mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PSoC Hardwarekonfiguration zur Laufzeit ändern?


Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich arbeite mich grade in die PSoC 5 Familie ein und habe da ein paar 
Fragen. Vorallem eine:
Ich habe gelesen, dass es möglich sein soll die Hardwarekonfiguration 
zur Laufzeit zu ändern. Wie geht das? Und wie weit geht das?
Kann ich zur Laufzeit neue Elemente hinzufügen (z.B. einen ADC) und dann 
wie gewünscht verbinden oder kann ich nur vorgefertigte Konfigurationen 
laden?
Und ganz interessant: Wo kann ich etwas darüber lesen, die Dukus sind ja 
nicht grade gut.
Und dann noch eine kleine Frage: Ist es möglich beim EMIF (External 
Memory Interface) möglich nur 10 Adressleitungen zu benutzen? Und kann 
ich die übrigen Pins an dem Port wo nur 2 belegt sind noch anderweitig 
verwenden?

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das geht, man legt zusätzliche Hardwarekonfigurationen im Editor an 
und baut sich dann jeweils die Variante der Hardware zusammen, die man 
im jeweiligen Modus verwenden möchte. Leider geht es nicht einzelne 
Funktionen getrennt zu behandeln und dann bei Bedarf zu zu schalten, man 
muss alle gewünschten Kombinationen definieren, es sei denn man steigt 
in die Tiefen der Libraries ab und macht einen Teil der Sachen direkt.

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow danke erstmal für die Antwort.
Kannst du mir da irgendwie noch ein paar mehr Infos zukommen lassen?
Ich habe mittlerweile rausgefunden, dass ich meherere solcher Schematics 
anlegen kann, die dann zu einem Block zusammen fassen kann und mit 
Drag&Drop in TopDesign ziehen kann. Aber das hilft ja so direkt noch 
nicht weiter.
Wie kann ich denn in C sagen, dass er ein anderes Desin nun als 
TopDesign verwenden soll?
Oder hab ich das falsch verstanden? Werde aus deiner Antwort nicht so 
100% schlau. Kann ich nun mir eine Abfolge von Analogen Bauteilen 
zusammen setzen, beispeilsweise nen OP und dahinter nen DeltaSigmaADC 
und diesen Block dann zur Laufzeit einfügen und sagen von welchem Pin er 
sich das Analogsignal holen soll?

Autor: PSoC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Aber PSoCs sind nicht trivial und eigentlich nicht für Anfänger 
geeignet.

Du kannst Dir Konfigurationen vorfertigen und bei Bedarf laden; es geht 
aber auch, Funktionsblöcke direkt über Register zu definieren. 
Allerdings nicht ganz in C; da muss man auch ein paar Zeilen in 
Assembler schreiben. Such mal nach "Dynamic Reconfiguration" auf der 
Cypress Web-Site.
PSoC.

Autor: Robert Teufel (robertteufel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@PSoC und auch Guido

wuerde mich gerne mal direkt mit Euch unterhalten. Arbeite gerade an 
einem PSoC Projekt und es geht definitiv nicht darum von Euch 
kostenlosen Support zu bekommen.
Vorname punkt nachname bei gmail punkt com funktioniert hervorragend 
wenn ihr an einem Gedankenaustausch Interesse habt. Es koennte in unser 
aller Interesse sein, denn ich habe einen guten Draht zu Cypress.

Hab schon mal angedroht hier ein paar PSoC Threads loszulassen und das 
kommt bald. Hab beide Kits, FirstTouch und EvalKit und es gibt vieles 
daran, was ich einmalig finde aber klemmen tuts auch noch hier und da.

Gruss, Robert

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm kann es sein, dass das Dynamic Reconfiguration von PSoc Creator 
immer noch nicht unterstützt wird? Hatte das in einem Forum gelesen, der 
Beitrag von von Ende 2009. Konnte jedoch bislang im Creator keinelei 
menüpunkt zur Erstellung socher dynamischer Konfigurationen finden.

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PSoC Creator setze ich bisher noch nicht ein, 8051 kommt mir nicht ins 
Haus und die PSoC5 Muster sind erst vor ein paar Wochen hier angekommen, 
hatte noch keine Zeit mich damit auseinander zu setzen.

Auf jeden Fall sagt meine Erfahrung mit Tools von Cypress, dass es alles 
andere als einfach ist damit umzugehen. Die ersten Schritte sind immer 
schön einfach und danach steht einem das Tool meist mehr im Weg als es 
hilft. Beim PSoC Designer war eine meiner ersten Tätigkeiten 
herauszufinden wie Libraries funktionieren um die ändern zu können.

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha ok,
ich habe da grade nochmal eine akute Frage. wie aktiviere ist das EMIF? 
Muss ich einfach nur die Register richtig setzen und er tut dann 
automatisch die richtige Software in einen der UDBs? Kann ich mir kaum 
vorstellen.
Im Component Catalog habe ich leider nichts in Richtung EMIF finden 
können.

