Abmaßen.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>mal ne allgemeine Frage zum Befestigen von einer Platine an einer
>2HE-Alu-Frontblende: weiß jmd wie man das am Besten macht?

Am besten gar nicht. Einschweißbolzen für ALU wirst du nicht
bezahlen wollen. Die Platine wird mit Winkeln am BODEN festgemacht.

Autor: -Gast_XIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gewindewürfel (geht dann mit blättern weiter)

http://www.buerklin.com/default.asp?srch=H137200

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
> Am besten gar nicht. Einschweißbolzen

weiß jmd ob man auch ohne spezielles Werkzeug (nur mit dem alltäglichen) 
eine Einpressmutter verwenden könnte, die in die 3mm Dicke Alublende 
1.5mm oder so hineingepresst wird?

-Gast_XIV schrieb:
> Gewindewürfel (geht dann mit blättern weiter)

gibt es diese Würfel auch nur mit zwei zueinander im 90°-Winkel 
stehenden Bohrlöchern mit Gewinde?

Autor: frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lass dir deine Frontplatte von www.schaeffer-ag.de machen. die können 
auch gleich die Einpressmuttern / Bolzen setzen.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine andere Möglichkeit sind sog. Mehrbereichs-Einnietmuttern:

Zuerst bohrt man die entsprechenden Löcher und befestigt dann die 
Muttern ähnlich wie Blindnieten. Von Würth gibt es die mit 
Klemmbereichen von 1,5-6mm Blechstärke (für gesenkte Löcher).

Wenn man eine Frontfolie drüber klebt, sind die Muttern auch nicht mehr 
sichtbar.

Das Verfahren wenden wir hier an - hält absolut sicher auch große Lasten 
(Stahlgewinde!) und ist preiswert.

Nur so als Tipp :-)

Chris D.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Nur so als Tipp :-)

bin für jeden Tipp / Idee dankbar....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.