mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Formwerkzeug für Einpressmuttern


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich versuch einfach mal mein Glück :-); Vielleicht kennt ja jmd eine 
Firma in Deutschland oder Distributor, die ein solches Formwerkzeug für 
Einpressmuttern im Sortiment führt. Ein Bild hab ich in diesem pdf 
gefunden; allerdings benötige ich bei M3 eine Materialdicke von 3mm.

http://www.heyman.de/pdf.php?strFile=/media/docume...

Möchte mit einer Handpresse Einpressmuttern auf die Platine pressen, um 
ein zweites Board  aufdocken zu können.

Gruß
Peter

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Schon mal an Blindnietmuttern gedacht?

MfG Spess

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Schon mal an Blindnietmuttern gedacht?

gibt es diese z.B. auch als Sacklochform? Wollte die Platine am 
Gehäuseboden sockeln mit Abstandshülsen mit Gewinde, die aber nicht auf 
der anderen Seite sichtbar sein sollen? Das gleiche Prinzip schwebt mir 
vor, bei der Frontblende (auch hier befindet sich dahinter eine Platine) 
zu machen.

Was ist genau der Unterschied zwischen Blindnietmuttern und den 
Einpressmuttern?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> gibt es diese z.B. auch als Sacklochform?

Ja, habe ich hier.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Was ist genau der Unterschied zwischen Blindnietmuttern und den
> Einpressmuttern?

Blindnietmuttern werden nur von einer Seite montiert:
Im Prinzip wird nur eine Gewindestange eingedreht und kräftig daran 
gezogen (und gleichzeitig gegen den Bund gedrückt, damit das Ding nicht 
gleich wieder aus dem Loch kommt).

Deshalb blind: man braucht die Rückseite gar nicht zu sehen.

Das Werkzeug sieht ähnlich aus wie zum Blindnieten; nur halt mit
einer Gewindestange statt der Zange zum Fassen des Stifts bei der Niete.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> Peter schrieb:
>> gibt es diese z.B. auch als Sacklochform?
>
> Ja, habe ich hier.

Ich habe eben nachgesehen:
M3 habe ich nicht als Sackloch, sondern hinten offen.
M5 und M6 aber liegen hier mit Sackloch, also vermute ich daß es M3 auch 
so gibt.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weißt du bei welchem Hersteller du diese bezogen hast?

Hab mir grad mal den Katalog von König angesehen, aber keine 
Blindnietmuttern für ein Sackloch gefunden.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das richtig sehe, willst die Mutter in die dünne Gehäusewand 
machen und etwas von innen dagegen schrauben?
Dann weiß ich nicht, ob du mit Blindnietmuttern glücklich wirst, weil 
die hinter dem Blech (also bei dir vermutlich außen) vorstehen.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe meine von Eisen-Meyer in Soltau.
Da muß ich morgen sowieso hin, dann kann ich mal nach M3 geschlossen 
fragen.

(Nachtrag: wieviele brauchst du denn? Falls die zufällig welche da 
haben...)

Welche mit Loch (also hinten offen) und eine passende Zange habe ich 
neulich bei Obi hängen sehen. Wenn ich mich recht entsinne irgendwie um 
35 Euronen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> Wenn ich das richtig sehe, willst die Mutter in die dünne Gehäusewand
> machen und etwas von innen dagegen schrauben?

genau; im Prinzip soll sich die Mutter im 3mm-dicken Alu befinden, aber 
nicht auf der anderen Seite (außen) sichtbar sein (mit Einpressmuttern 
auf jeden Fall zu schaffen). Auf der anderen (inneren) Seite möchte ich 
ein M3 Gewinde haben zur Befestigung der Platine (über eine M3-Schraube.

Klaus Wachtler schrieb:
> Dann weiß ich nicht, ob du mit Blindnietmuttern glücklich wirst, weil
> die hinter dem Blech (also bei dir vermutlich außen) vorstehen.

das ist nicht gut. Und bei den Einpressmuttern gibt es wahrscheinlich 
keine so billige Möglichkeit diese gerade einzupressen?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die 3 mm des Alu sind auch ziemlich knapp für die Gewindelänge.

Vorschlag: Blindnietmuttern (welche mit Durchgangsloch) von
außen einsetzen. Dann steht nur der kleine Bund vor.
Wegen Durchgangsloch kann man jetzt von innen etwas
dagegen schrauben, und das Loch kann man von außen verschließen
(Nietkopf o.ä.).
Das Gewinde ist dann hauptsächlich innerhalb des Gehäuses und
länger als deine 3 mm Wanddicke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.