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr interessant, ich habe grade im Ordner C:\Program Files 
(x86)\Cypress\PSoC Creator\1.0\PSoC 
Creator\psoc\content\cyprimitives\cyprimitives.cylib\ einen Ordner names 
cy_emif_port_v1_0 gefunden, wo scheinbar die Komponente für das EMIF 
drin liegt. Zumindest steht dies in der beiliegenden PDF, die aussieht 
wie jede PDf, die zu einer Komponente gehört. Jedoch exisitiert das Teil 
ist in meinem Component Catalog!
Jemand ne Idee?

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die, die es noch interessiert. Cypress bringt ... öhhh.. glaube 
Anfang kommendes Jahres die ES2 Version raus und da soll das dann 
funktionieren.
ES1 unterstützt EMIF Hardware-Seitig noch nicht.

Autor: Robert Teufel (robertteufel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian S. schrieb:

> ES1 unterstützt EMIF Hardware-Seitig noch nicht.

Cypress bringt ... öhhh.. glaube Anfang kommendes Jahres die ES2 Version 
raus und da soll das dann funktionieren.
==================

Hallo Fabian,

Das ist mit ES2 leider nicht der Fall, mindestens nicht im erwaehnten 
Zeit-Rahmen. Es gibt jetzt ohne groessere Probleme die ES1 Versionen, 
z.B. ueber die Distributoren. Bis es eine ueberarbeitete Version gibt, 
dauert noch, doch selbst mit den vielen Erratas kann der existierende 
Baustein vieles, was man sonst vergeblich sucht. Die analogen 
Komponenten sind schon am oberen Ende der MCU Skala und wenn man jetzt 
noch ein CPLD braucht, oder eine etwas aussergeweohnliche Konstellation 
hat mit 5 UARTs oder mit 8 Timern oder so was aehnliches, dann koennte 
es mit Standard-Bausteinen recht schwierig werden.

Der langen Rede kurzer Sinn, die PSoC 5 Teile werden mindestens bis zur 
2. Haelfte 2010 im ES1 Status bleiben aber auch als solche manche 
Applikation abdecken, die sonst mehrere Chips brauchen wuerde.

Werde mich denn auch mal wieder mit besseren Nachrichten melden!

Gruss, Robert

http://www.mcu-related.com

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joa war mit einem Arbeitskollegen vor ein paar Wochen auf einem kleinen 
Einführungskurz in PSoC 3/5 in Hamburg, war zwar Inhaltlich nicht viel 
neues was man da gehört hat, aber man hatte halt einen FAE und einen 
Verkäufer von Cypress direkt mal vor der Nase und konnte die ein wenig 
ausfragen ;)
Was dein Termin angeht stimmt das wohl so ungefair, aber wie das halt 
mit solchen Entwicklungen ist kann das dann unerwartet auch noch mal 
länger dauern.
Der FAE meinte halt auch, dass das EMIF bei den Entwicklungen etwas 
unter den Tisch gefallen sei (was ich für einen Hersteller, der 
eigentlich aus der Speicherbranche kommt recht schwach halte). 
Jedenfalls haben wir inzwischen ein provisorisches Momory Interface 
bekommen, was dann halt über ein paar UDBs läuft.
Was ich auch sehr interessant fand war, der FAE meinte, dass es 
theoretisch möglich sei den gesamten Chip On-The-Fly in C umzubauen 
(also auch den analogen Teil), es sind ja schließlich alles nur Register 
die richtig gesetzt werden müssen. Dies sei bislang jedoch nicht 
getestet worden und würde auch noch etwas dauern bis sie dahingehend 
etwas machen, sprich sie können nicht garantieren, dass das alles 
funktioniert wenn man es nicht genau so macht wie Cypress es bislang in 
ihrer API macht. Unter Umständen soll es dafür auch irgendwann eine C 
API geben.

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Robert:
Mir ist durchaus klar, dass das ein absolut genialer Chip ist und mehr 
aufm Kasten hat als die meiste Konkurrenz, jedoch wollten wir den Chip 
in der Firma für ein Projekt einsetzen wo wir das EMIF unumgänglich 
gebraucht hätten, somit sind wir nun vom PSoC weg und haben uns für den 
Freescale Kinetis K10 entschieden, da das ganze bis februar fertig sein 
soll. Der K10 ist ein hammer Teil, nur halt leider nicht so toll wie der 
PSoC.

Autor: Robert Teufel (robertteufel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian S. schrieb:
> @Robert:
> Mir ist durchaus klar, dass das ein absolut genialer Chip ist und mehr
> aufm Kasten hat als die meiste Konkurrenz,
Kein Einspruch :-)
> jedoch wollten wir den Chip
> in der Firma für ein Projekt einsetzen wo wir das EMIF unumgänglich
> gebraucht hätten,
ein sogenanntes Killer-Kriterium, die gibt's immer wieder
> somit sind wir nun vom PSoC weg und haben uns für den
> Freescale Kinetis K10 entschieden, da das ganze bis februar fertig sein
> soll.
Da bleibt mir nur uebrig, Dir und Deiner Firma viel Glueck zu wuenschen. 
dass Freescale es schafft. Seit heute gibt es ja immerhin ein Datasheet 
fuer den Kinetis

Gruss, Robert

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joa wir haben schon seit ein paar Wochen Beta Datenblätter und Co., sind 
da also recht zuversichtlich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.